Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







23.01.2021

In der Wochensicht ist vorne: Facebook 11,09% vor Alphabet 8,68%, Snapchat 6,48%, Twitter 6,37%, Alibaba Group Holding 6,23%, Amazon 5,74%, Zalando 5,62%, Microsoft 5,61%, Nvidia 5,05%, Pinterest 4,77%, United Internet 1,8%, SAP 1,14%, LinkedIn 0,82%, Altaba 0,41%, RIB Software 0,07%, Xing 0%, Rocket Internet -0,41%, GoPro -1,56%, Fabasoft -2,3%, Dropbox -3,31%, Nintendo -3,6% und Wirecard -10,89%.

In der Monatssicht ist vorne: Rocket Internet 19,47% vor Wirecard 15,38% , Alphabet 8,73% , Zalando 8,7% , United Internet 8,07% , LinkedIn 7,86% , Nvidia 4,01% , GoPro 3,39% , Amazon 3,14% , Snapchat 2,84% , Fabasoft 1,52% , Alibaba Group Holding 1,09% , Microsoft 1,07% , SAP 1,04% , Pinterest 1,01% , Facebook 0,03% , Xing 0% , RIB Software -0,85% , Nintendo -3,22% , Dropbox -6,84% , Twitter -12,47% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Facebook ist nun 4 Tage im Plus (11,09% Zuwachs von 245,64 auf 272,87), ebenso Nvidia 3 Tage im Plus (7,84% Zuwachs von 514,38 auf 554,7), Microsoft 3 Tage im Plus (5,79% Zuwachs von 212,65 auf 224,97), Amazon 3 Tage im Plus (6,53% Zuwachs von 3104,25 auf 3306,99), Alphabet 3 Tage im Plus (8,93% Zuwachs von 1736,19 auf 1891,25), Zalando 3 Tage im Plus (5,1% Zuwachs von 93,7 auf 98,48), Nintendo 3 Tage im Minus (4,62% Verlust von 525,6 auf 501,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Wirecard 44,69% (Vorjahr: -99,71 Prozent) im Plus. Dahinter Rocket Internet 12,78% (Vorjahr: -2,99 Prozent) und Alibaba Group Holding 11,12% (Vorjahr: 11,97 Prozent). Twitter -11,25% (Vorjahr: 69,62 Prozent) im Minus. Dahinter Nintendo -4,7% (Vorjahr: 46,72 Prozent) und SAP -2,35% (Vorjahr: -10,89 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Pinterest 81,43%, Snapchat 80,94% und GoPro 60,79%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Xing -100%, LinkedIn -100% und Altaba -100%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Nintendo-Aktie am besten: 1,52% Plus. Dahinter Twitter mit +1,38% , Facebook mit +1,1% , Wirecard mit +0,44% , Nvidia mit +0,36% , Fabasoft mit +0,32% , RIB Software mit +0,32% , GoPro mit +0,28% , Microsoft mit +0,26% , Dropbox mit +0,24% und Alibaba Group Holding mit -0% LinkedIn mit -0% SAP mit -0,1% , United Internet mit -0,11% , Amazon mit -0,5% , Zalando mit -0,56% , Alphabet mit -0,93% , Snapchat mit -1,22% und Rocket Internet mit -23,01% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 4,73% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 36,88% Show latest Report (16.01.2021)
2. Energie: 21,82% Show latest Report (16.01.2021)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,15% Show latest Report (16.01.2021)
4. Ölindustrie: 17,15% Show latest Report (16.01.2021)
5. Zykliker Österreich: 15,29% Show latest Report (16.01.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 15,28% Show latest Report (23.01.2021)
7. Crane: 12,71% Show latest Report (16.01.2021)
8. Licht und Beleuchtung: 11,77% Show latest Report (16.01.2021)
9. Rohstoffaktien: 10,04% Show latest Report (16.01.2021)
10. OÖ10 Members: 9,46% Show latest Report (16.01.2021)
11. Gaming: 9,14% Show latest Report (16.01.2021)
12. Stahl: 8,49% Show latest Report (16.01.2021)
13. Bau & Baustoffe: 8,1% Show latest Report (23.01.2021)
14. Solar: 7,05% Show latest Report (16.01.2021)
15. Deutsche Nebenwerte: 6,63% Show latest Report (16.01.2021)
16. Global Innovation 1000: 6,09% Show latest Report (16.01.2021)
17. Post: 5,47% Show latest Report (16.01.2021)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,14% Show latest Report (16.01.2021)
19. Computer, Software & Internet : 4,73% Show latest Report (16.01.2021)
20. Banken: 4,16% Show latest Report (23.01.2021)
21. MSCI World Biggest 10: 3,55% Show latest Report (16.01.2021)
22. Börseneulinge 2019: 3,2% Show latest Report (23.01.2021)
23. Sport: 2,62% Show latest Report (16.01.2021)
24. Aluminium: 1,84%
25. Telekom: 0,79% Show latest Report (16.01.2021)
26. Immobilien: 0,53% Show latest Report (16.01.2021)
27. Big Greeks: 0,49% Show latest Report (23.01.2021)
28. Versicherer: 0,1% Show latest Report (16.01.2021)
29. Runplugged Running Stocks: -0,41%
30. Media: -0,65% Show latest Report (16.01.2021)
31. Konsumgüter: -3,37% Show latest Report (16.01.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -5,1% Show latest Report (16.01.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

11PS1986
zu NTO (21.01.)

Nachkauf DCA

finelabels
zu TWR (20.01.)

Oppenheimer heute mit neuem Hursziel für Tesla: $ 1.036; Wall- Street High!!

DithInvestor
zu FB2A (19.01.)

Aufnahme des Social Media Spezialisten! Fairer Preis und Buy the Dip machen es möglich. Kursziel 250.

AktienMax
zu FB2A (18.01.)

➖ Ebenfalls fiel am Tag des 11.01.2021 meine Entscheidung, alle Anteile an Facebook zu liquidieren. Es sind 71 Aktien zu je 216€ verkauft worden. Seit dem Kauf Anfang 2019 wurde eine Performance von 79,55% erzielt. Zum Zeitpunkt der Veräußerung hatte Facebook einen Anteil von 4,01% am Portfolio. ❗ Grund für den Verkauf: Facebook erfüllt mein 8. Prinzip nicht mehr (weitere Infos zu den Prinzipien unter meinem https://www.wikifolio.com/de/de/p/aktienmax). Hier die kurze Erklärung dazu: 8️⃣. Fokussierung: Was sind nach diesen Kriterien die besten 8-15 Unternehmen, die ich kaufen kann? 💸 Mit einem Börsenwert von knapp $700 Mrd. ist Facebook schon lange kein kleines Start-up mehr. Facebook bietet zwar weiterhin attraktive Wachstumsperspektiven, gerade in Sachen Social-Commerce und Virtual Reality, jedoch sehe ich folgende Herausforderung:   📈 Je mehr man auf Unternehmen mit hohem Börsenwert setzt, desto mehr nähert sich die eigene Performance der Marktrendite an. Denn schließlich sind die meisten Indizes nach der Marktkapitalisierung der enthaltenen Unternehmen gewichtet. Je mehr man Unternehmen wie Facebook im Portfolio hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von durchschnittlichen Ergebnissen. ❗ Die Opportunitätskosten, weiter in Facebook investiert zu sein, sind demnach zu hoch im Verhältnis zu anderen Unternehmen an der Börse. Somit bin ich zu meiner Verkaufsentscheidung gekommen. 👉 Fazit: Facebook wächst zwar weiter, jedoch sehe ich bei anderen Unternehmen attraktivere Chance-Risiko-Verhältnisse. Insbesondere soll sich das Bambus Ultra wikifolio vermehrt auf Unternehmen mit wesentlich niedrigeren Börsenwerten fokussieren, die grundsätzlich höhere Wachstumschancen bieten. Die freien Mittel aus dem Facebook-Verkauf sollen dazu eingesetzt werden.

MLeifelinvest
zu FB2A (18.01.)

Neuaufnahme Facebook. Mit einem 2022er KGV von unter 20 bei einem aktuellen Kurs von ca. 209 kann man hier durchaus mal mit einer kleineren Position zugreifen. Bis zum Höchstand von 257€ ist noch Luft.

boersemitkopf
zu NVDA (22.01.)

Eine kleine Korrektur: Seit rund fünf Monaten befindet sich die Aktie in einem Seitwärtstrend. Der Widerstand bei 557 $ wurde gestern durchbrochen! Wir sind positioniert und erwarten das erste Kursziel bei 617 $ und und das zweite bei 687 $.

MaxLu92
zu NVDA (21.01.)

Kleine Aufstockung. Der große Mangel im Chipbereich sollte Nvidia in die Karten spielen. 

TradeEd
zu NVDA (18.01.)

Das US-Unternehmen Nvidia und Nio gaben bekannt, dass Nio für seine neue Generation von Elektrofahrzeugen die das System NVIDIA DRIVE Orin nutzen wird.

Th96tr
zu NVDA (18.01.)

Vor Lauter Aufregung rund um Nio und Tesla hab ich doch glatt vergessen auch die positiven Auswirkungen bei NVIDIA kundzutun. Hier kurz zusammengefasst: Das US-Unternehmen Nvidia und Nio gaben bekannt, dass Nio für seine neue Generation von Elektrofahrzeugen die das System NVIDIA DRIVE Orin nutzen wird. Damit will Nio seinen Kunden fortschrittliche automatisierte Fahrfunktionen bieten. Immerhin wird NVIDIA Orin als der weltweit leistungsstärkste AV- und Robotikprozessor beurteilt. Damit kann NVIDIA einen weiteren Emobilitäts-Auftrag (nach Daimler und Hyundai) an Land ziehen und somit die Geschäftssparte rund um autonomen Fahren weiter ausbauen.  Quelle: https://www.finanztrends.info/nio-aktie-bombe-geplatzt/

Th96tr
zu NVDA (18.01.)

Vor Lauter Aufregung rund um Nio und Tesla hab ich doch glatt vergessen auch die positiven Auswirkungen bei NVIDIA kundzutun, Hier kurz zusammengefasst: Das US-Unternehmen Nvidia und Nio gaben bekannt, dass Nio für seine neue Generation von Elektrofahrzeugen die das System NVIDIA DRIVE Orin nutzen wird. Damit will Nio seinen Kunden fortschrittliche automatisierte Fahrfunktionen bieten. Immerhin wird NVIDIA Orin als der weltweit leistungsstärkste AV- und Robotikprozessor beurteilt. Damit kann NVIDIA einen weiteren Emobilitäts-Auftrag (nach Daimler und Hyundai) an Land ziehen und somit die Geschäftssparte rund um autonomen Fahren weiter ausbauen.   Quelle: https://www.finanztrends.info/nio-aktie-bombe-geplatzt/  

DanielLimper
zu MSFT (20.01.)

20.01.21: MiCROSOFT: Diese Aktienposition bietet sich an, um die Dividendenstrategie abzubilden. Die Abbildung bei WiKiFoLiO wird aber nicht abgebildet, weshalb diese Anlage irrelevant ist. Die Position wurde somit in diesem Zusammenhang geschlossen, und eine Barmittelaufwertung damit herbeigeführt.

Th96tr
zu MSFT (19.01.)

Es ist nicht ohne Grund, dass Microsoft seit Beginn an im Musterdepot vertreten ist und seitdem kontinuierlich zulegen kann. Auch jetzt zeigt der Techgigant wieder mit einem Investment auf, welches nicht nur den Zeitgeist sondern auch die Strategie des Musterdepots vollends trifft. Microsoft investiert in das Start-up Cruise aus San Francisco, das das selbstfahrende Auto zur Serienreife bringen will. Der Softwareriese gehört zu einer Gruppe von Unternehmen, die zusammen mehr als 2 Milliarden US-Dollar investieren werden. Cruise gehört seit Anfang 2016 mehrheitlich zu General Motors. Die Vereinbarung vom Dienstag sieht vor, dass Cruise den zu Microsoft gehörenden Cloud-Service Azure bei der Einführung von autonomen Fahrzeugdiensten nutzen wird. Cruise testet seit Jahren fahrerlose Autos in San Francisco und plant einen Robo-Taxi-Service.  Analysten gehen davon aus, dass selbstfahrende Autos Unmengen an Daten erzeugen werden, die Betreiber von autonomen Fahrdiensten erfassen, speichern und schließlich zu Geld machen können. Cruise-CEO Dan Ammann äußerte die Erwartung, dass die Beteiligung von Microsoft helfen werde, die Cruise-Technologie kommerziell nutzbar zu machen. Microsoft-Chef Satya Nadella sagte, der Tech-Gigant wolle autonom fahrenden Autos zum Durchbruch am Markt verhelfen. Quelle:https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/microsoft-aktie-legt-zu-microsoft-steigt-bei-robo-auto-startup-cruise-ein-1029982118

MSeibold
zu DBX (20.01.)

Dropbox hat mit Hellosign und Space interessante Produkte auf den Markt gebracht. Diese Softwaretools sollten das Wachstum wieder ankurbeln. Ich gehe long und bin gespannt auf die Q4 Zahlen. 

MrTecDAX
zu BABA (20.01.)

...und da ist das erwünschte Lebenszeichen. Die Börse reagiert (verständlicherweise) erleichtert. Ich bleibe erstmal bei der verkleinerten Position und werde mal die nächsten Wochen abwarten. 

BRsolutions
zu BABA (20.01.)

Es hat zwar 3 Wochen gedauert aber jetzt rennt die Alibaba Aktie gut los. 14% seit Einkauf im Gewinn. Vor 3 Wochen beim raanten Kurssturz eingekauft. Es war eine notwendige Korrektur. 

RenardKetsch
zu BABA (20.01.)

Nach dem Wiederauftauchen Jack Ma's ist die Alibaba Aktie heute stark behauptet in den Handel gestartet und erweist sich als guter Kauf in der Krise. Kurzfristig sehe ich noch einiges an Potenzial bei der Aktie, daher wird sie weiter gehalten.

Kompilator
zu BABA (18.01.)

Stop-Loss. Verlustbegrenzung.

DKInvestments
zu BABA (17.01.)

Rückzug aufgrund der unklaren "politischen" Situation.

AktienMax
zu BABA (17.01.)

➖ Am 11.01.2021 ist die Position an Alibaba komplett verkauft worden. Alle 60 Aktien sind zu einem Kurs von je 189,40€ veräußert worden. Die Rendite seit Kauf in 2019 entspricht +58,7 %. ❗ Grund für den Verkauf: Alibaba erfüllt mein 2️⃣. Prinzip nicht mehr (mehr zu den Prinzipien unter meinemhttps://www.wikifolio.com/de/de/p/aktienmax). Hier eine kurze Erläuterung dazu: 2️⃣. Kompetenzkreis: Verstehe ich die Funktionsweise, Chancen und Risiken des Geschäftsmodells? 👉 In Bezug auf die Risiken ist das bei Alibaba nun nicht mehr der Fall. Was ist passiert? 👀  Alibaba-Gründer Jack Ma gilt als verschwunden. Er hat sich seit einigen Wochen auch nicht mehr in der Öffentlichkeit oder den sozialen Medien gezeigt. Im schlimmsten Fall könnte er womöglich sogar nicht mehr am Leben sein. Das steht vermeintlich im Zusammenhang mit den kritischen Äußerungen von Jack Ma: Denn für Ende 2020 war der IPO von Ant Financial, einer Tochterfirma von Alibaba, geplant. Dieser wurde durch die chinesischen Behörden verhindert, gerade wegen der kritischen Äußerungen von Jack Ma zu den Regulierungen von Finanzdienstleistungsunternehmen in China.   ❗  Aufgrund dieses massiven Eingriffs durch den Staat kann ich den politischen Rahmenbedingungen des Landes nicht weiter vertrauen. China ist selbstverständlich ein sehr attraktiver Markt und Alibaba ein außergewöhnlich erfolgreiches Unternehmen, jedoch kann ich vieles dort immer weniger verlässlich einschätzen. Risiko entsteht meiner Perspektive nach häufig dadurch, wenn man nicht weiß, was man tut. Dieses zentrale Risiko habe ich mit meiner Entscheidung zum Verkauf nun beseitigt. 👉 Fazit: Das China-Risiko war immer vorhanden. Jetzt hat es sich auf eine Art realisiert, die ich in meinen Analysen nicht mehr erfassen und bewerten kann, daher war ein Verkauf die einzige logische Schlussfolgerung.

TradingHaC
zu SAP (22.01.)

SAP und Microsoft weiten ihre Partnerschaft aus.  https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/sap-und-microsoft-dieser-deal-kann-sich-sehen-lassen-20224292.html

11PS1986
zu SAP (21.01.)

Nachkauf DCA

valuesnchance
zu SAP (19.01.)

halfed the postion. There still is a longterm upside. 5% profit 

Talon57
zu AMZ (21.01.)

Verkauf Gewinnmitnahme und Cash schaffen. Ich plane eine kleine Position bei Activision Blizzard zu eröffen.

boersemitkopf
zu AMZ (21.01.)

Vorbörslich ist der Ausbruch aus dem Dreieck gelungen, so ergibt sich ein Kursziel von 3.860 Dollar. Wir sind long!

Poleposition
zu AMZ (21.01.)

"Amazon-Aktie nach Q4-Zahlen im Höhenflug"(01.02.2020) -  Das war die Meldung Anfang letzten Jahres. Der Internethandel stieg 2020 über ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr. Anfang Februar werden die neuen Quartalszahlen bekannt gegeben. Wir lassen uns überraschen wie hoch das Umsatzwachstum dieses Jahr ausfällt. Wir haben stark in Amazon investiert und profitieren von dem stetigen und sicheren Anstieg der Mega-Marke Amazon. "Megatrend Gewinner" +68% seit September!

Aktienfilter
zu AMZ (20.01.)

Die Position ist aktuell ca. 48% im Gewinn. Sieht gut aus.

MichaelHowards
zu AMZ (19.01.)

Ich tausche heute Amazon.com in die französische Somfy. Nach Hermes nun der 2 Wert aus Frankreich. Amazon befindet sich in der heutigen Auswertung nicht mehr auf der 36 Werte umfassenden Shortliste. Zudem reduziere ich Costco Wholesale auf 5 % und erhöhe bei Thermo Fisher die Position auf 10 %.

MLeifelinvest
zu AMZ (18.01.)

Neuaufnahme AMAZON. Mit einen KGV von knapp 70 scheint der Wert relativ hoch bewertet. Meiner Meinung nach ist es jedoch DAS HANDELSUNTERNEHMEN der Zukunft. Stetig werden die Geschäftsfelder ausgebaut. Dazu kommt ein enormer Cash-Flow. Vom Höchsstand ist der Kurs bereits konsolidiert. Weitere Rücksetzer werden zum Nachkauf genutzt. An Amazon führt langfristig kein Weg vorbei!

IARUMAS
zu ZAL (21.01.)

mit Stop-Buy als Breakout Kandidat unter Beobachtung

ManuelKante
zu ZAL (20.01.)

Zalando hat mit Tradebyte (https://www.tradebyte.com/) ein für den E-Commerce wichtigen Service. Demnach gehört auch Zalando in dieses Wikifolio.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 23.01.2021

2. Internet, browser, suchen, search, www, http://www.shutterstock.com/de/pic-152012018/stock-photo-technology-searching-system-and-internet-concept-male-hand-pressing-search-button.html



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, UBM, Warimpex.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner