Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Gastronomie begrüßt geplante Steuerreform und Bekenntnis zur spürbaren Entlastung

11.01.2019
Wien (OTS) - „Wir begrüßen die geplante Steuerreform und das Bekenntnis der Bundesregierung zur spürbaren Entlastung von Unternehmen und Mitarbeitern“, betont Mario Pulker, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Die kommende Reform bietet darüber hinaus die Möglichkeit zur Umsetzung der langjährigen Forderung der Branche nach einer vollen Absetzbarkeit von Repräsentationsaufwendungen.
Nach der geltenden Rechtslage ist die steuerliche Absetzbarkeit von geschäftlichen Repräsentationsaufwendungen restriktiv geregelt und nur im Ausmaß von maximal 50% möglich. „Die Absetzbarkeit von Geschäftsessen als Betriebsausgabe ist international gang und gäbe. Es gibt kein vernünftiges Argument, warum dies nicht auch in Österreich wieder zur Gänze möglich sein sollte. Die Verschärfung war insbesondere in der gehobenen Gastronomie stark spürbar und aus heutiger Sicht weder notwendig noch verhältnismäßig. Wir setzen uns daher für eine vollständige steuerliche Absetzbarkeit von betrieblichen Repräsentationsaufwendungen ein“, so Pulker. Die Auswirkungen für den Fiskus wären, so Pulker, überschaubar: „Eine volle Absetzbarkeit wäre eine Win-Win Situation für alle Beteiligten: mögliche Steuereinbußen könnten im Rahmen einer ‚Umwegrentabilität‘ durch höhere Konsumation substituiert werden.“ (PWK016/ES)
Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: Porr , Flughafen Wien , Mayr-Melnhof , FACC , Amag , Valneva , CA Immo , Betbull Holding , Verbund , AMS , startup300 , Wolford , AT&S , Zumtobel , Bawag , SBO , Palfinger , voestalpine , Cleen Energy , Kapsch TrafficCom .


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER