Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Im Fokus: Marinomed, Immofinanz, CA Immo, S Immo, UBM, Warimpex, Porr und Strabag


23.05.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX tendierte diese Woche mit -0,8% leicht schwächer und hinkte der starken Entwicklung internationaler Märkte deutlich hinterher. Diese zeigten sich von positiven Nachrichten zu einem möglichen Covid-19-Impfstoff, einer graduellen wirtschaftlichen Erholung und dem Ölpreisanstieg beflügelt.

An die Spitze der Kurstafel setzte sich Wienerberger mit + 7,8%. Auch international waren Bau- und Baumaterialienwerte stark gesucht. Die SBO legte knapp 6% zu. Der Ölfeldausstatter legte solide Q1-Zahlen vor, ange- sichts der Corona-Krise und des Ölpreisverfalls ist der Ausblick jedoch stark belastet. Der Ölpreisanstieg um rund 25% diese Woche stützte zusätzlich den Kurs.

Performance-Schlusslicht war die Österreichische Post mit -9,7%. Für zwei Logistikzentren in Hagenbrunn und Wien-Inzersdorf wurde aufgrund von Corona-Erkrankungen Unterstützung durch das Bundesheer angefordert. Der Verbund schwächelte mit -8,2% ebenfalls deutlich nachdem letzte Woche mit den Q1-Zahlen der Ausblick für 2020 leicht gekürzt wurde.

Beide Versicherungsgesellschaften berichteten diese Woche über ihre Q1- Ergebnisse. Die Uniqa hatte dabei schon vorab bekannt gegeben, leicht ins Minus zu rutschen infolge eines niedrigeren Kapitalanlageergebnisses, sodass es wenig Überraschendes gab. Die VIG erzielte im Q1 ein starkes Prämienwachstum und legte beim Gewinn leicht zu.

Die Q1-Zahlen der Addiko Bank lagen sowohl operativ als auch bei den Risikokosten unter unseren Erwartungen. Der Ausblick für 2020 wurde ausgesetzt. Die HV wurde auf das 4. Quartal verschoben, um den Vorschlag für eine Dividende 2019 (EUR 2,05/Aktie) zu überprüfen.

Die Q1-Zahlen bei Semperit zeigten Fortschritte bei der Restrukturierung des Medizin-Segments, das von der höheren Nachfrage nach medizinischen Handschuhen profitierte. Die Industriesparte spürt jedoch die nachlassende Konjunkturdynamik, sodass die Visibilität insgesamt gering ist.

Beim Flughafen Wien zeigten sich im 1. Quartal erste Bremsspuren der Corona-Krise. Drastisch belegten aber die Passagierzahlen für April
(- 99,6%), wie sehr die Reisebeschränkungen die Luftfahrt treffen. Optimistisch stimmen jedoch erste Ankündigungen von Airlines für den Sommer. Wichtigster Kurstreiber hier sind die News um Hauptkunden AUA.

Analyseseitig haben wir unsere Halten-Empfehlung für die Bawag-Aktie bestätigt mit gekürztem Kursziel von EUR 29, was insbesondere höhere Risikokosten reflektiert, die sich dämpfend auf unsere Gewinn- und Dividendenschätzungen auswirkten.

Ausblick. Kommende Woche neigt sich die Q1-Berichtssaison dem Ende zu mit Branchenschwerpunkt Bau- und Immobilien (Immofinanz, CA Immo, S Immo, UBM, Warimpex, Porr und Strabag). Weiters berichtet noch das biopharmazeutische Unternehmen Marinomed seine Q1-Zahlen und die Uniqa hält am Montag ihre HV ab.


Ausblick, Fernglas, Horizont, Zukunft, Fokus - (Bild: Pixabay/Unsplash https://pixabay.com/de/ferngläser-blick-fokus-optische-1209892/ )


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, Addiko Bank, Warimpex, Porr, Kapsch TrafficCom, DO&CO, Mayr-Melnhof, Polytec, EVN, FACC, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner