Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Globaler Aktienmarktindex sollte in der kommenden Woche wenig verändert notieren


Gold
Akt. Indikation:  1501.25 / 1501.25
Uhrzeit:  17:06:30
Veränderung zu letztem SK:  -0.90%
Letzter SK:  1514.89 ( -0.02%)

Nikkei
Akt. Indikation:  20665.00 / 20665.00
Uhrzeit:  17:06:30
Veränderung zu letztem SK:  1.21%
Letzter SK:  20418.81 ( 0.06%)

S&P 500
Akt. Indikation:  2923.50 / 2923.50
Uhrzeit:  17:06:25
Veränderung zu letztem SK:  1.21%
Letzter SK:  2888.68 ( 1.44%)

21.07.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die globalen Leitindizes notierten in der letzten Woche kaum verändert. Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte verlor in EUR -0,1%. Der europäische Leitindex notierte unverändert. Auffallend schwach tendierte der Nikkei , er verlor -2,8%. Seine Performance liegt in diesem Jahr weit hinter jener des S&P 500 und des europäischen Aktienmarktes.

Die US-Berichtssaison hat begonnen. Zum Wochenbeginn berichteten die US-Banken über ihren Geschäftsverlauf. Hierbei fällt im Allgemeinen der Rückgang der Trading- Erlöse auf. Die Erwartung, dass die US-Notenbank den Leitzins senken wird belastet die Aussicht auf steigende Nettozinserlöse des Sektors. Der Bankenindex gab im Wochenvergleich leicht nach (-1%).

Wir erwarten, dass der globale Aktienmarktindex in der kommenden Woche wenig verändert notieren wird. Nach den erzielten Zugewinnen der letzten Wochen erscheint eine Seitwärtsbewegung in der Nähe des Allzeit-Hochs realistisch. Der Goldpreis befindet sich im Aufwärtstrend. Dieser sollte vorerst andauern.


Companies im Artikel
Gold
Nikkei
S&P 500
Laptop, Chart, xtb © Martina Draper/photaq


Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , Wienerberger , EVN , Amag , Frequentis , Marinomed Biotech , Österreichische Post , Polytec , Immofinanz , SBO , voestalpine , KTM Industries , Zumtobel , Kapsch TrafficCom , Valneva , Lufthansa , Infineon , RBI , Porr , Evotec .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner