Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: FACC - Fokus liegt auf der Stärkung der Ertragskraft


FACC
Akt. Indikation:  5.35 / 5.37
Uhrzeit:  22:58:13
Veränderung zu letztem SK:  1.13%
Letzter SK:  5.30 ( 0.57%)

25.01.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : FACC hielt letzten Freitag ihren Kapitalmarkttag in München ab. Neben dem für das Rumpfgeschäftsjahr 2019 angepassten Ausblick (Umsatz von rund EUR 668 Mio, EBIT von rund EUR 36-37 Mio.), gab das Management auch seine mittelfristigen Finanzziele bekannt. In den kommenden Jahren sollen die Umsätze um rund 5% jährlich wachsen und somit über dem durchschnittlichen Marktwachstum liegen. Die EBIT-Marge soll auf 8-10% ansteigen. Erreicht werden soll dies unter anderem durch Effizienzsteigerungsprogramme und der Optimierung von Geschäftsprozessen. Die Ausschüttungsquote soll zwischen 20% und 30% liegen.

Ausblick. Der Fokus liegt nun eindeutig auf der Stärkung der Ertragskraft. Wir sehen unsere Schätzungen für 2020 weiter gut untermauert. Im ersten Halbjahr ist noch mit einer Schwäche der Division Cabin Interiors zu rechnen, das 2. Halbjahr sollte dann sehr stark werden. Die Visibilität bei den Produktionsraten der Flugzeughersteller für die einzelnen Modelle hat sich ebenfalls erhöht. Die leicht ansteigende Produktionsrate für den A32F sollte den Rückgang bei der B787 ausgleichen. Die monatliche Auslieferungsrate der A350 wird wahrscheinlich bei 9,5 Flugzeugen stabil bleiben. Wir bleiben bei unserer Kaufempfehlung für die Aktie.


Company im Artikel
FACC
Als Technologiepartner von Bombardier wird FACC ab dem Jahr 2020 die Radoms auch für den Airbus A220 liefern. Fotorechte: © Airbus/S. Ramadier © Aussendung


Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, UBM, FACC, SBO, Zumtobel, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, S Immo, Porr, Rosgix, Agrana, AT&S, Palfinger, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, AMS, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Kuehne & Nagel Headquarter Österreich

Covid 19 lookups


Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(2), AMS(1), Kapsch TrafficCom(1)
    BSN Vola-Event Delivery Hero
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.88%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.03%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1), OMV(1), Agrana(1), AMS(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: OMV 0.7%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.9%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: FACC(1), RBI(1), Verbund(1), Erste Group(1), Lenzing(1), OMV(1)