Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis stockt bei spanischem Unternehmen auf

15.05.2024, 1396 Zeichen

Frequentis stockt den Anteil am spanischen Unternehmen Nemergent Solutions auf. Im Jahr 2020 hat Frequentis 15 Prozent der Anteile an Nemergent Solutions erworben und nun auf 25 Prozent erhöht. Die erhöhte Beteiligung stärkt Frequentis' Position im Markt für sicherheitskritische Kommunikation (MCX), darunter die MissionX-Lösung, die sicherheitskritische Dienste über Breitband-Kommunikationsnetze der nächsten Generation ermöglicht, betont Frequentis. CEO Norbert Haslacher: "Die Erhöhung unserer Beteiligung unterstreicht unser Engagement für die Weiter­entwicklung von MCX-Technologien. Nemergent Solutions bringt wertvolle Expertise bei MCX-Backend-Lösungen und ergänzt somit unsere Bestrebungen, unsere MCX-Lösung MissionX für den globalen Markt zu erweitern." Nemergent und Frequentis haben etwa gemeinsam am BroadWay-Projekt gearbeitet, das die Bereitstellung grenzenloser sicherheitskritischer Breitband-Kommunikation für Beschäftigte im Bereich der öffentlichen Sicherheit in ganz Europa zum Ziel hat.

Da MCX weiterhin eine wichtige Säule der Innovation im Frequentis-Lösungsportfolio darstellt, ist diese Partnerschaft laut Frequentis entscheidend für die weitere Entwicklung und Integration von Nemergents MCX-Produkten in die Frequentis MCX-Lösung MissionX. Zugleich stärkt sie Frequentis' Engagement für die Bereitstellung spezialisierter Lösungen für sicherheitskritische Umgebungen.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind


 

Bildnachweis

1. Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf Frequentis, Credit: Frequentis , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Do&Co
Als Österreichisches, börsennotiertes Unternehmen mit den drei Geschäftsbereichen Airline Catering, internationales Event Catering und Restaurants, Lounges & Hotel bieten wir Gourmet Entertainment auf der ganzen Welt. Wir betreiben 32 Locations in 12 Ländern auf 3 Kontinenten, um die höchsten Standards im Produkt- sowie Service-Bereich umsetzen zu können.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf Frequentis, Credit: Frequentis, (© Aussender)