Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Hargassner expandiert mit Pichler Metallbau in Mondsee

06.10.2022, 3623 Zeichen
Weng/Mondsee (OTS) - Das Heiztechnik-Unternehmen Hargassner aus Weng hat mit 1. Oktober 2022 die Übernahme der Firma Pichler Metallbau Gesellschaft m.b.H. mit Sitz in Tiefgraben bei Mondsee durch die HARGASSNER Ges mbH bekannt gegeben.
Pichler Metallbau ist die Mondseer Qualitätsschlosserei. Hans Pichler sen. gründete das Unternehmen bereits 1930, als er eine Schlosserei seines Lehrherrn in der Mondseer Badgasse übernahm. 1972 wurde das Unternehmen dann vom Sohn Hans Pichler, der 1954 im elterlichen Betrieb die Lehre begann und 1964 die Meisterprüfung ablegte, übernommen und bis heute erfolgreich weitergeführt. Der heute 83jährige Firmeninhaber tritt die mittlerweile wohlverdiente Pension an und legt sein Lebenswerk in die verantwortungsvollen Hände der Geschäftsführung der Firma Hargassner – ein ebenfalls aus einer Ein-Mann-Schlosserei hervorgegangen Familienbetrieb aus dem Innviertel.
Pichler Metallbau wird zu 100 % in die Hargassner Unternehmensgruppe integriert. Der Heizungsspezialist für Biomasse beschäftigt rund 750 Mitarbeiter und produziert Pellets-, Hackgut- und Stückholzheizungen in einem Leistungsbereich von 6 – 2.500 kW. Die Innviertler sind seit vielen Jahren international tätig und aufgrund zahlreicher Innovationen und großem technischen Knowhow zu einem der führenden Anbieter bei Biomasseheizkessel in Europa geworden.
Pichler Metallbau wird als eigenständiges Unternehmen und als Marke bestehen bleiben. Die Firma bringt fundierte Kompetenz im Stahlbau mit - von Carports, Wintergärten, Terrassenüberdachungen, modernen Leichtmetallfassaden, Metallfenstern und -türen, automatischen Türen und Tore, Zylinderschließanlagen, Beschattungssysteme, Geländer und Zäune bis zur handwerklichen Metallgestaltung. Mit besonderer Hingabe wurden viele Jahrzehnte kunstvolle Schmiedeeisenarbeiten durchgeführt, die auf vielen Anwesen des Mondseelandes vom hohen handwerklichen Niveau auch als Kunstschlosserei zeugen.
Bereits in Frühzeit der Firma wurde ins Ausland exportiert. Als 1976 wegen Platzmangel das neue Firmengebäude im Gemeindegebiet Tiefgraben errichtet wurde, war Pichler bereits stark international tätig und sammelte Exporterfahrung unter anderem in Afrika, in der Schweiz und in Deutschland. Die rund fünf qualifizierten Mitarbeiter, die Tiefgrabener Produktionsstätte in der Herzog-Odilo-Straße, der gute Ruf und die Kontakte des Unternehmens auf dem lokalen Markt, kombiniert mit der Kraft und der Erfahrung von Hargassner, bieten eine erstklassige Voraussetzung für eine weitere dynamische Entwicklung innerhalb der Hargassner Unternehmensgruppe.
Die beiden Unternehmen nutzen die bestehenden Synergieeffekte und sehen die Übernahme als wichtiges Element der Geschäftsstrategie der Hargassner-Gruppe.
„Wir sind sehr zufrieden mit Pichler Metallbau so einen Qualitätsbetrieb im Konzern integrieren zu dürfen und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit,“ so die beiden Geschäftsführer der Hargassner Unternehmensgruppe, Anton und Markus Hargassner.
Ziel ist es, Pichler Metallbau so friktionsfrei wie möglich in die Organisation von Hargassner einzugliedern und die aktuelle Auftragslage ohne Verzögerung für die Kunden weiter zu erfüllen. Die bestehenden Arbeitsverhältnisse werden zu 100 % übernommen. „Wir bieten jedem Mitarbeiter und Mitarbeiterin in Mondsee einen sicheren Arbeitsplatz unter dem Dach von Hargassner. Wir freuen uns, mit ihnen gemeinsam unsere Kompetenz in der metallverarbeitenden Branche weiter stärken zu können. In diesem Sinne heißen wir alle herzlich bei Hargassner willkommen“, so Anton Hargassner jr.
Mehr Informationen zu Hargassner: [hargassner.com] (https://hargassner.com/)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/58: Aufklärung Telekom / FACC, RBI mit längster Meldung ever, Börsenwort des Jahres, CIRA-Presseonkel


 

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, DO&CO, AT&S, Uniqa, S Immo, VIG, Rosgix, AMS, Josef Manner & Comp. AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Warimpex, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Andritz, Erste Group, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, voestalpine, Wienerberger.


Random Partner

philoro Edelmetalle
philoro wurde im März 2011 als bankenunabhängiges Edelmetall-Handelshaus in Wien gegründet und gehört zu den führenden Anbietern bei qualitativ hochwertiger Edelmetallveranlagung in Europa. Das Familienunternehmen, an dem sich im Jahr 2019 der Industrielle Max Turnauer beteiligt hat, betreut private ebenso wie institutionelle Kunden.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Bawag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: OMV(1), Verbund(1)
    BSN MA-Event Semperit
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.22%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.73%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Zumtobel(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Amag 1.03%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.79%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Erste Group(1)
    Star der Stunde: SBO 0.79%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Zumtobel(1)