Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Flottenlösung für E-Transporter: Zwei Jahre kostenlos mit elvah laden

21.09.2021
Berlin (ots) - Als eingefleischte Elektroautofans versteht elvah E-Autofahrer:innen und ihre Anforderungen. Das Start-up hat es sich zum Ziel gemacht, Elektromobilität endlich massentauglich zu machen. Mit einer unkomplizierten App und einer Flatrate, ermöglicht es anbieterunabhängiges Laden - ganz ohne etliche Ladekarten oder -apps.
Bis Ende diesen Jahres können Käufer:innen eines elektrischen Transporters mit N1 Zulassung (bis 3,5t) bei der limitierten Aktion mitmachen und anschließend elvah genießen. Ob für Bäckereifachbetriebe, Lieferdienste oder Handwerker:innen - die Teilnahme lohnt sich, denn mit der elvah-Flatrate können Käufer:innen eines gewerblich genutzten E-Kastenwagens kostenfrei für zwei Jahre an allen öffentlichen Ladepunkten in Deutschland und darüber hinaus in derzeit 30 weiteren europäischen Ländern laden. elvah weitet das europäische Ladenetz stetig aus.
Alle Teilnehmer:innen nutzen außerdem die bequeme elvah-App, um ihre Säule freizuschalten und die am besten für sie geeignete und gleichzeitig nächstgelegene Station zu finden. Die App gibt Empfehlungen für das beste Ladeerlebnis je nach Fahrzeugtyp ab und zeigt fehlerhafte Ladesäulen an. Umwege zu Stationen, die nicht funktionieren, fallen für die E-Fahrzeugfahrer:innen einfach weg. Es ist zudem nicht mehr notwendig, sich bei vielen verschiedenen Ladeanbietern anzumelden. Die eine App genügt. Einzig die wenigen Ladestationen, die nicht über die elvah-App verfügbar sind, sind von dem Aktionsangebot ausgeschlossen.
"Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, unseren Gewerbekunden mit der Ladeflatrate einen echten Mehrwert anbieten zu können.", sagt Andreas Böger, Leiter Verkauf Neufahrzeuge Mercedes-Benz Vans im Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland. "Gerade die Komplexität im Bereich der Ladeinfrastruktur mit unterschiedlichen Anbietern, Zugängen und Preisen, bildet für viele Unternehmen noch eine Hürde beim Umstieg in die Elektromobilität. Mit der Ladeflatrate zeigen wir unseren Kunden, dass sorgloses Laden ihrer eVito und eSprinter mit einfacher Bedienung möglich ist."
"Wir freuen uns, mit dieser Aktion die Transformation zur Elektromobilität auch im Firmenbereich weiter voranzutreiben. Das Projekt stellt außerdem einen wichtigen Meilenstein auf unserem Weg dar, um die benutzerfreundliche Flottenlösung von elvah weiter zu etablieren", kommentiert Gowrynath Sivaganeshamoorthy, CEO und Co-Gründer von elvah, das Projekt. Bislang ist elvah das einzige Unternehmen in Deutschland, das eine Ladeflatrate nicht nur für Privatkund:innen, sondern auch für Unternehmen anbietet. "Wir haben dieses Vorhaben in Rekordzeit umgesetzt. Darauf sind wir stolz", ergänzt Steffen Montag, Head of Partnerships and Operations bei elvah. "Schon vier Wochen nach der Beauftragung erhalten Unternehmen in Deutschland einen wirklich tollen Anreiz, um ihren individuellen Beitrag zu einer sauberen Mobilität zu leisten."
Die Freischaltung der Käuferinnen und Käufer der E-Lieferfahrzeuge erfolgt über einen Gutscheincode, den elvah zur Verfügung stellt. Das System ist bereits erprobt: Kund:innen können sich damit ganz einfach in der elvah-App anmelden, bequem die Säulen zum Laden freischalten und anschließend das Erlebnis, ein E-Fahrzeug zu fahren, sorgenfrei genießen.
Über elvah
elvah sind die Jungen und Wilden der E-Mobilität. Sie verstehen E-Autofahrer:innen und ihre Anforderungen. Das Start-up hat es sich zum Ziel gemacht, Elektromobilität endlich massentauglich zu machen. Mit einer unkomplizierten App und einer Flatrate, ermöglicht es anbieterunabhängiges Laden - ganz ohne etliche Ladekarten oder -apps. Darüber hinaus erhalten alle elvah-Kund:innen auf Grundlage einer Vielzahl von Daten Empfehlungen, welche Ladesäule bei ihnen in der Nähe ist und das beste Lade-Erlebnis verspricht. So will das Unternehmen jedem und jeder den Zugang zu nachhaltiger Mobilität erleichtern.
 

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 6.300 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit präsent. Das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich S&T auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services. Eigentechnologien in den Bereichen Smart Factory, Zugfunksysteme, Medizintechnik, Kommunikationslösungen und Smart Energy sowie ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen machen S&T zu einem gefragten Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

European Lithium - Traudi Stollen
G4S Secure Solutions AG Headquarter Österreich
VA Intertrading AG Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SAM3
AT0000A26J44
AT0000A2QDK5

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: AT&S 1.65%, Rutsch der Stunde: SBO -0.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AT&S(2), S&T(2)
    Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas verkleinert (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 0.83%, Rutsch der Stunde: FACC -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: AT&S(1), Addiko Bank(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.72%, Rutsch der Stunde: VIG -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), Erste Group(2), AT&S(1), EVN(1)
    ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf Rekordkurs
    Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt