Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Analysten: Zahlen der S Immo waren solide


10.04.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die S Immo publizierte ihre Ergebnisse 2020. Die Mieteinnahmen konnten dabei dank Immobilienzukäufen um 3,3% auf EUR 123 Mio. gesteigert werden. Das EBITDA hingegen sank hingegen um 18% auf EUR 71 Mio. aufgrund der fehlenden Hotelerträge sowie Forderungswertberichtigungen infolge der Corona-Krise. Das Bruttoergebnis aus der Hotelbewirtschaftung war zwar 2020 mit EUR -0,3 Mio. fast ausgeglichen, stellt jedoch einen Totalausfall gegenüber den EUR 16,9 Mio. im Vorjahr dar. Das Bewertungsergebnis belief sich auf EUR 39 Mio. (Bewertungsgewinne in Deutschland und Österreich, Abwertungen in CEE) nach knapp EUR 200 Mio. im Jahr 2019. Die S Immo schloss das Krisenjahr dennoch mit einem Plus von EUR 56,9 Mio. ab. Der FFO 1 fiel jedoch aufgrund der fehlenden Hotelerträge und der fehlenden Immofinanz-Dividende um etwa ein Drittel auf EUR 42,4 Mio. Der EPRA NAV per 31.12.2020 lag bei EUR 24,32/Aktie. Für 2021 gab der Vorstand keinen konkreten Ausblick, es wurde keine Divi- dende vorgeschlagen.

Ausblick. Die Zahlen der S Immo waren solide, jedoch machten sich die fehlenden Hotelerträge in GuV und vor allem im FFO bemerkbar. Der EPRA NAV wäre Anfang April allein durch die Kursanstiege der CA-Immo (6,4%) und Immofinanz (13,4%)-Anteile bei knapp EUR 25/Aktie gelegen. Die Veröffentlichung des Übernahmeangebots der Immofinanz zu EUR 22,25/Aktie sollte Ende der nächsten Woche erfolgen. Eine Angebotsbedingung - die Aufhebung der Stimmrechtsbeschränkung - soll in einer ao. HV abgeklärt werden. Während Immofinanz diese rund um den 30. April anberaumen will, plädiert die S Immo für einen Termin nach Ende der Angebotsfrist, sodass die Aktionäre Kenntnis über die Annahmequote haben.


Trading, Buy, Sell, Preis - https://de.depositphotos.com/32435379/stock-photo-stock-exchange-finance-graph.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Strabag, Porr, Uniqa, CA Immo, S Immo, Warimpex, Agrana, Frequentis, EVN, AMS, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, UBM, Telekom Austria, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner