Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







09.03.2021

CBK - COMMERZBANK, CREDITSHELF ERWEITERN KOOPERATION
CON - CONTINENTAL AG SIEHT BER. EBIT-MARGE 2021 RUND 5% BIS 6%
DPW - Deutsche Post sieht 2021 Ebit von über EU5,6 Mrd
FPE3 - Fuchs Petrolub will 2021 Vorkrisenniveau erreichen - Dividende steigt
HABA - HAMBORNER REIT AG erwirbt Büroobjekt in Mainz und veräußert weitere innerstädtische Einzelhandelsimmobilien
M5Z - MANZ SCHAFFT KLAR POSITIVES ERGEBNIS IN 2020
WAF - Siltronic sieht 2021 höheres Absatzvolumen, Margenverbesserung
SY1 - SYMRISE GJ DIV/AKTIE EU0,97, Symrise sieht 2021 Umsatz von +5% bis +7%

DTE - Den Auftrag für einen digitalen Impfpass erhält die Firma IBM. Das erfuhr Business Insider aus Regierungskreisen. Damit setzt sich die US- Firma unter anderem gegen die Deutsche Telekom durch, die im vergangenen Jahr die Corona-Warn-App zusammen mit SAP entwickelt hatte. IBM und die Telekom galten zuletzt bereits als Favoriten im Vergabeverfahren. Das Gesundheitsministerium hatte zuletzt mehrere Unternehmen angeschrieben und um Angebote gebeten. Laut der vertraulichen Ausschreibungsunterlagen des Ministeriums, die Business Insider vorliegen, sollen Geimpfte den digitalen Impfpass in Impfzentren, Arztpraxen und bei anderen Leistungserbringern über Impfzertifikate erhalten. (Business Insider)

ENBW - Der südwestdeutsche Stromversorger EnBW peilt nach dem nunmehr abgeschlossenen Konzernumbau einen historischen Rekordgewinn an. "Wir sind 2013 mit dem Ziel angetreten, das damalige operative Ergebnis von 2,4 Milliarden Euro nach sieben Jahren mit einem völlig anderen, nämlich komplett auf Energiewende ausgerichteten Portfolio wieder zu erreichen," sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Mastiaux in einem Interview mit Welt. Das habe das Unternehmen schon 2019, also ein Jahr vor der Zeit, geschafft. "Das nächste Ziel ist es, im Jahr 2025 das Ergebnis noch einmal um ein Drittel auf über drei Milliarden Euro zu steigern. Das ist in der Unternehmensgeschichte eine neue Flughöhe." (Welt)

LHA - Die Deutsche Bahn und Lufthansa wollen mit extraschnellen ICE-Sprintern mehr Passagiere vom Flugzeug in den Zug locken. Ab Dezember sollen zusätzliche Hochgeschwindigkeitsverbindungen von München, Düsseldorf und Hamburg zum Flughafen Frankfurt starten - mit reservierten Abteilen für die Fluggäste. Gleichzeitig werden weitere Städte ins bestehende Express-Rail-Programm aufgenommen. Die Unternehmen reagieren damit auf den öffentlichen Druck, die Zahl der Kurzstreckenflüge zu reduzieren. Ein Problem bleibt aber: Das Gepäck kann erst am Flughafen aufgegeben werden. (Handelsblatt/SZ)

VOW3 - Der Autobauer Audi haftet als Konzerntochter von Volkswagen nicht automatisch im Dieselskandal. Dass der von VW entwickelte Skandalmotor EA189 auch von Audi in einigen Modellen eingesetzt wurde, reiche allein nicht aus, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Montag. Es brauche konkrete Anhaltspunkte dafür, dass die Audi-Verantwortlichen zumindest von der illegalen Technik wussten. (SZ)

BALN SW - Bâloise mit Gewinnrückgang im Jahr 2020, Baloise expandiert mit Digitalversicherer Friday nach Frankreich FORT LN - FORTERRA FY OPER PROFIT GBP1.4M, EST. GBP17.0M
RIEN SW - Rieter Gj Ebit-Verlust CHF84,4 Mio gg Gewinn CHF84,9 Mio Vj
UCG IM - UniCredit halbiert Bonuspool nach EZB-Druck auf Mäßigung

VOD LN - Vodafone setzt Vantage Towers IPO-Preis bei EU22,50-EU29 an

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.


 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, Marinomed Biotech, FACC, EVN, voestalpine, Verbund, RBI, Polytec Group, Rosgix, DO&CO, Semperit, Palfinger, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, SBO, Wienerberger, Warimpex.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

BP Europa SE Zweigniederlassung BP Austria Headquarter
ZKW Group GmbH Headquarter
Kuehne & Nagel Headquarter Österreich

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A296Q2
AT0000A2CN61
AT0000A2P493

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Strabag(1), Porr(1), Lenzing(1), Telekom Austria(1), Rosenbauer(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: S Immo(1), Warimpex(1), EVN(1), Semperit(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S Immo(1), Semperit(1)
    BSN Vola-Event Covestro
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1), EVN(1), S&T(1), Zumtobel(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.29%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), S&T(2), Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Verbund 2.48%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Verbund(1), Frequentis(1)