Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Im Q4 wesentlich: Bei Aktienselektion auf Qualitätskriterien sowie richtige Sektor-Selektion achten


22.09.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Analysten der Erste Group haben ihre globale Strategie für das 4. Quartal veröffentlicht. Sie rechnen mit einer Seitwärtsbewegung der Aktienmärkte und meinen: "Nach einer soliden Erholung der Wirtschaft und der Aktienmärkte im Q3 steigt die Unsicherheit im Q4 wieder an. Wachsende Sorgen um die wirtschaftliche Erholung angesichts steigender COVID-19 Neuinfektionen in vielen Ländern sowie politische Risiken sorgen für erhöhte Volatilität an den Märkten. Wir rechnen sowohl bei den sicheren Veranlagungen als auch an den Aktienmärkten in Summe mit einer Seitwärtsbewegung im Q4. Einer umsichtigen Branchen- und Titelauswahl kommt in dieser Phase besondere Bedeutung zu. Wir erwarten im 4. Quartal eine Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes und einen nur leicht positiven Ertrag zwischen 0% und +5%. Zunächst sollte die noch nicht ganz abgeschlossene Korrektur der Technologieaktien für eine erhöhte Volatilität sorgen, danach eine möglicherweise länger andauernde Unsicherheit über den Wahlausgang der US-Präsidentschaftswahl. Das Risiko für diese Prognose wäre eine wirtschaftlich schwächere Dynamik und niedrigere Gewinnerwartungen aufgrund signifikant verstärkter COVID-19-Eindämmungsmaßnahmen. Wir erwarten im Q4 einen leichten Preisanstieg von europäischen Aktien von 0 bis +5%. Investoren sollten bei der Aktienselektion weiter auf Qualitätskriterien sowie die richtige Sektor-Selektion achten. Wir erwarten, dass der US-Aktienmarkt nach Abschluss seiner technischen Korrektur seitwärts tendieren wird. Die Volatilität sollte auch wegen der Ungewissheit über den US-Präsidentschafts-Wahlausgang erhöht bleiben. Wir prognostizieren einen moderat positiven Ertrag am unteren Ende der Spanne zwischen 0% - 5%. Das Risiko für diese Prognose wäre vor allem ein Nachlassen der bestehenden Dynamik der Gewinnerwartungen bzw. wieder signifikant verstärkte COVID-19-Eindämmungsmaßnahmen."


Trading, Chart, Bildschirm, grün - https://de.depositphotos.com/166844682/stock-photo-business-line-chart.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Lenzing, Semperit, Amag, Addiko Bank, FACC, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Österreichische Post, Agrana, AMS, AT&S, Erste Group, Flughafen Wien, Frequentis, Heid AG, Immofinanz, OMV, Porr, Polytec Group, RBI, Verbund, voestalpine, Wienerberger, Wolford.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner