Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Agrana: Für Erholung des Aktienkurses ist es noch zu früh, meinen Analysten


Erste Group
Akt. Indikation:  29.56 / 29.93
Uhrzeit:  18:04:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
Letzter SK:  29.95 ( -1.87%)

20.04.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserer jüngsten Analyse haben wir unsere Halten Empfehlung bestätigt, das Kursziel wurde von zuletzt EUR 17,7 auf EUR 19,5 erhöht. In unser Bewertungsmodell haben wir die vorläufigen Zahlen für 2018/19, den erwarteten Anstieg des operativen Ergebnisses für 2019/20 sowie den Dividendenvorschlag des Managements (EUR 1 pro Aktie) eingearbeitet.

Das Unternehmen wird die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 am 13. Mai bekanntgeben. Wir rechnen jetzt mit einem Nettoergebnis von EUR 30,7 Mio. (-78% j/j) bei einem Umsatz von EUR 2,443 Mio. (-4,8% j/j). Auch das aktuelle GJ 2019/20 ist voraussichtlich ein schwieriges. Dennoch glauben wir, dass - basierend auf einer weiter soliden Performance des Fruchtsegments und einer schrittweisen Erholung des Zuckerpreises (erwartet in der zweiten Jahreshälfte) das Unternehmen letztendlich deutlich verbesserte Zahlen schreiben wird. Wir rechnen mit einer leichten Erhöhung des Konzernumsatzes (auf EUR 2,452 Mio.) und einem im Vergleich zum Vorjahr signifikant erhöhten Nettoergebnis (von rund EUR 54 Mio.). Hinter der Entwicklung in der Division Zucker stehen jedoch nach wie vor Fragezeichen. Wir glauben daher, dass es für eine deutliche Erholung des Aktienkurses noch zu früh ist.

Company im Artikel

Erste Group

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Agrana, Fabrik, Pischelsdorf; Bild: Agrana


Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner