Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Grüne/Hammer: Nationalrat weitet Stromkostenbremse aus

25.01.2023, 1692 Zeichen
Wien (OTS) - „Durch die Stromkostenbremse wird die Stromrechnung für viele Haushalte halbiert. Sie ist damit eine wesentliche Maßnahme gegen die Teuerung, die alle Menschen in Österreich entlastet. Mit der heute beschlossenen Ausweitung bekommen größere Haushalte – die eben auch mehr verbrauchen – eine zusätzliche Entlastung", sagt Lukas Hammer, Energiesprecher der Grünen, und erläutert: "Alle Haushalte, die an einem Hauptwohnsitz mehr als drei Personen gemeldeten haben, erhalten 105 Euro pro zusätzlicher Person im Jahr. Das bedeutet, ein Haushalt mit fünf Personen bekommt damit noch einmal 210 Euro – zusätzlich zur Entlastung von bis zu 800 Euro durch das geförderte Grundkontingent."
Mehr als die Hälfte der betroffenen Haushalte in Österreich können automatisch erfasst werden und erhalten diesen Zuschuss ohne Antrag – der Stromkostenergänzungszuschuss wird automatisch nach der Anzahl der Personen gewährt, die an der Adresse ihren Hauptwohnsitz haben. Für all jene Adressen, die nicht digital erfasst sind oder mehr als ein Zählpunkt mit Entnahme besteht, gibt es ein Antragsmodell ab April.
Zudem sind Landwirtschafts- und Gewerbebetriebe, die ihren privaten Stromverbrauch ebenfalls über den betrieblichen Stromzähler bezogen haben, ebenfalls von der Stromkostenbremse umfasst. „Mit der heute beschlossenen Erweiterung werden zukünftig auch jene Menschen von der Stromkostenbremse profitieren, für die diese Entlastungsmaßnahme bisher nicht gegolten hat. Zusätzlich haben wir durch den Energiekostenzuschuss und den Wohnschirm weitere Maßnahmen geschaffen, um Haushalten, Betrieben und Vereinen zu helfen, mit den hohen Energiekosten umzugehen", hält Hammer fest.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX TR reaches in Week 4 a new 11-Months-High, Erste Group wins 14th Stock Market Tournament


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, S Immo, EVN, Kapsch TrafficCom, Agrana, CA Immo, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Wienerberger, Palfinger, Semperit, Mayr-Melnhof, Frequentis, Marinomed Biotech, Rosenbauer, RHI Magnesita, FACC, Frauenthal, Porr, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RBI, Strabag, Henkel, Qiagen, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Kontron
Der Technologiekonzern Kontron AG – ehemals S&T AG – ist mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 32 Ländern weltweit präsent. Das im SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich Kontron auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Software und Services.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER