Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nach dem großen Sell-off befinden wir uns nun in einer Phase der Stabilisierung

04.04.2020

04.04.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX gibt so wie die meisten internationalen Indizes in dieser Woche einen Teil seiner in der Vorwoche erzielten Gewinne wieder ab und verliert rund 4%. Nach der deutlichen Erholung der Ölpreise waren europaweit vor allem Unternehmen dieses Sektors gefragt, und auch die OMV gehörte mit einem Plus von 5% zu den Gewinnern dieser Woche.

Das große Thema der Woche waren die Dividendenzahlungen, bzw. die davor abzuhaltenden Hauptversammlungen. Unter den an der Wiener Börse gehandelten Banken haben die BAWAG und die Addiko Bank bereits angekündigt ihre Hauptversammlungen in das vierte Quartal zu verschieben, wodurch sich auch die Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns 2019 entsprechend verzögert. Sie folgen damit dem Aufruf der EZB und FMA von Dividenden und Aktienrückkäufen bis mindestens 1. Oktober 2020 Abstand zu nehmen.

Eine ähnlich lautende, dringende Empfehlung haben FMA und EIOPA (Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung) heute an die Versicherungsunternehmen gerichtet. Die VIG hat bereits Anfang der Woche angekündigt ihre ordentliche Hauptversammlung, die für den 15. Mai geplant war, zu verschieben. Insgesamt betrachten wir sowohl die börsennotierten österreichischen Banken als auch die Versicherungen als sehr solide kapitalisiert, eine Aufschiebung der Dividenden wäre aus unserer Sicht also nicht notwendig. Allerdings ist die Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung in den kommenden Monaten sehr groß, das Aufbauen eines zusätzlichen Kapitalpolsters durch die Einbehaltung der Gewinne aus dem GJ 2019 als Vorsichtsmaßnahme ist also nachvollziehbar.

Auch Unternehmen anderer Sektoren folgten diesem Beispiel, zahlreiche Unternehmen haben bereits die Hauptversammlung verschoben und denken über ein Aussetzen der Dividende nach. Das trifft auch auf die S Immo zu, die als eines der letzten Unternehmen den Geschäftsbericht und damit die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentierte. Das Unternehmen legte ein Rekordergebnis vor, das allerdings vor dem Hinter- grund der aktuellen Krise in diesem Jahr nicht wiederholt werden kann.

Trotz des denkbar ungünstigen Marktumfeldes konnte die ams ihre Kapitalerhöhung zur Teil-Refinanzierung der Osram Akquisition erfolgreich durchziehen. Die Freigabe der Übernahmekommission wird nun im Laufe des 2. Quartals erwartet.

In der nächsten Woche erwarten wir das Trading Statement der OMV, ansonsten wird es in Wien – was Unternehmensergebnisse betrifft – eine eher ruhige Woche.

Ausblick: In Österreich denkt die Regierung bereits daran, den Handel bald vollständig wieder zu öffnen. Dies wäre ein erster bedeutender Schritt in Richtung Normalisierung und würde einigen Unternehmen helfen, wie beispielsweise der Österreichischen Post und den Immobilienaktien. Für viele Unternehmen ist der Blick auf andere Märkte bzw. die globale Entwicklung wesentlicher. Wie bereits in der Vorwoche erwähnt, bereitet vor allem die Entwicklung in den USA große Sorge. Nach dem großen Sell-off befinden wir uns nun in einer Phase der Stabilisierung, die Gegenbewegung des ATX brachte rund 20%. Viele Titel sind derzeit fundamental massiv unterbewertet, Anleger sollten vor allem auf Geschäftsmodell, Management und Bilanz der Unternehmen achten. An dieser Stelle verweisen wir noch einmal auf unsere in der Vorwoche veröf- fentlichte Empfehlungsliste Österreich Spezial - auch wenn es gerade jetzt viel Wichtigeres im Leben gibt.

Companies im Artikel

Addiko Bank Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
AMS Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
ATX Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
Bawag Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
OMV Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
Osram Licht Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
S Immo Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
VIG Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

Dividenden, Dividende - http://www.shutterstock.com/de/pic-112789159/stock-photo-dividend-payout-announcement-concept-of-return-on-investment-focus-on-dividend.html (Bild: shutterstock.com)





 

Bildnachweis

1. Dividenden, Dividende - http://www.shutterstock.com/de/pic-112789159/stock-photo-dividend-payout-announcement-concept-of-return-on-investment-focus-on-dividend.html (Bild: shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Agrana, Erste Group, Strabag, Semperit, Palfinger, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Uniqa, CA Immo, DO&CO, Frequentis, Rath AG, AT&S, Volkswagen Vz., Allianz, BMW, Continental, Münchener Rück, HeidelbergCement, adidas.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Dividenden, Dividende - http://www.shutterstock.com/de/pic-112789159/stock-photo-dividend-payout-announcement-concept-of-return-on-investment-focus-on-dividend.html (Bild: shutterstock.com)