Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





19.05.2018

In der Wochensicht ist vorne: Ibiden Co.Ltd 6,51% vor Qualcomm Incorporated 4,13%, Compeq Manufacturing 3,75%, Shinko Electric Industries 1,87%, Semtech Corporation 1,28%, Unimicron Technology Corp -0,86%, Apple -1,21%, Intel -2,14%, TTM Technologies, Inc. -2,52% und AT&S -9,37%.

In der Monatssicht ist vorne: Shinko Electric Industries 17,77% vor Apple 6,35% , Compeq Manufacturing 6,33% , Ibiden Co.Ltd 5,58% , Qualcomm Incorporated 3,9% , TTM Technologies, Inc. 1,67% , Intel -0,07% , Semtech Corporation -1,14% , Unimicron Technology Corp -2,81% und AT&S -18,69% . Weitere Highlights: Ibiden Co.Ltd ist nun 5 Tage im Plus (6,51% Zuwachs von 12,44 auf 13,25), ebenso Qualcomm Incorporated 3 Tage im Plus (3,36% Zuwachs von 55,64 auf 57,51), Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) im Plus. Dahinter Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent) und Semtech Corporation 27,05% (Vorjahr: 8,4 Prozent). AT&S -23,53% (Vorjahr: 152,85 Prozent) im Minus. Dahinter Qualcomm Incorporated -10,17% (Vorjahr: -1,81 Prozent) und TTM Technologies, Inc. 1,15% (Vorjahr: 14,97 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Compeq Manufacturing 31,5%, Unimicron Technology Corp 25,43% und Intel 19,56%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: AT&S -7,98% und Qualcomm Incorporated -1,75%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die AT&S-Aktie am besten: 3,59% Plus. Dahinter Ibiden Co.Ltd mit +2,58% , Shinko Electric Industries mit +1,16% und Qualcomm Incorporated mit +0,56% Semtech Corporation mit -0,08% , Apple mit -0,34% , TTM Technologies, Inc. mit -1,37% und Intel mit -1,92% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 12,39% und reiht sich damit auf Platz 1 ein:

1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,39% Show latest Report (12.05.2018)
2. Ölindustrie: 12,05% Show latest Report (12.05.2018)
3. Runplugged Running Stocks: 11,8%
4. Sport: 10,93% Show latest Report (12.05.2018)
5. Computer, Software & Internet : 7,4% Show latest Report (12.05.2018)
6. Solar: 6,01% Show latest Report (12.05.2018)
7. Deutsche Nebenwerte: 5,5% Show latest Report (12.05.2018)
8. Versicherer: 4,87% Show latest Report (12.05.2018)
9. Media: 4,31% Show latest Report (12.05.2018)
10. Energie: 3,81% Show latest Report (12.05.2018)
11. Immobilien: 3,6% Show latest Report (12.05.2018)
12. Bau & Baustoffe: 3,48% Show latest Report (12.05.2018)
13. Zykliker Österreich: 3,32% Show latest Report (12.05.2018)
14. IT, Elektronik, 3D: 3,23% Show latest Report (12.05.2018)
15. Rohstoffaktien: 3,19% Show latest Report (12.05.2018)
16. Luftfahrt & Reise: 2,92% Show latest Report (12.05.2018)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 2,8% Show latest Report (12.05.2018)
18. Gaming: 0,12% Show latest Report (12.05.2018)
19. Global Innovation 1000: 0,07% Show latest Report (12.05.2018)
20. Aluminium: -1,65% Show latest Report (14.03.2015)
21. Crane: -2,51% Show latest Report (12.05.2018)
22. Auto, Motor und Zulieferer: -2,7% Show latest Report (12.05.2018)
23. Stahl: -3,03% Show latest Report (12.05.2018)
24. Post: -3,36% Show latest Report (12.05.2018)
25. Banken: -3,86% Show latest Report (12.05.2018)
26. MSCI World Biggest 10: -3,88% Show latest Report (12.05.2018)
27. OÖ10 Members: -4,58% Show latest Report (12.05.2018)
28. Konsumgüter: -7,56% Show latest Report (12.05.2018)
29. Big Greeks: -7,77% Show latest Report (12.05.2018)
30. Licht und Beleuchtung: -8,92% Show latest Report (12.05.2018)
31. Telekom: -10,75% Show latest Report (12.05.2018)
32. Börseneulinge 2017: -11,83% Show latest Report (12.05.2018)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Smeilinho
zu ATS (18.05.)

Short-Spielereien? https://boerse-social.com/page/newsflow/short-spielereien_bei_facc_ats_co_gabb

Smyl
zu ATS (17.05.)

AT+S hat mir leider kein Glück gebracht, Verluste werden begrenzt und Cash für andere Aktien gebraucht

Junolyst
zu ATS (17.05.)

> Aktuelle Kursentwicklung < Die Aktie von AT&S hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwach entwickelt und ist deutlich unter die Marke von 20€ gefallen. Damit hat sich der inzwischen angefallene deutliche Kursgewinn derzeit wieder auf +/- Null reduziert. Hintergrund dessen, war wie bereits im Zuge der vorläufigen Zahlen 2017/18 kommuniziert, der schwache Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, der einige Marktteilnehmer negativ überrascht hat. Insbesondere der Ausblick, welcher eine EBITDA-Marge von 20-23%, nach 22,8% im Geschäftsjahr 2017/18, vorsieht, ist als etwas enttäuschend einzustufen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass das Geschäft der AT&S AG sehr volatil ist und sich daher Schwankungen im Ergebnis und auch bei der Umsatzentwicklung einstellen können. Das aktuelle Geschäftsjahr kann daher als ein Art Übergangsjahr bezeichnet werden. Als aufmerksamer Zuhörer konnte man dies allerdings schon den Äußerungen des CEO aus dem Conference Call zu Q3 entnehmen. Auf der anderen Seite ist die neue Mittelfristprognose, die für die kommenden 5 Jahre ein Wachstum auf 1,5 Mrd. € vorsieht, als sehr stark zu bezeichnen. Im Mittel entspricht dies einem durchschnittlichen Wachstum von 9% pro Jahr. Aufgrund dessen, dass dieses Jahr lediglich ein Wachstum von 6% erzielt werden soll, ist für die kommenden Jahre mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen. Die EBITDA-Marge soll in einem Bereich von 20-25% liegen. Da die Zahlen für das erste Quartal 2018/19 eher schwach ausfallen dürften, warte ich aktuell noch mit Nachkäufen ab. Allerdings bleibt die Aktie für mich aufgrund der positiven Aussichten weiter sehr attraktiv.

Junolyst
zu ATS (17.05.)

> Aktuelle Kursentwicklung < Die Aktie von AT&S hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwach entwickelt und ist deutlich unter die Marke von 20€ gefallen. Damit hat sich der inzwischen angefallene deutliche Kursgewinn derzeit wieder auf +/- Null reduziert. Hintergrund dessen, war wie bereits im Zuge der vorläufigen Zahlen 2017/18 kommuniziert, der schwache Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, der einige Marktteilnehmer negativ überrascht hat. Insbesondere der Ausblick, welcher eine EBITDA-Marge von 20-23%, nach 22,8% im Geschäftsjahr 2017/18, vorsieht, ist als etwas enttäuschend einzustufen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass das Geschäft der AT&S AG sehr volatil ist und sich daher Schwankungen im Ergebnis und auch bei der Umsatzentwicklung einstellen können. Das aktuelle Geschäftsjahr kann daher als ein Art Übergangsjahr bezeichnet werden. Als aufmerksamer Zuhörer konnte man dies allerdings schon den Äußerungen des CEO aus dem Conference Call zu Q3 entnehmen. Auf der anderen Seite ist die neue Mittelfristprognose, die für die kommenden 5 Jahre ein Wachstum auf 1,5 Mrd. € vorsieht, als sehr stark zu bezeichnen. Im Mittel entspricht dies einem durchschnittlichen Wachstum von 9% pro Jahr. Aufgrund dessen, dass dieses Jahr lediglich ein Wachstum von 6% erzielt werden soll, ist für die kommenden Jahre mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen. Die EBITDA-Marge soll in einem Bereich von 20-25% liegen. Da die Zahlen für das erste Quartal 2018/19 eher schwach ausfallen dürften, warte ich aktuell noch mit Nachkäufen ab. Allerdings bleibt die Aktie für mich aufgrund der positiven Aussichten weiter sehr attraktiv.

Ertragreich
zu ATS (17.05.)

Wurde verkauft. lässt zur Zeit keine stabile Perspektive erkennen.

Halbgebauer
zu ATS (16.05.)

https://www.boerse-express.com/news/articles/ats-noch-einiges-ankurspotenzial-19978

TraderOnkel
zu ATS (16.05.)

Bei AT&S kaufe ich nun gestaffelt die Stücke zurück die im Bereich über 22 Euro verkauft wurden. MfG A.A.

PIC
zu ATS (13.05.)

Wie nach Veröffentlichungen üblich melden wir uns auch diesmal mit einem update zu AT&S auf Basis der vorläufigen Zahlen für das abgelaufene WJ 2017/18. Etwas enttäuschend aber noch im Rahmen der Prognoseschwankungsbreite ist die erzielte EBITDA Marge von 22,8% (wir haben wie im letzten Kommentar beschrieben mit knapp 25% gerechnet), welche vom Management teilweise mit einer „nicht unüblichen“ Saisonalität (2. Und 3. Quartal am Stärksten) begründet wird. Gemeinsam mit den für AT&S unerfreulichen Wechselkursentwicklungen EUR:USD führt dies zu einem etwas geringeren Ergebnis als erhofft. Erfreulich hingegen sind die gute stabile Auslastung der Werke sowie die Rückkehr ins begünstigte Steuerschema in China. Die trotz deutlicher Steigerung immer noch als konservativ zu bezeichnende Dividendenpolitik, der Anstieg der Eigenkapitalquote sowie das offensichtlich immer noch sehr starke commitment der Kernaktionäre (siehe letzter Kommentar) sind für uns ein Hinweis, dass das Unternehmen weiterhin gute Investitionsideen hat. In diese Richtung deuten wir auch die Aussage, dass diesbezügliche Entscheidungen Mitte 2018 fallen. Je nach weiterer Wechselkursentwicklung denken wir, dass im WJ 2018/19 ein EBITDA von rund EUR 250 Mio. im Bereich des Möglichen liegt. Aufbauend auf dieser Annahme halten wir die Rückschläge der letzten Wochen nicht für fundamental gerechtfertigt und warten gleichzeitig ge- und entspannt auf das Q! Ergebnis.

Ertragreich
zu AAPL (17.05.)

Selbst der große Meister Warren Buffett hat Apple in Berkhshere dazu genommen. Auch im Wiki wurde jetzt Apple neu ins Depot genommen.

Bathen
zu AAPL (17.05.)

Apple verkaufen wir beim Inneren Wert von 188.

Morgenrot
zu AAPL (13.05.)

Bleibt nach wie vor ein Zukunftsinvestment. Weiter Aufwärts.

Traderduo
zu INL (18.05.)

Einstieg in den Dow Jones - Intel.




Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 19.05.2018

2. Microchip, Computerchip, Computer, chip, speichern, Daten, Elektronik, IT, Internet, Sicherung, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-183590216/stock-photo-cropped-image-of-an-engineer-holding-computer-microchip-on-the-foreground.html



Aktien auf dem Radar: Verbund , DO&CO , UBM , Buwog , Warimpex , Valneva , Immofinanz , Österreichische Post , Mayr-Melnhof , KTM Industries , SBO , Petro Welt Technologies , Oberbank AG VZ , Bawag Group , Strabag , Oberbank AG Stamm , Amag , Merck KGaA , LINDE Z.UMT. , Deutsche Telekom , Münchener Rück , Beiersdorf , Fresenius , HeidelbergCement , Infineon , SAP , WireCard , O2 , Fresenius Medical Care , BASF , Daimler.


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner