Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Do&Co - Wachstumspotentiale laut Analysten "bei weitem noch nicht im aktuellen Kursniveau reflektiert"


Sky
Akt. Indikation:  20.05 / 20.48
Uhrzeit:  23:00:31
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

22.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Am Donnerstag dieser Woche gab DO&CO Zahlen für die ersten 9 Monate des GJ 2019/20 bekannt. DO&CO verbuchte ein Umsatzplus von 16,7% auf EUR 759,9 Mio. Alle Segmente trugen zu dem Umsatzanstieg bei, insbesondere jedoch die größte Division Airline Catering (+18,2%), die von mehreren neuen Aufträgen profitierte (darunter Catering für zusätzliche sechs Destinationen von British Airways ex London Heathrow, 5 Abflüge/Woche für Singapore Airlines von deutschen Flughäfen oder 6 Abflüge/Woche für Cathay Pacific ab London). Die erstmalige Anwendung von IFRS 16 beeinflusste die GuV signifikant und führte zu höheren Abschreibungen und Zinskosten. Getrieben durch die IFRS 16 Effekte stieg das EBITDA um 42,6% auf EUR 87,9 Mio. Der Quartalsgewinn blieb trotz höherer Minderheitenanteile (die eine sehr gute Leistung in der Türkei widerspiegeln) mit EUR 21,4 Mio. fast stabil.

Ausblick. Die 9-Monats-Zahlen entsprachen unseren Erwartungen und zeigten, dass DO&CO die zweistellige Wachstumsraten beim Umsatz halten kann. Die Profitabilität im Segment Airline Catering litt etwas unter Einmalaufwendungen für die Prüfung einer möglichen Übernahme von LSG Sky Chefs und Anlaufkosten für die Großaufträge von British Airways und Iberia. Wir erwarten, dass sich die Margen spätestens im 2. Halbjahr 2020/21 mit der höheren Auslastung der Küchen in den Hauptstandorten verbessern werden. DO&CO hat mit 1. Februar alle Cateringleistungen für sämtliche Iberia und Iberia Express Abflüge aus Madrid übernommen sowie die Premium-Lounges der Iberia in Madrid. Weitere neue Aufträge gab es z.B. von Cathay Pacific (Business Lounge in Frankfurt) oder Qatar Airways (Business und Frequent Traveller Lounges in London Heathrow, Catering für 2 Abflüge in New York JFK). Auch das Catering für die Formel 1 Grands Prix wurde um 5 Jahre verlängert. Uns gefällt die Investment Story von DO&CO nach wie vor sehr gut, und wir sehen die Wachstumspotentiale bei weitem noch nicht im aktuellen Kursniveau reflektiert.


Company im Artikel
Sky
Do&Co-HV 12.7.2018


Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Porr, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, RBI, ATX, ATX Prime, Bawag, Erste Group, Andritz, Lenzing, Uniqa, Addiko Bank, Cleen Energy, Immofinanz, S Immo, Strabag, Beiersdorf, Deutsche Bank, Daimler, Allianz, Continental, Münchener Rück, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, MTU Aero Engines.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Kathrein Privatbank
Die Kathrein Privatbank hat sich in besonderem Maße auf die Bedürfnisse von Unternehmern, Unternehmerfamilien und Privatstiftungen spezialisiert. Das Leistungsspektrum umfasst alle für diese Klientel wichtigen Dienstleistungen: Dazu zählen die Beratung bei Gründung und Führung einer Stiftung, bei Nachfolgeregelungen, Vererbung, Schenkung sowie bei Unternehmenskäufen und -verkäufen.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner