Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Huawei und Partner erforschen auf der HUAWEI CONNECT 2022 Bangkok, wie Technologie eine nachhaltige Zukunft ermöglichen kann

25.09.2022, 4428 Zeichen
Bangkok (ots/PRNewswire) - Am ersten Tag der HUAWEI CONNECT 2022 hielten Huawei, seine Partner und Vertreter öffentlicher und privater Organisationen gestern eine Sitzung ab, in der untersucht wurde, wie wichtig Technologie für den Aufbau einer nachhaltigen und integrativen Welt ist, wie sie von den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) angestrebt wird.
Als eine der bevölkerungsreichsten und vielfältigsten Regionen der Welt wird der asiatisch-pazifische Raum auch die am schnellsten wachsende Wirtschaft der Welt sein. COVID-19 beschleunigt die digitale Transformation im asiatisch-pazifischen Raum schneller als der globale Durchschnitt.
„Immer mehr Regierungen und Organisationen erkennen die Rolle der Technologie bei der Beschleunigung der Erreichung der SDGs", sagte Jeffrey Zhou, Präsident von Huawei ICT Marketing. „Im Rahmen der Vision und Mission von Huawei haben wir die TECH4ALL-Initiative für digitale Inklusion im Jahr 2019 und führen mit globalen Partnern Programme und Projekte in verschiedenen Ländern durch."
Auf Zhou folgte ein Eröffnungsstatement von Richard Mahony, Global VP von Informa Tech, der darlegte, dass die traditionelle Methode zur Aufrechterhaltung der Nachhaltigkeit nicht mehr funktioniert und dass technologiebasierte Lösungen jetzt als Beschleuniger benötigt werden.
Anschließend gab der UNESCO-Sprecher einen Überblick über die Ziele der 17 SDGs und die Ansätze zu deren Erreichung bis zum Jahr 2030. „Es ist zwar grundsätzlich Aufgabe der Regierungen, die SDG-Agenda umzusetzen, aber ohne den Privatsektor wird es nicht gehen", sagte Mohamad Djelid, Direktor des UNESCO-Büros in Jakarta, Indonesien. „Wir alle müssen eine Rolle spielen, um die ehrgeizige, aber notwendige Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030 zu erreichen"
Die digitale Eingliederung war ein zentrales Thema der Sitzung. Während die digitale Kluft allmählich schrumpft, meldete die ITU kürzlich, dass 2,7 Milliarden Menschen auf der Welt noch immer offline sind. Aufgrund mangelnder Netzanbindung, fehlender digitaler Fähigkeiten, erschwinglicher Geräte oder einer Kombination dieser Faktoren haben zu viele Menschen keinen Zugang zu den digitalen Werkzeugen, die in der heutigen zunehmend digitalen Welt notwendig sind. „Niemand sollte offline bleiben", sagte Atsuko Okuda, Direktorin des ITU-Regionalbüros für Asien und den Pazifik. „Digitale Technologie und IKT-Entwicklung können die Verwirklichung der SDGs beschleunigen."
David Lu, Präsident der Strategie- und Marketingabteilung für den asiatisch-pazifischen Raum bei Huawei, stellte die jüngsten Fortschritte und die Rolle der IKT bei TECH4ALL-Projekten weltweit und insbesondere im asiatisch-pazifischen Raum vor. Dazu gehören der Digitalbus in Thailand, der Kindern in ländlichen Gebieten Konnektivität und digitale Fähigkeiten vermittelt, das Programm Digital Village in Indonesien, das ländlichen Gemeinden über die RuralStar-Lösung erschwingliche Konnektivität bietet, sowie die Einführung einer 5G-gestützten Gesundheitsversorgung für ländliche Gemeinden und Lösungen für den Zugang zu Informationen für ältere Menschen in Thailand. Herr Lu erklärte, dass durch die Zusammenarbeit zwischen Technologieunternehmen und globalen Organisationen die Zukunft des asiatisch-pazifischen Raums hell und nachhaltig sein wird und das Ziel, niemanden zurückzulassen, erreicht wird.
Ein weiteres zentrales Thema der Sitzung war die Frage, wie Technologie den Naturschutz fördern kann. Shawn Tan, Vizepräsident des führenden Anbieters grüner Energielösungen Sunseap, erzählte, wie das singapurische Unternehmen mit seinem innovativen schwimmenden Solarpark 4.000 Tonnen CO2 pro Jahr ausgleichen will. Die Lösung, bei der die intelligente PV-Lösung von Huawei zum Einsatz kommt, wird offshore in Singapur eingesetzt.
Die Sarawak Forestry Corporation in Malaysia hat in Zusammenarbeit mit der Sarawak Multimedia Authority, dem Forest Department Sarawak und Rainforest Connection das erste Pilotprojekt mit TECH4ALL von Huawei gestartet, um einen der ältesten Regenwälder der Welt, den Sarawak-Regenwald, der 140 Millionen Jahre alt ist, zu schützen.
Huawei führt mehr als 45 TECH4ALL-Projekte mit mehr als 40 globalen Partnern durch, die sich auf gerechte und hochwertige Bildung, den Schutz der Natur mit Hilfe von Technologie, die Entwicklung einer integrativen Gesundheitsversorgung und eine ausgewogene Entwicklung konzentrieren.
Lesen Sie mehr über die TECH4ALL-Projekte von Huawei:
https://www.huawei.com/en/tech4all/

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/61: Mein Anfängerfehler bei S Immo, bei Valneva in New York reinhören


 

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, Strabag, Addiko Bank, Flughafen Wien, Immofinanz, Athos Immobilien, S Immo, Wienerberger, SBO, UBM, Kapsch TrafficCom, AMS, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(1), Agrana(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
    Star der Stunde: Warimpex 4.49%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), Andritz(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: Agrana 0.84%, Rutsch der Stunde: UBM -1.53%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S Immo(5), AT&S(1), VIG(1)
    Star der Stunde: S Immo 1.2%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.48%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Warimpex 2.15%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.99%