Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Andritz: Analysten rechnen mit Gewinnmitnahmen auf aktuellen Niveaus


Andritz
Akt. Indikation:  41.26 / 41.40
Uhrzeit:  18:04:16
Veränderung zu letztem SK:  0.36%
Letzter SK:  41.18 ( -1.15%)

Erste Group
Akt. Indikation:  32.97 / 33.22
Uhrzeit:  18:04:15
Veränderung zu letztem SK:  0.11%
Letzter SK:  33.06 ( 0.06%)

09.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Dank eines sehr starken Bereichs Pulp & Paper steigerte Andritz seinen Umsatz im 3. Quartal um 17,6% auf EUR 1,69 Mrd. Dieser war auch Haupttreiber für den höchsten Auftragsstand der Unternehmensgeschichte mit EUR 8,1 Mrd. Die bereinigte EBITA-Marge konnte mit 6% auf Vorjahresniveau gehalten werden. Jedoch buchte Andritz wie bereits kommuniziert Restrukturierungskosten für den Bereich Metals Forming (Schuler) und kleinere Anpassungsmaßnahmen in anderen Divisionen von rund EUR 95 Mio. sowie Wertminderungen auf Firmenwerte iHv. rund EUR 25 Mio. Somit lag das unbereinigte EBITA mit EUR 6,4 Mio. deutlich unter dem Vorjahreswert und auch der Quartalsgewinn rutschte mit EUR – 31 Mio. in die roten Zahlen. Der Ausblick (deutlicher Umsatzanstieg, bereinigte EBITA-Marge auf Vorjahresniveau – 6,9%) wurde bestätigt.

Ausblick. In Summe brachten die Q3-Zahlen keine großen Überraschungen. Während der Pulp & Paper Bereich sich gut entwickelt, erwarten wir für den Bereich Metals Forming aufgrund der schwachen Automobilindustrie keine großen Profitabilitätssprünge und somit keine Impulse für höhere Margen auf Ebene des Gesamtkonzerns. Angesichts der seit September starken Kursentwicklung erwarten wir durchaus Gewinnmitnahmen auf aktuellen Niveaus.


Companies im Artikel
Andritz
Erste Group
Andritz-neXline wetlaid; Credit: Andritz © Aussender


Aktien auf dem Radar: Valneva , Warimpex , Polytec , Addiko Bank , Telekom Austria , FACC , Rosgix , Mayr-Melnhof , Semperit , RBI , voestalpine , AT&S , SW Umwelttechnik , UBM .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner