Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Ausblick: Ab Wochenmitte sollten die Leitindizes wieder leichte Zugewinne erzielen


Nasdaq
Akt. Indikation:  11171.50 / 11171.50
Uhrzeit:  19:59:57
Veränderung zu letztem SK:  0.06%
Letzter SK:  11164.45 ( -0.12%)

Nikkei
Akt. Indikation:  23175.00 / 23175.00
Uhrzeit:  19:59:54
Veränderung zu letztem SK:  3.78%
Letzter SK:  22329.94 ( -0.39%)

S&P 500
Akt. Indikation:  3379.25 / 3379.25
Uhrzeit:  19:59:54
Veränderung zu letztem SK:  0.19%
Letzter SK:  3372.85 ( -0.02%)

08.12.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der globale Aktienmarktindex ging in der letzten Woche in EUR um -1,4% zurück. Das Plus seit Jahresbeginn beträgt in EUR +22,9%. Der S&P 500 fiel in EUR um -1,6%, der Stoxx 600 gab um -1,2% nach, der Nikkei notierte in EUR mit -0,1% kaum verändert. Der globale Schwellen- länderindex notierte in EUR um -0,5% niedriger als in der Vorwoche.

Der von Technologiewerten dominierte Nasdaq 100 Index notierte ebenfalls tiefer (in EUR -2,5%). Der Indexanstieg seit Jahresbeginn beträgt +35,4%. Die Aussichten für weitere Zugewinne im kommenden Jahr sind gut.
Ein wichtiger Grund dafür ist, dass für Technologieunternehmen für das Jahr 2020 ein Anstieg der Gewinne um +12,4% erwartet wird. Die vom Konsensus erwartete Umsatzsteigerung beträgt für 2020 +7,6%. Beide erwartete Wachstumsraten liegen signifikant über dem Durchschnitt des Weltaktienmarktes. Für diesen erwartet der Konsensus, dass im kommenden Jahr die Gewinne der Unternehmen um +7,6% steigen bzw. die Umsätze um +4,2% zulegen.

Die voraussichtlich positive Entwicklung des Technologiesektors ist wichtig für die weitere Tendenz des globalen Aktienmarktes. Der Grund dafür ist, dass er nach dem Kriterium der Marktkapitalisierung der größte Sektor im Weltaktienindex überhaupt ist. Sein Gewicht beträgt darin 18,8%. Er übertrifft nach dem Marktwert somit signifikant die beiden nächstgrößeren Sektoren, nämlich die globalen Banken (11,2%) und Gesundheit (10,2%). Die erwarteten Gewinne/Aktie wurden in den letzten Wochen nach oben revidiert. Dies sieht man am nächsten Chart, der den Verlauf des US- Technologieindex und den Überhang positiver Gewinnrevisionen versus der negativen Gewinnrevisionen (in Balkenform dargestellt) zeigt.

Ausblick. Der globale Aktienmarktindex befindet sich derzeit in einer technischen Abschwächungsphase, die voraussichtlich nur kurzfristig andauert. Ab Wochenmitte sollten die Leitindizes wieder leichte Zugewinne erzielen.


Companies im Artikel
Nasdaq
Nikkei
S&P 500
Trading, Chart Analyse, Kerze, Messen - https://de.depositphotos.com/5937633/stock-photo-touching-stock-market-chart.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Semperit, Kapsch TrafficCom, Frequentis, Zumtobel, FACC, Amag, AMS, Marinomed Biotech, Andritz, CA Immo, Erste Group, Linz Textil Holding, Porr, Rosenbauer, Telekom Austria, Wienerberger, Stadlauer Malzfabrik AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner