Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Im Fokus: Uniqa, Palfinger, Do&Co und KapschTrafficCom


AMS
Akt. Indikation:  15.96 / 16.41
Uhrzeit:  21:45:38
Veränderung zu letztem SK:  -0.23%
Letzter SK:  16.22 ( -3.80%)

ATX
Akt. Indikation:  2133.80 / 2134.00
Uhrzeit:  19:59:58
Veränderung zu letztem SK:  0.40%
Letzter SK:  2125.31 ( -3.67%)

ATX Prime Letzter SK:  2125.31 ( -3.59%)
AXA
Akt. Indikation:  16.03 / 16.14
Uhrzeit:  21:45:49
Veränderung zu letztem SK:  -3.43%
Letzter SK:  16.66 ( -1.15%)

Bawag
Akt. Indikation:  30.42 / 30.72
Uhrzeit:  21:45:40
Veränderung zu letztem SK:  0.76%
Letzter SK:  30.34 ( -6.76%)

Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  11.50 / 11.85
Uhrzeit:  21:32:39
Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
Letzter SK:  11.70 ( -5.26%)

Palfinger
Akt. Indikation:  22.20 / 22.35
Uhrzeit:  21:45:02
Veränderung zu letztem SK:  0.79%
Letzter SK:  22.10 ( -0.45%)

Rosenbauer
Akt. Indikation:  31.40 / 31.80
Uhrzeit:  21:33:39
Veränderung zu letztem SK:  -1.25%
Letzter SK:  32.00 ( -1.23%)

Strabag
Akt. Indikation:  24.85 / 25.50
Uhrzeit:  21:45:38
Veränderung zu letztem SK:  0.90%
Letzter SK:  24.95 ( -2.16%)

Telekom Austria
Akt. Indikation:  6.16 / 6.26
Uhrzeit:  21:38:07
Veränderung zu letztem SK:  0.65%
Letzter SK:  6.17 ( -1.28%)

Uniqa
Akt. Indikation:  5.13 / 5.21
Uhrzeit:  21:45:08
Veränderung zu letztem SK:  0.19%
Letzter SK:  5.16 ( -2.09%)

15.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX folgte den internationalen Märkten auch diese Woche nach oben und schloss mit +1,7% knapp unter der 3,200-Punkte Marke. Die Finanzmärkte zeigten sich erstaunlich immun gegenüber der weiter steigenden Zahl an Corona-Virus-Neuinfektionen in China und damit der steigenden Gefahr eines Wachstumsdämpfers auf die Weltwirtschaft. Gute Vorgaben von der Wall Street und eine soweit zufriedenstellenden Berichtssaison stärkten das Anlegervertrauen.

Die ATX-Kursliste führten diese Woche die Aktien der Uniqa (+11,9%) an nach Meldung einer Großakquisition in Osteuropa. Für EUR 1 Mrd. will der heimische Versicherungskonzern die AXA -Töchter in Polen, Tschechien und der Slowakei erwerben und somit seine Marktposition ausbauen und durch Synergien die Ertragskraft erheblich steigern. Auch die BAWAG legte nach Zahlenvorlage +7,5% zu. Während die gesteckten Ziele 2019 erreicht und auch der Ausblick für 2020 bestätigt wurde, überraschte der Dividendenvorschlag mit EUR 2,61/Aktie (Dividendenrendite von rund 6%) positiv.

Ans Ende der ATX-Kurstafel rutschte diese Woche erneut die AT&S mit - 2,8%, welche letzte Woche aufgrund des Corona-Virus Ausbruchs eine Gewinnwarnung veröffentlichte. Seit heute ist jedoch auch das dritte chinesische Werk (Chongqing II) wieder in Betrieb. Auch die Aktie der Österreichischen Post schwächelte mit – 1,9%.

Aus dem ATX Prime stach noch die Rosenbauer mit – 5,3% hervor sowie Kapsch TrafficCom mit – 4,6%. Rosenbauer konnte laut vorläufigen Zahlen 2019 seinen Umsatz zwar um 7,6% auf knapp EUR 980 Mio. steigern, das Vorsteuerergebnis entwickelte sich jedoch nur stabil. Für 2020 erwartet das Management auf Basis eines starken Auftragsbestandes ein stabiles Umsatzwachstum und eine Verbesserung der Profitabilität. Die Kapsch TrafficCom verlor im Zuge einer Gewinnwarnung vor Publikation der Q3- Zahlen kommenden Dienstag. Infolge von Einmaleffekten wird in den ersten 3 Quartalen ein EBIT von nur knapp EUR 8 Mio. erwartet und die Guidance für das Gesamtjahr von EUR 35 Mio. (ohne Einmaleffekte) gekappt.

Weitere positive News gab es zu Telekom Austria , Strabag und ams . Der heimische Telekom-Konzern berichtete über ein überraschend starkes Schlussquartal und erwartet auch für 2020 ein Umsatzplus von 1-2% und eine steigende EBITDA-Marge.

Die Strabag präsentierte diese Woche Eckdaten zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2019 und konnte ihre Guidance sogar übertreffen. Auch für 2020 sieht das Management eine weiter robuste Nachfrage am europäischen Bausektor und erwartet eine Margenverbesserung.

Die ams berichtete ebenfalls über ein erfolgreiches 2019 und blickt auch einem starken Auftaktquartal entgegen, jedoch unter der Prämisse, dass der Corona-Virus-Ausbruch keinen erheblichen negativen Einfluss hat. Der nächste Meilenstein ist nun die Kapitalerhöhung und der für das 2. Quartal geplante Abschluss der Osram-Übernahme.

Ausblick. In der kommenden Woche präsentiert die Uniqa vorläufige Zahlen 2019 und Palfinger veröffentlicht seinen Geschäftsbericht 2019. Weiters berichten DO&CO und Kapsch TrafficCom über ihre 3. Quartale 2019/20.


Companies im Artikel
AMS
ATX
ATX Prime
AXA
Bawag
Kapsch TrafficCom
Palfinger
Rosenbauer
Strabag
Telekom Austria
Uniqa
Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, UBM, FACC, Warimpex, Zumtobel, Wienerberger, AMS, DO&CO, Erste Group, Immofinanz, Lenzing, SBO, S Immo, OMV, RBI, ATX, ATX Prime, Andritz, AT&S, Bawag, CA Immo, Flughafen Wien, voestalpine, Porr.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner