Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





FPÖ – Schmiedlechner: Die aktuellen Milchpreise sind untragbar!

04.06.2020
Wien (OTS) - Als „unfassbar“ bezeichnete heute der freiheitliche Agrarsprecher NAbg. Peter Schmiedlechner die Situation der Milchbauern. „Auch die NÖM - immerhin Österreichs zweitgrößte Molkerei - senkt die Preise. Eigentlich seltsam, da die NÖM doch auf Produktion von Butter spezialisiert ist und wir laut Statistik Austria nur eine Eigenversorgung bei Butter von 72 Prozent haben. Die Milchpreissenkung könnte in der Situation zum Sargnagel für viele heimische Milchproduzenten werden“, betonte Schmiedlechner.
„Die Corona-Krise hat die ganze Landwirtschaft belastet und auch die Molkereien spüren massive Auswirkungen, aber die Senkung ab dem 1. Juni um 0,75 Cent netto ist bitter. Somit beträgt der Preis für gentechnikfreie Qualitätsmilch nur mehr 33,5 Cent, für Biomilch sind es dann 43 Cent. Damit können die heimischen Milchbauern kaum überleben“, so Schmiedlechner.
„Zu schaffen machen der Milchwirtschaft auch die Billigaktionen der Lebensmittelketten wie Billa oder Spar. Die Handelskette Spar hat zuletzt ausländische Butter unter einem Euro angeboten. Mit dieser Schleuderaktion macht der Lebensmittelhandel es den heimischen Produzenten praktisch unmöglich, ihre Ware zu normalen Preisen zu verkaufen“, erklärte Schmiedlechner und wies darauf hin, dass ununterbrochen die Wichtigkeit der regionalen Produktion betont wird, aber die ÖVP nichts unternimmt.
„Noch vor kurzem war ein Regionalitätsgipfel im Kanzleramt, bei dem man Möglichkeiten gesucht hat, mehr regionale Wertschöpfung nach der Corona-Krise zu erreichen. Außer Inszenierung ist nicht viel passiert. Mit diesen Preisen und mit Billigware aus dem Ausland wird es uns nicht gelingen, die Selbstversorgung aufrechtzuerhalten. Die ÖVP soll endlich Taten setzen, um die Bauern zu entlasten, anstatt ständig nur die Wichtigkeit der Landwirtschaft zu predigen. Schluss mit der ÖVP-Inszenierungspolitik! ‚Es ist 5 vor 12‘, lange halten unsere Bauern bei diesen extrem niedrigen Preisen nicht durch. Frau Köstinger, schaffen Sie endlich tatsächliche Entlastungsmaßnahmen für die Bauern. Unsere Vorschläge liegen am Tisch, Sie müssen nur endlich handeln“, so der FPÖ-Agrarsprecher in Richtung der Landwirtschaftsministerin.
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Porr, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, RBI, ATX, ATX Prime, Bawag, Erste Group, Andritz, Lenzing, Uniqa, Addiko Bank, Cleen Energy, Immofinanz, S Immo, Strabag.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER