Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ams: Analysten mit bestätigter positiver Einschätzung


01.08.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Gute Nachfrage nach Consumer Electronics hat bei ams im 2Q20 das schwache Geschäft im Automotive und Industriebereich mehr als nur kompensiert und ams zu einem Rekordergebnis fürs 1H20 verholfen. Der Umsatz steigt um 13% J/J, das EBITDA um 26% J/J und der Quartalsüberschuss um 125% J/J. 3D Sensoren für Gesichtserkennung und Umfelderkennung, Dis- playmanagementsensoren unter dem Display, sowie Geräuschunterdrü- ckungssensoren waren die Treiber im abgelaufenen Quartal. Die OSRAM Übernahme ist seit Anfang Juli abgeschlossen und ams hat seinen Anteil in den letzten Wochen um weitere 2% auf 71% anheben können.

Ausblick. Für 3Q20 erwartet ams einen Umsatz von USD 530-570 Mio., bei einer bereinigten EBIT Marge von 21-24% (i.e. USD 111-137 Mio.) Die Markterwartung war leicht über dem oberen Ende dieser Spanne gelegen, was offensichtlich auf die um einige Wochen verschobene Markteinführung der neuen iPhones liegt. Das 2H20 soll sich, wie bereits früher angekündigt, besser entwickeln als das 1H20. Für OSRAM ist der Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag für Jahresende angepeilt. Mit diesem bekommt ams ein vollständiges Durchgriffsrecht auf OSRAM, wodurch auch die Integration begonnen werden kann. Wir sehen unsere positive Einschätzung für die ams auf Basis der vorgelegten Zahlen bestätigt.


AMS AG (Bild: austriamicrosystems)


Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, FACC, Wienerberger, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, voestalpine, UBM, Immofinanz, RBI, SBO, Uniqa, Addiko Bank, AMS, Andritz, DO&CO, Erste Group, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Josef Manner & Comp. AG, Eyemaxx Real Estate, Deutsche Post, adidas, Bayer, Münchener Rück.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

BKS
Die börsenotierte BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt, Österreich, beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und betreibt ihr Bank- und Leasinggeschäft in den Ländern Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Die BKS Bank verfügt zudem über Repräsentanzen in Ungarn und Italien. Mit der Oberbank AG und der Bank für Tirol und Vorarlberg AG bildet die BKS Bank AG die 3 Banken Gruppe.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner