Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Flugchaos 2022- nicht auf Ansprüche nach der Fluggastrechteverordnung verzichten!

30.11.2022, 2646 Zeichen
Wien/Wiesbaden (OTS) - Im Jahr 2022 hat der Flugbetrieb nach den von Corona geprägten Jahren wieder an Fahrt aufgenommen. Vor der Corona Pandemie waren Ankunftsverspätungen von mehr als drei Stunden meist der Grund für Ärger auf Flugreisen. Im Jahr 2022 war die Annullierung das am häufigsten auftretende Problem.
Zahlreiche Flüge wurden kurzfristig gestrichen. Leidtragende waren die Reisenden. In der FairPlane Gesamtbetrachtung der Problem Flüge im Zeitraum Jänner bis November 2022 waren 50,38% der Flüge annulliert und 35,57% der Flüge mehr als drei Stunden verspätet. Verpasste Anschlussflüge betrugen 8,21%, Umgeleitete Flüge 3,98% und Überbuchungen 1,85%.
In der dargestellten Grafik zeigt FairPlane die Gründe des Flugproblems bei ausgewählten Fluglinien. Weitere Grafiken können gerne per Rückfragehinweis angefordert werden.
Zwtl.: Passagierrechte und Ansprüche bei kurzfristigen Annullierungen
Wenn die Fluglinie den Passagier weniger als 14 Tage vor dem Abflug über die Annullierung informiert, kann ein Anspruch auf Ausgleichszahlung nach der Fluggastrechteverordnung (EU261/2004) bestehen. Die Höhe der Zahlung liegt zwischen 250, 400 oder 600 Euro und richtet sich nach der Länge der Flugstrecke.
Der von der Annullierung betroffene Passagier hat zusätzlich zu der Ausgleichszahlung einen Anspruch auf
* Ticketkostenrückerstattung oder* eine Ersatzbeförderung zum frühestmöglichen Zeitpunkt* oder einen Rückflug zum ersten Abflugort

Wird eine alternative Beförderung unter vergleichbaren Reisebedingungen von der Fluglinie nicht angeboten, kann selbst eine Ersatzbeförderung gebucht werden. Die Fluglinie sollte man vorab informieren und das auch dokumentieren. Die Kosten des Ersatzfluges muss das Luftfahrtunternehmen tragen.
Während der Wartezeit auf einen Ersatzflug muss die Fluglinie Betreuungsleistungen erbringen: Speisen, Getränke, Unterbringung in einem Hotel, Fahrt vom und zum Flughafen. Meist erhalten betroffene Passagiere Gutscheine von der Airline. Müssen diese Ausgaben selbst bezahlt werden, können die Ausgaben bei der Fluglinie zur Erstattung eingereicht werden. Daher sollten alle Belege für zusätzliche Ausgaben gut aufbewahrt werden.
FairPlane, das Fluggastrechteportal rät allen Betroffenen Passagieren diese Ansprüche geltend zu machen und nicht auf Ausgleichszahlungen zu verzichten. Der Anspruch verjährt erst nach drei Jahren. FairPlane ist seit 2011 in Deutschland und Österreich tätig. Alle Aufträge werden von Vertragsanwälten bearbeitet. Der Kunde trägt kein Prozessrisiko, dieses wird von FairPlane übernommen. Nur bei erfolgreicher Durchsetzung wird eine Erfolgsprovision vom ausbezahlten Betrag abgezogen.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/97: RBI mit Liebesgrüssen aus Moskau, ich nach Frauenthal, voestalpine-Solo, dad.at-Power und KESt-Fehler


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, Agrana, Kapsch TrafficCom, Lenzing, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Bawag, Wienerberger, AT&S, Amag, Mayr-Melnhof, Semperit, Österreichische Post, Stadlauer Malzfabrik AG, UBM, Frauenthal, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RBI, Strabag.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XFU5
AT0000A2MJG9
AT0000A284P0

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Kontron(1), Semperit(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Bawag(1), OMV(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(2)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.31%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.83%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Mayr-Melnhof(1), Pierer Mobility(1), Kontron(1), Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 1.11%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2), Flughafen Wien(2), AT&S(1)
    BSN MA-Event Henkel