Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Forrester-Bericht "Top 10 Emerging Technologies For 2024": GenAI, TuringBots und IoT-Sicherheit versprechen die schnellste Kapitalrendite

25.06.2024, 6885 Zeichen

Nach dem Bericht "The Top 10 Emerging Technologies For 2024" von Forrester (Nasdaq: FORR) gehören die generative KI (GenAI) für visuelle Inhalte, GenAI für Sprache, TuringBots und IoT-Sicherheit zu den wichtigsten neu entstehenden Technologien, die den Unternehmen im Jahr 2024 und darüber hinaus die höchste unmittelbare Kapitalrendite (ROI) bringen werden.

In Anbetracht neuer Technologien, die scheinbar jeden Tag auf den Markt gelangen, müssen Unternehmens- und Technologieführer diese Investitionen unter Berücksichtigung des Wertes, des Risikos und der potenziellen Auszahlungsfristen planen. Zur Unterstützung dieser Entscheidungen organisiert Forrester die wichtigsten neuen Technologien nach dem Aspekt ihres "Benefit Horizon".

Als neu entstehende Technologien, die innerhalb der nächsten zwei Jahre erhebliche Vorteile bieten werden, sind zu nennen:

  • GenAI für visuelle Inhalte. Diese Technologie, bei der fortschrittliche Modelle für maschinelles Lernen Bilder oder Videos aus Text-, Audio- oder Videoanweisungen generieren, wird Unternehmen künftig beim Erstellen visueller Inhalte für das Marketing, für die Schaffung von Erlebnissen und für Produkte unterstützen.
  • GenAI für Sprache. GenAI für Sprache liefert schon jetzt einen Mehrwert für den Kundensupport und die Erstellung von Inhalten, entwickelt sich aber weiterhin rasant. Sie beschleunigt dabei viele andere Technologien.
  • TuringBots. Diese KI-gestützten Software-Roboter, die durch die Fortschritte bei GenAI für Sprache beschleunigt werden, helfen Entwicklern beim Erstellen von Anwendungen, die mehr als nur Code-Generierung bieten.
  • IoT-Sicherheit. Die zunehmende Verbreitung von vernetzten Geräten hat zu einer exponentiellen Explosion von Sicherheitsattacken geführt, was die Bedeutung der Sicherheit von IoT-Geräten erhöht. Die Anbieter konkurrieren und kollidieren miteinander in ihrem Bestreben, neue Funktionen anzubieten.

Mittelfristig aufkommende Technologien, die in den nächsten zwei bis fünf Jahren Vorteile bringen werden:

  • KI-Agenten. Die Rolle von autonomen Arbeitsplatz-Assistenten oder KI-Agenten hat sich über das Backoffice und die Mitarbeiterunterstützung hinaus auf die kundenbezogene Automatisierung ausgeweitet. Diese KI-Agenten werden immer ausgeklügelter werden und in der Lage sein, Nuancen und Zusammenhänge besser zu verstehen und darauf zu reagieren.
  • Autonome Mobilität. Diese Technologie wird das Zusammenwirken von Unternehmen und Stadtverkehrs-Ökosystemen beschleunigen und personalisierte Mobilitätserlebnisse für Kunden und Unternehmen schaffen.
  • Edge-Intelligenz. Fortschrittliche Edge-Intelligenz-Funktionen wie maschinelles Lernen sind noch nicht weit verbreitet, auch wenn viele Grundelemente wie die Basismodelle von Apple bereits verfügbar sind.
  • Quantensicherheit. Diese Technologie wird Sicherheitssysteme für Rechen-, Speicher- und Netzwerk-Infrastrukturen vor Ort und in der Cloud sowie für kommerzielle Standardsoftware, kommerzielle Software-as-a-Service-Angebote und intern entwickelte Software überholen.

Neu aufkommende Technologien, die noch mindestens fünf Jahre benötigen werden, um für die meisten Unternehmen und Anwendungsfälle einen konkreten Nutzen zu erzielen:

  • Extended Reality (XR). Gerade einmal 8 % der erwachsenen US-Online-Nutzer besitzen ein Virtual-Reality-Headset, und nur 16 % haben schon einmal ein Augmented-Reality-Gerät oder eine entsprechende App verwendet. Während XR in den Bereichen Schulung und Onboarding voranschreitet, halten sich die Unternehmen mit Investitionen in solche Tools zurück, bis diese auf breiter Basis angenommen werden.
  • Zero Trust Edge (ZTE). Die ZTE-Technologie hat das Potenzial, Remote-Mitarbeiter, Einzelhandelsgeschäfte und Zweigstellen mit eingebetteter lokaler Sicherheit zu schützen, aber heute gibt es nur eine Handvoll echter ZTE-Lösungen, und ältere Geräte machen die Verwaltung zusätzlich kompliziert.

„Technologie-Führungskräfte müssen in der Lage sein, die richtigen Anwendungsfälle zu erkennen und die potenziellen Vorteile, Kosten und Risiken über mehrere Zeithorizonte hinweg zu quantifizieren”, sagte Brian Hopkins, VP, Emerging Tech Portfolio, bei Forrester. „Sie müssen Investitionen streuen, wobei kurzfristigere Technologien schnelle Erträge liefern, während längerfristige Investitionen mehr Aufwand, höhere Basisinvestitionen und die Fähigkeit zur Verwaltung größerer Risiken erfordern.”

Quellen:

  • Erfahren Sie mehr über die wichtigsten neu aufkommenden Technologien, die ROI für Unternehmen bringen werden.
  • Lesen Sie den Bericht "The Top 10 Emerging Technologies For 2024", um einen Einblick in die Reifetrends, den geschäftlichen Nutzen, wichtige Anwendungsfälle und die mit jeder Technologie verbundenen Risiken zu erhalten (Kundenzugang erforderlich).
  • Registrieren Sie sich für ein kostenloses Webinar, das tiefe Einblicke in die Liste neu aufkommender Technologien für 2024 und deren Anwendungsfälle und Vorteile vermittelt.
  • Hier geht es zum Download des kostenlosen Forrester-Leitfadens für Technologie-Führungskräfte, mit dem sie Anwendungsfälle erkennen und Unterstützung für neue Technologien bekommen können.
  • Führungskräfte aus dem Technologie- und Datenbereich können an den Forrester 2024 Technology & Innovation Summits in Nordamerika, EMEA und im asiatisch-pazifischen Raum teilnehmen, um mehr darüber zu erfahren, wie sie ihre IT-Strategie auf ihre Geschäftsziele abstimmen und ihr Wachstum beschleunigen können.

Über Forrester

Forrester (Nasdaq: FORR) zählt zu den einflussreichsten Forschungs- und Beratungsunternehmen der Welt. Wir unterstützen Führungskräfte aus Bereichen wie Technologie, Kundenerfahrung, Digital, Marketing, Vertrieb und Produkt dabei, durch Kundenorientierung das Wachstum zu beschleunigen. Dank der hauseigenen Forschung, den Beratungsleistungen und den Veranstaltungen von Forrester können Führungskräfte aus aller Welt zuversichtlich an ihre Aufgaben herangehen, um Veränderungen erfolgreich zu bewältigen und ihre Kunden in den Mittelpunkt ihrer Unternehmensführung, Strategie und Geschäftstätigkeit zu stellen. Unsere einzigartigen Erkenntnisse basieren auf jährlichen Umfragen, für die über 700.000 Verbraucher, Führungskräfte und Technologieexperte auf der ganzen Welt befragt werden und die auf strengen und objektiven Forschungsmethoden, einschließlich Forrester Wave™-Bewertungen, mehr als 100 Millionen Echtzeit-Feedback-Stimmen und dem Wissen unserer Kunden basieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter Forrester.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S13/23: Wolfgang Gerhardt


 

Aktien auf dem Radar:Zumtobel, FACC, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, AT&S, Telekom Austria, EVN, Strabag, CA Immo, Immofinanz, Agrana, Hutter & Schrantz Stahlbau, Marinomed Biotech, Warimpex, RHI Magnesita, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Amag, Erste Group, Flughafen Wien, Österreichische Post, S Immo, Uniqa, VIG, Wienerberger, Commerzbank, Deutsche Telekom, BASF, Fresenius, Sartorius.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und mehr als 25.000 Mitarbeitern in 30 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner