Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







09.12.2023, 11580 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: General Motors Company 6,04% vor Lyft 5,97%, Ford Motor Co. 5,46%, Volkswagen 5,15%, BMW 4,92%, Mercedes-Benz Group 4,54%, Continental 3,02%, Sixt 2,13%, Tesla 1,07%, Honda Motor -0,68%, Toyota Motor Corp. -1,83%, Geely -4,21%, Polytec Group -5,42%, Lion E-Mobility -6,9%, Leoni -77,86%,

In der Monatssicht ist vorne: Continental 19,09% vor Lyft 18,04% , General Motors Company 15,12% , Tesla 10,66% , Mercedes-Benz Group 10,55% , BMW 10,52% , Sixt 9,81% , Volkswagen 8,11% , Ford Motor Co. 4,95% , Toyota Motor Corp. -1,32% , Honda Motor -6% , Lion E-Mobility -14,83% , Polytec Group -15% , Geely -20,19% , Leoni -86,88% , Weitere Highlights: Tesla ist nun 3 Tage im Plus (3% Zuwachs von 235,58 auf 242,64), ebenso Leoni 3 Tage im Minus (77,69% Verlust von 0,13 auf 0,03).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Tesla 96,98% (Vorjahr: -88,49 Prozent) im Plus. Dahinter Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) und Toyota Motor Corp. 34,46% (Vorjahr: -20,43 Prozent). Leoni -99,47% (Vorjahr: -44,48 Prozent) im Minus. Dahinter Honda Motor -55,87% (Vorjahr: -13,41 Prozent) und Geely -31,55% (Vorjahr: -42,95 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Lyft 20,3% und Toyota Motor Corp. 16,63%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Leoni -98,89%, Honda Motor -58,48% und Polytec Group -23,04%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Lyft-Aktie am besten: 10,36% Plus. Dahinter Ford Motor Co. mit +3,13% , Lion E-Mobility mit +2,45% , General Motors Company mit +1,8% , Tesla mit +1,28% , Toyota Motor Corp. mit +0,77% , Volkswagen mit +0,54% , BMW mit +0,31% , Continental mit +0,14% , Honda Motor mit +0,07% , Mercedes-Benz Group mit +0,06% und Geely mit +0,04% Sixt mit -0,11% , Polytec Group mit -0,81% und Leoni mit -4,31% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 1% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

1. Computer, Software & Internet : 34,1% Show latest Report (02.12.2023)
2. Bau & Baustoffe: 32,12% Show latest Report (02.12.2023)
3. Big Greeks: 28,8% Show latest Report (02.12.2023)
4. Versicherer: 18,97% Show latest Report (02.12.2023)
5. Börseneulinge 2019: 17,91% Show latest Report (02.12.2023)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,34% Show latest Report (02.12.2023)
7. Luftfahrt & Reise: 12,8% Show latest Report (02.12.2023)
8. IT, Elektronik, 3D: 11,37% Show latest Report (02.12.2023)
9. Deutsche Nebenwerte: 10,39% Show latest Report (25.11.2023)
10. Post: 9,36% Show latest Report (02.12.2023)
11. Crane: 9,06% Show latest Report (02.12.2023)
12. MSCI World Biggest 10: 8,56% Show latest Report (02.12.2023)
13. Runplugged Running Stocks: 8,09%
14. Immobilien: 8,07% Show latest Report (02.12.2023)
15. Telekom: 5,43% Show latest Report (02.12.2023)
16. Konsumgüter: 3,65% Show latest Report (02.12.2023)
17. Stahl: 3,56% Show latest Report (02.12.2023)
18. Global Innovation 1000: 2,88% Show latest Report (25.11.2023)
19. Banken: 2,03% Show latest Report (02.12.2023)
20. Energie: 1,46% Show latest Report (02.12.2023)
21. Auto, Motor und Zulieferer: 1,27% Show latest Report (02.12.2023)
22. Media: -1,3% Show latest Report (02.12.2023)
23. Sport: -1,66% Show latest Report (02.12.2023)
24. Zykliker Österreich: -3,31% Show latest Report (02.12.2023)
25. Ölindustrie: -4,77% Show latest Report (02.12.2023)
26. Aluminium: -11,67%
27. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -11,81% Show latest Report (02.12.2023)
28. Rohstoffaktien: -12,38% Show latest Report (02.12.2023)
29. Gaming: -14,39% Show latest Report (02.12.2023)
30. OÖ10 Members: -15,31% Show latest Report (02.12.2023)
31. Solar: -16,23% Show latest Report (02.12.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -18,61% Show latest Report (02.12.2023)

Social Trading Kommentare

BaRaInvest
zu TL0 (08.12.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2023:newsml_L8N3D35EJ:0/

BaRaInvest
zu TL0 (08.12.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2023:newsml_L8N3D270N:0/

BaRaInvest
zu TL0 (08.12.)

Teslas Supercomputer-Chef Dojo verlässt das Unternehmen, ehemaliger Apple-Manager übernimmt Leitung - Bloomberg Nachrichten   Ganesh Venkataramanan, Leiter des Supercomputerprojekts Dojo bei Tesla, hat das Unternehmen verlassen, berichtete Bloomberg News am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Peter Bannon, ein ehemaliger Apple-Manager und Direktor bei Tesla in den letzten sieben Jahren, leitet nun das Projekt, so der Bericht. Der Supercomputer Dojo wurde entwickelt, um riesige Daten- und Videomengen von Tesla-Autos zu verarbeiten, um die Software für autonomes Fahren zu trainieren. Der wertvollste Autohersteller der Welt reagierte nicht sofort auf eine Reuters-Anfrage nach einem Kommentar. Venkataramanan taucht in den internen Verzeichnissen von Tesla nicht mehr auf, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf eine Quelle weiter. Tesla hat im Juli mit der Produktion des Supercomputers begonnen, um künstliche Intelligenz (AI) Modelle für selbstfahrende Autos zu trainieren, und plant, bis zum nächsten Jahr mehr als 1 Milliarde Dollar in Dojo zu investieren. Morgan Stanley erklärte im September, dass der Supercomputer Dojo von Tesla den Marktwert des Unternehmens um fast 600 Milliarden Dollar steigern könnte, indem er den Einstieg in Robotaxis und Softwaredienste beschleunigt. Dojo kann neue Märkte erschließen, die "weit über den Verkauf von Fahrzeugen zu einem festen Preis hinausgehen", so die Analysten von Morgan Stanley unter der Leitung von Adam Jonas.   Quelle: https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2023:newsml_L8N3D25PQ:0/

BaRaInvest
zu TL0 (08.12.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2023:newsml_L8N3D25KK:0/

BaRaInvest
zu TL0 (08.12.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2023:newsml_L8N3D21I1:0/

DNSInvest
zu TL0 (06.12.)

"Die vergangene Rendite is keine Garantie für die Zukunft" mag wohl einer der bekanntesten Sprüche unter Aktionären sein. Zumindest sagen dass all diejenigen, die es verpasst haben, bei der entsprechenden Aktie Aufzusteigen! Unternehmen, die über fünf, zehn, oder sogar 15 Jahre eine Rendite von 20% p.a. aufweisen gehören heute oft zu den Marktmächten in ihren jeweiligen Branchen. Wieso also nicht mit dem neuen High Performer Portfolio auf genau diese Unternehmen setzen und den Markt schlagen? Eine Vormerkung könnte sich lohnen! https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0whpf20x

NordWind
zu TL0 (05.12.)

Dieses wikifolio hat mit dem Kurs von EUR 779,96 ein neues Jahreshoch erreicht.

Antizykliker86
zu TL0 (03.12.)

Unter anderem durch die Elektromobilität wird laut des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) der Bruttostromverbrauch im Jahr 2030 in Deutschland auf 658 Terrawattstunden (TWh) ansteigen.  Strom könnte vor diesem Hintergrund zu einem noch knapperen und damit noch teureren Gut werden. Das Stromdefizit-Wkifolio setzt auf diesen Trend, der in den nächsten Jahren ein herrvoragendes Umfeld für Stromerzeuger und Energieversorger schaffen sollte.  

JPHart
zu VOW (06.12.)

  Erste Lebenszeichen ...   Die Aktie von Volkswagen zeigt heute ein erstes Lebenszeichen und ist nach sehr  langer Zeit wieder im Screener aufgetaucht: Die Aktie steigt heute mit einem "Gap Up" um knapp 4%, bildet ein sog. "Higher High" und kann somit einen kurzfristigen Aufwärtstrend ausbilden. Das Handelsvolumen unterstützt jedoch den Ausbruch nicht. Weiter ist die mittelfristige Chartsituation angeschlagen. Daher investieren wir (noch) nicht aber setzen den Wert auf die Watchlist.  Wenn sich eine gewisse relative Stärke ausbildet, denken wir über eine Investition nach.   Hintergrund der positiven Entwicklung am heutigen Tag könnten Neuigkeiten aus China sein: Eine Überprüfung der "ESG-Kriterien" an chinesichen Standorten ist positiv ausgefallen. Investoren, die sich wegen der ESG-Bedenken gegen eine Investition entschieden haben, können jetzt die VW-Aktie wieder erwerben.   https://www.reuters.com/business/autos-transportation/volkswagen-audit-xinjiang-site-found-no-signs-forced-labour-2023-12-05/

Th96tr
zu VOW (03.12.)

Bisher am Schwächsten performt VW dieses Jahr. Man merkt hier deutliche Unterschiede zwischen dem Europäischen und Amerikanischen Markt. Der Wert ist einer den ich mir zum Jahresende genau ansehen werde - weitere deutliche Verluste werden jedenfalls per begrenzt.

Scheid
zu BMW (04.12.)

Die beiden Rivalen BMW und Mercedes- Benz machen immer häufiger gemeinsame Sache. Und zwar bei Schnellladenetzwerken für Elektrofahrzeuge. Nach Europa und den USA möchte das Duo nun auch China erobern. Bis zum Jahr 2026 sollen mindestens 1000 Stationen eröffnet werden. Die ersten Standorte werden nächstes Jahr in Regionen mit einer hohen Verbreitung von E-Autos durch ein Joint Venture zwischen den chinesischen Töchtern beider Hersteller eröffnet. Die BMW-Aktie ist langfristig aussichtsreich.

JochenGehlert
zu CON (08.12.)

Heute wurde die Position geschlossen in: Continental AG + 3,64 % Ertrag

DanielLimper
zu DAI (04.12.)

04.12.23: 50 ST. Nachkauf MERCEDES will Aktionäre :D 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #599: Sehr schwache Ultimo-Kurse, heute Stichtag ATX neu, Erste wie Wienerberger?


 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 09.12.2023

2. Für die Rennen bei den ADAC GT Masters am Red Bull Ring verlost voestalpine Tagestickets für 7. und 8. Juni (VIP und Tribüne). Zwei Wochen vor dem Motorsporthighlight Nr. 1 – der Rückkehr der #Formel1 nach Österreich – bietet sich somit die einmalige Gelegenheit, den neuen voestalpine wing live zu erleben. Alle Infos zur Teilnahme finden Sie hier: http://bit.ly/1kh1aC4 Source: http://facebook.com/voestalpine   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, RHI Magnesita, Telekom Austria, Pierer Mobility, Amag, Rosenbauer, Bawag, EVN, Uniqa, Rosgix, AT&S, Palfinger, Andritz, ams-Osram, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Wolford, S Immo, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner