Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





In Wien ansässige Coca-Cola Hellenic Bottling setzt auf intelligente Cooling-Lösung von Atos

16.07.2018

Atos hat einen neuen multinationalen Vertrag mit der Coca-Cola Hellenic Bottling Company (Coca-Cola HBC) abgeschlossen. Im Rahmen des in Österreich konzipierten Projektes erbringt Atos End-to-End-IoT-Services für das Coca-Cola HBC Connected-Cooler-Programm. Dieses liefert wertvolle Erkenntnisse zum Verbraucherverhalten und zur Performance im Einzelhandel und trägt dazu bei, Abläufe effizienter zu gestalten und den Umsatz zu steigern.

Coca-Cola HBC ist einer der weltweit größten Abfüller der Coca-Cola Company und bedient mit seinen Niederlassungen in 28 Ländern in Europa sowie in Russland und Nigeria rund 595 Millionen Endkunden.

Die Vernetzung von Assets wie beispielsweise Kühlschränken im Ladengeschäft ist ein Eckpfeiler der Strategie von The Coca-Cola-System zur Förderung digitaler Geschäfte. Mit einer Investition in 1,6 Millionen Kühlschränke, die bereits verwendet werden, nimmt Coca-Cola HBC hier eine Vorreiterrolle ein. Das Unternehmen arbeitet mit Atos bei der Einführung der Lösung Atos Codex Connected Cooler zusammen und wird bis Ende 2018 die ersten 300.000 Kühlschränke vernetzen. Die Lösung ermöglicht Coca-Cola HBC den Zugriff auf riesige Datenmengen direkt vom Point of Sale (POS), darunter: Platzierung und Verfügbarkeit von Kühlschränken im Ladengeschäft, Temperatur, Lagerbestand, Produktplatzierung, Kundenverhalten und Trends. Mit dieser End-to-End-Lösung kann Coca-Cola HBC Daten von vernetzten Kühlschränken in den 28 Ländern erheben, verknüpfen und verwalten.


Bildnachweis

1. Coca-Cola Varianten (Fotocredit: Coca Cola)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: .


Random Partner

3 Banken Generali
Die 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. ist die gemeinsame Fondstochter der 3 Banken Gruppe (Oberbank AG, Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft, BKS Bank AG) und der Generali Holding Vienna AG. Die Fonds-Gesellschaft verwaltet aktuell 8,65 Mrd. Euro - verteilt auf etwa 50 Publikumsfonds und 130 Spezial- bzw. Großanlegerfonds (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Coca-Cola Varianten (Fotocredit: Coca Cola)