Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







22.06.2024, 6775 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: FACC 5,04% vor Airbus Group 3,31%, Flughafen Wien 3,05%, Lockheed Martin 2,02%, Boeing -0,4%, Fraport -0,77%, Lufthansa -2,88%, Ryanair -5,5%, TUI AG -7,37%, Kuoni -8,04%, Air Berlin -66,67% und Thomas Cook Group -99,89%.

In der Monatssicht ist vorne: FACC 16,14% vor Flughafen Wien 2,02% , Lockheed Martin -0,15% , Boeing -4,45% , Fraport -6,41% , Airbus Group -7,91% , Kuoni -8,28% , Lufthansa -11,55% , TUI AG -12,63% , Ryanair -18,48% , Air Berlin -83,33% und Thomas Cook Group -99,93% . Weitere Highlights: Lockheed Martin ist nun 4 Tage im Plus (2,02% Zuwachs von 458,34 auf 467,6), ebenso Thomas Cook Group 3 Tage im Minus (99,89% Verlust von 4,5 auf 0,01), TUI AG 3 Tage im Minus (6,34% Verlust von 1,99 auf 1,86), Ryanair 3 Tage im Minus (7,62% Verlust von 17,39 auf 16,06).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs FACC 39,45% (Vorjahr: 2,82 Prozent) im Plus. Dahinter TUI AG 22,43% (Vorjahr: -43,72 Prozent) und Airbus Group 6,3% (Vorjahr: 25,91 Prozent). Air Berlin -88,89% (Vorjahr: -43,75 Prozent) im Minus. Dahinter Boeing -32,26% (Vorjahr: 36,84 Prozent) und Lufthansa -28,85% (Vorjahr: 3,64 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: FACC 31,51%, TUI AG 8,25% und Lockheed Martin 5,12%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -100% und Air Berlin -85,1%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:34 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 1150% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , Ryanair mit +2,71% , TUI AG mit +0,67% , Fraport mit +0,63% , Lockheed Martin mit +0,32% , Airbus Group mit +0,17% , Boeing mit +0,13% , Lufthansa mit -0,03% , Flughafen Wien mit -0,2% , FACC mit -1,66% und Thomas Cook Group mit -100% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist -8,86% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Bau & Baustoffe: 12,28% Show latest Report (22.06.2024)
2. Versicherer: 12,1% Show latest Report (15.06.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 9,08% Show latest Report (15.06.2024)
4. Immobilien: 5,64% Show latest Report (22.06.2024)
5. Konsumgüter: 4,98% Show latest Report (22.06.2024)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 3,93% Show latest Report (15.06.2024)
7. Deutsche Nebenwerte: 3,44% Show latest Report (22.06.2024)
8. Zykliker Österreich: 1,31% Show latest Report (15.06.2024)
9. Ölindustrie: -0,08% Show latest Report (15.06.2024)
10. Telekom: -0,45% Show latest Report (15.06.2024)
11. Sport: -0,49% Show latest Report (15.06.2024)
12. Banken: -0,78% Show latest Report (22.06.2024)
13. Aluminium: -0,94%
14. Computer, Software & Internet : -1,2% Show latest Report (22.06.2024)
15. Global Innovation 1000: -1,23% Show latest Report (22.06.2024)
16. Licht und Beleuchtung: -2,38% Show latest Report (22.06.2024)
17. Post: -6,27% Show latest Report (15.06.2024)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -6,55% Show latest Report (15.06.2024)
19. Auto, Motor und Zulieferer: -7,41% Show latest Report (22.06.2024)
20. Rohstoffaktien: -7,88% Show latest Report (15.06.2024)
21. Runplugged Running Stocks: -7,95%
22. Gaming: -8,41% Show latest Report (22.06.2024)
23. Luftfahrt & Reise: -8,86% Show latest Report (15.06.2024)
24. Energie: -11,23% Show latest Report (22.06.2024)
25. IT, Elektronik, 3D: -15,63% Show latest Report (22.06.2024)
26. Stahl: -20,17% Show latest Report (15.06.2024)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

BeWe
zu LMT (17.06.)

Nachkauf von LOCKHEED MARTIN aus fundamentalen Gründen.  Lockheed wird weiterhin gutes Geld verdienen. Die geopolitische Lage bleibt angespannt und Europa investiert langfristig in seine Verteidigungsfähigkeit. Dabei spielt die F-35 eine wesentliche Rolle, da der europäische Markt nichts Vergleichbares in der 5. Generation anbietet. Auch ältere Modelle wie die F16 spielen auf der Weltbühne weiter eine große Rolle und neben den bekannten Kampfjets wird hier ja auch einiges anderes für Luft- und Raumfahrt produziert. Perspektivisch: Ich könnte mir gut vorstellen, dass Lockheed auch im Drohnenbereich bald nochmal große Neuerungen auf den Markt bringen wird, die guten Absatz finden, aber es ist ja eine verschwiegene Branche.

Teddy
zu AIR (17.06.)

Rückgangauf die 200-Tagelinie - mal sehen, was nun passiert.

Scheid
zu AIR (17.06.)

Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus leidet unter der Teileknappheit. In den ersten fünf Monaten des Jahres lieferte der Hersteller nur 256 Jets aus und damit noch nicht einmal ein Drittel seines Jahresziels von rund 800 Maschinen. Im Mai waren es 53 Passagierjets, während Airbus im März und April noch jeweils mehr als 60 Maschinen geschafft hatte. Die Jahresziele seien nun schwerer erreichbar, schrieb Branchenexperte Victor Allard von der Investmentbank Goldman Sachs. Langfristig sind die Aussichten aber intakt. Per Ende März saß der Konzern auf Bestellungen über mehr als 8600 Passagier- und Frachtjets. Ich würde Käufe dennoch zurückstellen.

Taurus07
zu LHA (20.06.)

Auf diesem niedrigen Niveau erhöhe ich eine Trading-Position leicht. Mittel- bis langfristig hat das Lufthansa Papier durchaus Potential in den zweistelligen Bereich zurückzukehren.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #698: Was hat Porsche mit Varta vor? Valneva top, was Thomas Arnoldner und ich bei Die Seer machten


 

Bildnachweis

1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 22.06.2024

2. Flughafen, Flugzeug, Tower, Luftfahrt, http://www.shutterstock.com/de/pic-90072712/stock-photo-air-traffic-control-tower-with-airplane-silhouette-over-sunset.html   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner