Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Grüner Wasserstoff als Gamechanger

29.06.2022, 3873 Zeichen
Wien, Essen (OTS) - VERBUND setzt auf grünen Wasserstoff. Gerade dort, wo direkte Elektrifizierung nicht möglich ist, ist grüner Wasserstoff der Schlüssel, um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen. Als langfristiger Dekarbonisierungspartner setzt VERBUND mit Partnern aus verschiedenen Sektoren lokale Projekte um und treibt gleichzeitig die Etablierung einer grünen Wasserstoffwirtschaft über Importrouten voran.
Zwtl.: Lokale Produktion von grünem Wasserstoff für Partner
Gemeinsam mit lokalen Abnehmern aus energieintensiven - sogenannten hard-to-abate - Sektoren wie Stahl und (Petro-) Chemie, aber auch der Mobilitätsbranche entwickelt VERBUND grüne Wasserstoffprojekte. Die Expert:innen von VERBUND setzen dabei auf das Know-how aus dem Kraftwerksbau und Stromhandel und erweitern das VERBUND Portfolio um grünen Wasserstoff. Auf Basis der bereits gesammelten Erfahrungen aus dem Betrieb einer 6MW großen PEM-Demonstrationsanlage (Proton Exchange Membrane Elektrolyse) beim Industriepartner voestalpine in Linz, sowie der Pilotanlage einer Hochtemperatur-Elektrolyse am VERBUND Kraftwerksstandort in Mellach, werden maßgeschneiderte und kosteneffiziente Lösungen für grünen Wasserstoff zur Erreichung der Dekarbonisierungsziele entwickelt.
Zwtl.: Grüne Wasserstoffwirtschaft über Importrouten aufbauen
Die ambitionierten Europäischen Klimaziele sowie die begrenzte Verfügbarkeit von heimischen erneuerbaren Energiequellen erfordern es, neben lokaler Produktion von grünem Wasserstoff auch auf dessen Import zu setzen. Nur damit können die zunehmend größer werdenden Bedarfe langfristig kostengünstig gedeckt und somit auch der Wirtschaftsstandort gesichert werden. Darüber hinaus trägt der Import von grünem Wasserstoff entscheidend dazu bei, fossile Abhängigkeiten weiter zu reduzieren. Daher erweitert VERBUND seine Wertschöpfungskette um die internationale Erzeugung, den Transport sowie die Vermarktung von grünem Wasserstoff.
„Für den langfristigen Import von grünem Wasserstoff wird es erforderlich sein, internationale Routen aufzubauen. Unsere bisherigen Analysen und Gespräche zeigen, dass sowohl im Norden Europas als auch in der MENA (Middle East and North Africa) Region sehr gute Bedingungen zur Produktion von grünem Wasserstoff vorherrschen“, ergänzt Hamead Ahrary, Bereichsleiter Wasserstoff bei VERBUND. „Der Aufbau der grünen Wasserstoffwirtschaft braucht Allianzen - VERBUND als verlässlicher Dekarbonisierungspartner treibt diese entlang der gesamten Wertschöpfungskette aktiv voran.“
Über VERBUND VERBUND ist Österreichs führendes Energieunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Rund 97 Prozent des Stroms erzeugt das Unternehmen aus erneuerbaren Energien, vorwiegend Wasserkraft. VERBUND handelt in 12 Ländern mit Strom und erzielte 2021 mit rund 3.200 Mitarbeiter:innen einen Jahresumsatz von rund 4,8 Mrd. Euro. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist VERBUND von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 notiert VERBUND an der Börse Wien, 51 % des Aktienkapitals besitzt die Republik Österreich.
Als eines der umweltfreundlichsten Energieunternehmen Europas trägt VERBUND maßgeblich zur Versorgungssicherheit bei und engagiert sich besonders für Klima- und Umweltschutz sowie Ressourcenschonung und übernimmt soziale Verantwortung. Nachhaltigkeit ist wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie und der unternehmerischen Verantwortung, die im Verhaltenskodex für nachhaltige Unternehmensführung geregelt ist. Intensiv arbeitet VERBUND am Ausbau der Erneuerbaren Energieträger und leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zu einer karbonarmen Energiezukunft. VERBUND ist Unterzeichner des UN Global Compact und unterstützt die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und ihre 17 Sustainable Development Goals (SDGs). Weitere Informationen: www.verbund.com

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg


 

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2CP51
AT0000A2TJR1
AT0000A2SUY6

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: SBO 1.17%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Frequentis(3), S Immo(2), Kontron(1), Verbund(1), SBO(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 3.01%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.11%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: AT&S(2), Österreichische Post(1), OMV(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.96%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Frequentis(1), EVN(1)
    BSN Vola-Event HelloFresh
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG