Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





GW: Durchgesetzt! Senkung der Grundumlage für persönliche Dienstleister:innen

23.09.2021
Wien (OTS) - Das Team der Grünen Wirtschaft in der Fachgruppe der persönlichen Dienstleister:innen hat sich unter der Führung der stellvertretenden Fachgruppen-Obfrau Ingrid Maier-Fischer dafür eingesetzt, dass die Grundumlage der Fachgruppe ab 2022 gesenkt wird. Die Fachgruppentagung hat diesem Antrag am 22. September 2021 einstimmig zugestimmt. „Ich sehe nicht ein, warum Unternehmer:innen unverändert zur Kasse gebeten werden, während gleichzeitig ausreichend Rücklagen vorhanden sind.“, so Ingrid Maier-Fischer.
Die Branche der Humanenergetiker:innen stand in den letzten Jahren vor großen Herausforderungen und möchte gerade deshalb mit dem neuen „Qualitätsmanagementprogramm Berufliche Sorgfalt“ ihr Ansehen verbessern und wieder ins rechte Licht rücken. Das kann aber mit den vorhandenen Mitteln finanziert werden, während gleichzeitig durch die Beitragssenkung eine Entlastung der Unternehmer:innen stattfindet.
Außerdem hat das Fachgruppenteam einige konstruktive Ideen, um das Budget gezielt zu verwenden. Weiterbildung und Imageverbesserung stehen dabei ganz vorne. „Für Menschen in Krisensituationen können wir eine wichtige Unterstützung im Alltag sein,“ zeigt sich Ingrid Maier-Fischer überzeugt. Und weiter: „Das gilt es bekannt zu machen und dafür ist genug Geld da. Auch nach der Reduktion der Grundumlage.“
Auch die stellvertretende Regionalsprecherin der Grünen Wirtschaft Wien, Sonja Franzke, freut sich über diesen wegweisenden Erfolg: „Eine Grundumlagenreduktion ist ein wichtiges Signal an die Unternehmer:innen. Die Grüne Wirtschaft setzt sich seit Jahren für Entlastungen gerade der kleineren Unternehmen ein, deshalb sollte diese Senkung unbedingt Vorbildwirkung für alle anderen Fachgruppen haben.“
 

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

European Lithium - Traudi Stollen
G4S Secure Solutions AG Headquarter Österreich
VA Intertrading AG Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDK5
AT0000A2SAM3
AT0000A28C15

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas verkleinert (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 0.83%, Rutsch der Stunde: FACC -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: AT&S(1), Addiko Bank(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.72%, Rutsch der Stunde: VIG -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), Erste Group(2), AT&S(1), EVN(1)
    ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf Rekordkurs
    Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt
    Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen
    Star der Stunde: OMV 1.37%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.52%