Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







23.05.2020

In der Wochensicht ist vorne: Fresenius 12,04% vor Sartorius 8,5%, Medigene 7,25%, BASF 6,04%, BB Biotech 5,81%, Lanxess 5,35%, Stratec Biomedical 4,78%, Evotec 3,54%, Bayer 1,59%, Merck KGaA 0,78%, MorphoSys 0,21%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, GlaxoSmithKline -0,04%, Novartis -0,17%, Baxter International -0,26%, Roche GS -0,66%, Pfizer -0,69%, Paion -1%, Sanofi -1,35%, Valneva -2,19%, Epigenomics -2,36%, Biogen Idec -3,6%, Ibu-Tec -4,2%, Merck Co. -4,27%, Gilead Sciences -4,83%, Amgen -5,55% und

In der Monatssicht ist vorne: Valneva 37,93% vor MorphoSys 25,4% , Sartorius 24,94% , Fresenius 18,26% , Epigenomics 16,98% , Medigene 14,84% , Paion 13,14% , BB Biotech 11,7% , Lanxess 11,44% , Roche GS 6,35% , BASF 5,49% , Pfizer 5,28% , Evotec 4,53% , Merck KGaA 2,98% , Qiagen 2,58% , Linde 1,34% , Bayer -0,67% , Sanofi -1,6% , GlaxoSmithKline -1,72% , Merck Co. -2,79% , Baxter International -3,52% , Novartis -3,53% , Amgen -5% , Stratec Biomedical -5,56% , Ibu-Tec -6,56% , Gilead Sciences -9,55% , Biogen Idec -10,3% und Weitere Highlights: Sartorius ist nun 6 Tage im Plus (11,13% Zuwachs von 289,4 auf 321,6), ebenso Novartis 4 Tage im Plus (2,42% Zuwachs von 81 auf 82,96), Merck Co. 6 Tage im Minus (4,6% Verlust von 80,05 auf 76,37), Biogen Idec 4 Tage im Minus (3,83% Verlust von 316,6 auf 304,46), Roche GS 3 Tage im Minus (1,82% Verlust von 354,05 auf 347,6), Bayer 3 Tage im Minus (4,54% Verlust von 60,39 auf 57,65).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 68,55% (Vorjahr: 75,21 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 49,9% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Stratec Biomedical 36,56% (Vorjahr: 21,27 Prozent). BASF -32,65% (Vorjahr: 11,51 Prozent) im Minus. Dahinter Ibu-Tec -27,85% (Vorjahr: 9,72 Prozent) und Lanxess -23,96% (Vorjahr: 48,81 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Sartorius 57,99%, Valneva 31,58% und Stratec Biomedical 19,85%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -97,64%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:10 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 33,53% Plus. Dahinter Paion mit +1,77% , BB Biotech mit +1,41% , Amgen mit +1,21% , Pfizer mit +1,18% , Lanxess mit +1,02% , BASF mit +0,99% , Fresenius mit +0,88% , Baxter International mit +0,78% , Biogen Idec mit +0,78% , Bayer mit +0,63% , Stratec Biomedical mit +0,36% , Merck KGaA mit +0,22% , Sartorius mit +0,12% , Evotec mit +0,04% , Gilead Sciences mit +0,01% und GlaxoSmithKline mit +0,01% Linde mit -0% , Medigene mit -0,1% , Sanofi mit -0,23% , MorphoSys mit -0,27% , Merck Co. mit -0,28% , Valneva mit -0,46% , Ibu-Tec mit -1,32% , Epigenomics mit -2,22% und Novartis mit -2,99% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 1,37% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

1. Börseneulinge 2019: 9,68% Show latest Report (23.05.2020)
2. Computer, Software & Internet : 7,01% Show latest Report (23.05.2020)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 5,5% Show latest Report (23.05.2020)
4. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 1,43% Show latest Report (16.05.2020)
5. Solar: 0,25% Show latest Report (16.05.2020)
6. Energie: -3,44% Show latest Report (23.05.2020)
7. Licht und Beleuchtung: -6,87% Show latest Report (23.05.2020)
8. Aluminium: -6,89%
9. Deutsche Nebenwerte: -10,49% Show latest Report (23.05.2020)
10. Konsumgüter: -11,44% Show latest Report (23.05.2020)
11. Global Innovation 1000: -12,03% Show latest Report (23.05.2020)
12. Immobilien: -12,52% Show latest Report (23.05.2020)
13. Telekom: -15,56% Show latest Report (16.05.2020)
14. Zykliker Österreich: -15,87% Show latest Report (16.05.2020)
15. Runplugged Running Stocks: -16,15%
16. Sport: -17,01% Show latest Report (16.05.2020)
17. Rohstoffaktien: -17,02% Show latest Report (16.05.2020)
18. IT, Elektronik, 3D: -17,4% Show latest Report (23.05.2020)
19. Post: -18,05% Show latest Report (16.05.2020)
20. MSCI World Biggest 10: -18,11% Show latest Report (23.05.2020)
21. Big Greeks: -18,66% Show latest Report (23.05.2020)
22. Auto, Motor und Zulieferer: -19,84% Show latest Report (23.05.2020)
23. Gaming: -20,15% Show latest Report (23.05.2020)
24. Media: -21,57% Show latest Report (23.05.2020)
25. OÖ10 Members: -26,18% Show latest Report (23.05.2020)
26. Crane: -29,29% Show latest Report (23.05.2020)
27. Bau & Baustoffe: -30,25% Show latest Report (23.05.2020)
28. Stahl: -30,66% Show latest Report (16.05.2020)
29. Versicherer: -31,23% Show latest Report (16.05.2020)
30. Banken: -32,34% Show latest Report (23.05.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -34,59% Show latest Report (23.05.2020)
32. Ölindustrie: -35,72% Show latest Report (23.05.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Steuerfuchs
zu ROG (22.05.)

Roche übernimmt die amerikanische Stratos Genomics, die eine Sequenziertechnologie entwickelt Die Produkte von Stratos sollen Roche dabei unterstützen, einen neuartigen Ansatz zur Sequenzierung von DNA für schnelle und kostengünstige klinische Diagnosetests zu entwickeln. Der Kaufpreis ist nicht bekannt gegeben worden.

Steuerfuchs
zu ROG (20.05.)

Roche liefert nun Corona-Anti-Körpertests in die USA.

ASOinvest
zu ROG (19.05.)

Dividende am 19.03.2020 : 36,265 (insgesamt : 233,95). Die Performance von Roche liegt damit aktuell bei + 88,4 % (incl. Dividenden).

SystematiCK
zu BION (18.05.)

Ich habe heute eine Startposition bei BB BIOTECH eröffnet. Die Aktie konnte heute mit einem starken Volumen auf ein neues 52-Wochenhoch ausbrechen und steht unmittelbar vor dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch, welches nur gut 2% entfernt ist. Die Relative-Stärke-Linie gemessen am M-Dax konnte ebenfalls auf ein neues Hoch klettern. Die Aktie hat in den letzten 1,5 Jahren bereits 3x an der 65€ Marke ihren Widerstand gefunden, daher bleibt es sehr spannend zu sehen, ob sie diesmal genug Power hat, diese Zone nach oben hin zu durchbrechen. Sollte dies überzeugend gelingen, so ist es durchaus möglich, dass ich die Position weiter aufstocken werde.   Ich habe zunächst 7,5% unseres Tradingkapitals eingesetzt und die Position nach unten hin mit einem Stop Loss-Abstand von 6,3% bei 60€ abgesichert, woraus sich ein Risiko von 0,47% am Gesamtkapital ergibt.

InvestAG
zu PFE (20.05.)

Sieht fundamental nicht schlecht aus. Hinzu kommt die Fantasie in Verbindung mit möglichen Covid-19-Impfstoffen: Unter den Impfstoffherstellern erwartet das deutsche Biopharmaunternehmen Biontech bereits für Ende Juni oder Juli dieses Jahres erste klinische Daten zu Tests eines möglichen Impfstoffs gegen Covid-19. Bei den Tests in Europa und den USA, die mit Pharmakonzern Pfizer durchgeführt werden, geht es darum, Sicherheit, Wirk­samkeit und optimale Dosierung von vier verschiedenen Impfstoffkandidaten zu ermitteln.

mountains
zu PFE (19.05.)

Gewinnmitnahme bei Pfizer. Im Corona-Crash konnten wie die Aktie weit unter ihrem Wert kaufen und nun nach einer V-förmigen Erholung den Gewinn verwirklichen.

tradsam
zu BAYN (20.05.)

Bayer Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert

NordInvest
zu BAYN (17.05.)

Hallo Leute! Wer mag gerne Deals der Marke 2 for 1? Momentan gibt es, sofern man Bayer - Aktien kauft, die ehemalige Firma Monsanto, aufgrund des stark gefallenen Aktienkurses oben drauf. Der Grund sind Verfahren in den USA die mit dem Pflanzenschutzmittel / Unkrautgift Glyphosat zusammenhängen. Es gibt viele Kläger die Bayer (Monsanto) auf Schadensersatz verklagt haben. Nun gibt es viele Berichte und Meinungen darüber ob Glyphosat Krebs auslöst oder nicht. Dieser Kommentar dient nicht um darüber zu urteilen. Das sollen Fachleute machen. Für mich wesentlich ist, dass man hier einen Pharma- und Agrarkonzern zum halben Preis bekommt. Das Risko der Schadensersatzklagen scheint begrenzt. Auf der einene Seite liest man vermehrt die Summe 10 Milliarden als realistische Schlichtungssumme  (Bayer hatte bei der Uebernahme mit 5 Milliarden geplant, so hört man).  Auf der anderen Seite ist Bayer sehr profitabel und kann verschiedene Geschaeftszweige, die nicht zum Kerngeschaeft gehoeren verkaufen. Der Plan ist bis 2022 nicht nur den Gewinn pro Aktie auf 10 Euro zu heben, sondern auch das Schulden/Gewinn Verhältnis auf ein normales Niveau zu bringen. 10 Euro pro Aktie bei ein 14er KGV würde ein Aktienkurs von 140 Euro bedeuten. Bis auf das Übergangsjahr letztes Jahr, pendelte das KGV die letzten 10 Jahre zwischen 18 bis 25. Grüsse NordInvest

twocent
zu GILD (22.05.)

Hier tut sich einfach zu wenig. Einerseits scheint das Antivirenmedikament von Gilead nicht so entscheidend zu wirken (sicher nennenswert aber nicht ausreichend, um die Anleger zu beeindrucken). Andererseits gehen viele davon aus, dass auch im positiven Wirkungsfall, zu wenig Gewinn gemacht werden kann.

LugInvest
zu GILD (21.05.)

Higher dose of Gilead-Galapagos drug meets ulcerative colitis study goals https://www.reuters.com/article/us-gilead-sciences-study/higher-dose-of-gilead-galapagos-drug-meets-ulcerative-colitis-study-goals-idUSKBN22W33F

fits4u
zu SAN (20.05.)

Tölke sieht den französischen Konzern Sanofi und GlaxoSmithKline aus Großbritannien in einer guten Position. Die beiden größten Impfstoff-Spezialisten Europas peilen gemeinsam ein Mittel für die zweite Jahreshälfte 2021 an. "Es ist schwer zu glauben, dass kleine Firmen schneller sind.“

fits4u
zu 6MK (20.05.)

Nur wenige Pharmakonzerne wie Sanofi, GlaxoSmithKline, Pfizer und https://www.t-online.de/themen/merck & Co beherrschen den lukrativen Markt mit Impfstoffen.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 23.05.2020

2. Labor, Chemie, Biotech, Pharma, Handschuh, Experiment http://www.shutterstock.com/de/pic-199033223/stock-photo-flask-in-scientist-hand-with-test-tube-in-rack.html (Bild: shutterstock.com)



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, Addiko Bank, Warimpex, Porr, Kapsch TrafficCom, DO&CO, Mayr-Melnhof, Polytec, EVN, FACC, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG.


Random Partner

Novomatic
Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner