Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





21.07.2018

In der Wochensicht ist vorne: Fabasoft 2,94% vor WireCard 2,4%, Nintendo 2,3%, Rocket Internet 1,42%, Facebook 1,26%, LinkedIn 0,82%, Microsoft 0,8%, Zalando 0,78%, Nvidia 0,63%, Xing 0,52%, Amazon 0,04%, Alphabet -0,33%, Snapchat -0,67%, GoPro -0,79%, Alibaba Group Holding -1,47%, United Internet -1,72%, Twitter -2,41%, SAP -2,71%, Dropbox -3,64% und RIB Software -3,92%.

In der Monatssicht ist vorne: Rocket Internet 15,17% vor WireCard 8,24% , LinkedIn 7,86% , Facebook 6,3% , Microsoft 5,36% , Amazon 4,55% , Zalando 3,69% , Xing 2,86% , Alphabet 1,44% , GoPro -0,16% , Snapchat -0,3% , RIB Software -1,48% , Nintendo -1,69% , SAP -1,72% , Fabasoft -2,39% , Twitter -3,4% , Nvidia -3,57% , Alibaba Group Holding -8,4% , United Internet -16,78% und Dropbox -21,91% . Weitere Highlights: RIB Software ist nun 3 Tage im Minus (7,09% Verlust von 20,04 auf 18,62), ebenso Alibaba Group Holding 3 Tage im Minus (2,81% Verlust von 192,66 auf 187,25), Alphabet 3 Tage im Minus (1,16% Verlust von 1198,8 auf 1184,91).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Twitter 80,84% (Vorjahr: 47,3 Prozent) im Plus. Dahinter WireCard 67,19% (Vorjahr: 127,61 Prozent) und Amazon 55,09% (Vorjahr: 55,96 Prozent). RIB Software -24,98% (Vorjahr: 99,28 Prozent) im Minus. Dahinter GoPro -17,31% (Vorjahr: -13,09 Prozent) und United Internet -17,21% (Vorjahr: 54,58 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Twitter 47,12%, WireCard 46,03% und Amazon 29,27%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, RIB Software -17,64% und Nintendo -15,12%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die RIB Software-Aktie am besten: 0,97% Plus. Dahinter Microsoft mit +0,81% , Nintendo mit +0,7% , Xing mit +0,19% , Facebook mit +0,14% , United Internet mit +0,08% , LinkedIn mit -0% , Rocket Internet mit -0,15% , Zalando mit -0,16% , Dropbox mit -0,19% , SAP mit -0,46% , WireCard mit -0,61% , Alibaba Group Holding mit -0,7% , Alphabet mit -0,88% , Twitter mit -1,12% , Fabasoft mit -1,15% , Amazon mit -1,35% , Nvidia mit -1,52% , Snapchat mit -1,96% und GoPro mit -5,92% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 14,52% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Gaming: 2.076,66% Show latest Report (14.07.2018)
2. Sport: 20,03% Show latest Report (14.07.2018)
3. Runplugged Running Stocks: 17,15%
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,94% Show latest Report (14.07.2018)
5. Computer, Software & Internet : 14,52% Show latest Report (14.07.2018)
6. Energie: 10,85% Show latest Report (14.07.2018)
7. Ölindustrie: 6,52% Show latest Report (14.07.2018)
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,55% Show latest Report (14.07.2018)
9. Media: 4,53% Show latest Report (14.07.2018)
10. Immobilien: 3,75% Show latest Report (14.07.2018)
11. Deutsche Nebenwerte: 2,07% Show latest Report (14.07.2018)
12. Rohstoffaktien: -0,19% Show latest Report (14.07.2018)
13. IT, Elektronik, 3D: -0,49% Show latest Report (14.07.2018)
14. Aluminium: -0,77% Show latest Report (14.03.2015)
15. Zykliker Österreich: -0,95% Show latest Report (14.07.2018)
16. Global Innovation 1000: -1,39% Show latest Report (14.07.2018)
17. Bau & Baustoffe: -1,8% Show latest Report (14.07.2018)
18. Luftfahrt & Reise: -2% Show latest Report (14.07.2018)
19. MSCI World Biggest 10: -2,41% Show latest Report (14.07.2018)
20. Börseneulinge 2017: -2,48% Show latest Report (14.07.2018)
21. Crane: -2,7% Show latest Report (14.07.2018)
22. Versicherer: -4,42% Show latest Report (14.07.2018)
23. Konsumgüter: -4,67% Show latest Report (14.07.2018)
24. OÖ10 Members: -6,65% Show latest Report (14.07.2018)
25. Post: -7,09% Show latest Report (14.07.2018)
26. Stahl: -9,24% Show latest Report (14.07.2018)
27. Banken: -9,37% Show latest Report (14.07.2018)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -9,88% Show latest Report (14.07.2018)
29. Big Greeks: -11,01% Show latest Report (14.07.2018)
30. Licht und Beleuchtung: -12,36% Show latest Report (14.07.2018)
31. Telekom: -15,62% Show latest Report (14.07.2018)
32. Solar: -19,47% Show latest Report (14.07.2018)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Felizian
zu MSFT (20.07.)

Rekordumsatz, Rekordgewinn, Aktienkurs auf neuen Allzeithochs. Microsoft gelang es, mit seinen Geschäftszahlen die Erwartungen der Anleger zu übertreffen und die bereits optimistischen Analystenschätzungen zu schlagen. Seit Steve Ballmer das Zepter an Satya Nadella übergeben hat ist Microsoft wieder in die Erfolgsspur zurück gekehrt. Selbst die Zukäufe, unter Ballmer bestenfalls Abschreibungsobjekte zur Minderung der Steuerlast, tragen zur Gewinnentwicklung bei, als Beispiel sei etwa LinkedIn genannt. Hinter Amazons AWS nimmt Microsoft derzeit die zweite Position unter den Anbietern von Cloud Software an, die Wachstumsraten sind jedoch höher als bei Amazon. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Microsoft einen operativen Barmittelzufluss von rund 44 Milliarden Dollar, der Enterprise Value von Microsoft bewegt sich aktuell bei rund 750 Milliarden Dollar. Setzt man diese Größenordnung ins Verhältnis zu den erwirtschafteten Cash Flows, ist Microsoft keinesfalls überbewertet. Microsoft erzielt schließlich deutlich höhere Wachstumsraten als in den letzten Jahren, die Gewinnmargen steigen kontinuierlich an, Nadella scheint sein Unternehmen wieder an den angestammten Platz an der Sonne führen zu können: Microsoft als Gelddruckmaschine und Pionier der Softwarebranche!

Th96tr
zu MSFT (20.07.)

Das boomende Cloud-Geschäft lässt die Kassen von Microsoft kräftig klingeln. Vor allem die Sparte Azure, die Firmenkunden Computerdienste über die sogenannte Datenwolke online anbietet, sorgten für ein überraschend starkes Wachstum bei dem US-Softwareriesen. Der Nettogewinn stieg im vierten Geschäftsquartal binnen Jahresfrist um zehn Prozent auf 8,87 Milliarden Dollar, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz legte von April bis Juni um 17,5 Prozent auf 30,1 Milliarden Dollar zu. Quelle:https://www.wiwo.de/unternehmen/it/kraeftiger-zuwachs-cloud-boom-befeuert-microsoft/22821380.html

Marcelito
zu MSFT (20.07.)

Versuche MSFT-Long, da +3,4% nachbörslich von L&S bis 23h noch nicht nachgetaxt waren. Bei Eurokurs 1,165 sollte der L&S-Kurs 92,44e betragen, Briefkurs um 23h war 90,57e. Nach solchen Zahlen von solchem Unternehmen in solchem Trend sollte morgen weiter gekauft werden, Ich wette auf 109-110 USD in der Spitze, Ziel 109 usd = 93,50 eur. KL 90,85e. **** https://finance.yahoo.com/news/microsoft-quarterly-profit-rises-10-200651825.html?guccounter=1

Marcelito
zu MSFT (20.07.)

Versuche MSFT-Long, da +3,4% nachbörslich von L&S bis 23h noch nicht nachgetaxt waren. Bei Eurokurs 1,165 sollte der L&S-Kurs 92,44e betragen, Briefkurs um 23h war 90,57e. KL 91e. Nach solchen Zahlen von solchem Unternehmen in solchem Trend sollte morgen weiter gekauft werden, Ich wette auf 109-110 USD in der Spitze, Ziel 109 usd = 93,50 eur.

Trader1804V
zu MSFT (19.07.)

Nachbörslich wird unsere Wikifolio Position Microsoft Zahlen melden.

Raketentoni
zu MSFT (19.07.)

Microsoft wird eines der Mittelfristigen Investments, welches mit Gewinnen von anderen Verkäufen aufgestockt wird.

dgbt
zu MSFT (19.07.)

Im Tausch zu Micron

Jakoby
zu MSFT (18.07.)

Wertpapierkauf Microsoft Microsoft stellt morgen am 19.07. seine Zahlen für das Q2 vor. Ich gehe von überdurchschnittlichen Zahlen und einem Übertreffen der Analystenmeinungen aus. Damit spekuliere ich auf einen starken Kursanstieg. Zudem ist Microsoft meiner Meinung nach ein gutes langfrist- Investment.

investMS
zu MSFT (17.07.)

Microsoft ist Weltmarktführer bei PC- und Server-Betriebsystemen (Windows) sowie mit Microsoft Office bei Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, etc. Mit Azure hat Microsoft eine stark wachsende Cloud-Computing-Plattform in der Produktpalette. Weiters entwickelt und vertreibt Microsoft Mäuse, Tastaturen, Joysticks und die Spielkonsole Xbox.

SirrahPartners
zu NTO (18.07.)

Nachkauf bei Nintendo - die charttechnischen Signale deuten darauf hin, daß der Kursrücksetzer der letzten Monate beendet sein könnte.

finelabels
zu FB2A (19.07.)

Ich habe Facebook mit einem Gewinn von 34 Prozent verkauft.

IARUMAS
zu FB2A (17.07.)

erneut Facebook leicht verstärkt, wie alle anderen Techs heute sehr gute Performance

JohannKnuesting
zu FB2A (15.07.)

Facebook, Inc. beschäftigt sich mit der Entwicklung von Social-Media-Anwendungen für Menschen, die sich über mobile Geräte, PCs und andere Oberflächen verbinden. Es ermöglicht Benutzern, Meinungen, Ideen, Fotos, Videos und andere Aktivitäten online auszutauschen. Zu den Produkten gehören Facebook, Instagram, Messenger, WhatsApp und Oculus. Das Unternehmen wurde am 4. Februar 2004 von Mark Elliot Zuckerberg, Dustin Moskovitz, Chris R. Hughes, Andrew McCollum und Eduardo P. Saverin gegründet und hat seinen Hauptsitz in Menlo Park, CA.

Winwin77
zu RKET (18.07.)

Gewinnmitnahme- Gewinne müssen auch mal realisiert werden; am Besten vor der nächsten Korektur.

Devensivo
zu RKET (18.07.)

Rocket Internet laeuft wie geschmiert - aus dem Rahmen des Depot-Gleichgewichts :-) Deshalb wieder Rebalancing und Gewinnmitnahme (+18,8%)

MerlotHolger
zu RKET (16.07.)

Die psychologisch wichtige Marke von 30EUR würde heute gebrochen. Nun kann der Weg frei auf weitere Kurssteigerung. Das Kursziel beträgt 32,75EUR. Die Gewichtung wird, aus heutiger Sicht, ab 30,80EUR in Teilmengen reduziert, sofern keine Neubewertung /-Einschätzung erfolgt.

MerlotHolger
zu RKET (16.07.)

Die psychologisch wichtige Marke von 30EUR würde heute gebrochen. Nun kann der Weg frei auf weitere Kurssteigerung. Das Kursziel beträgt 32,75EUR. Die Gewichtung wird, aus heutiger Sicht, ab 30,80EUR in Teilmengen reduziert, sofern keine Neubewertung /-Einschätzung erfolgt.

GHTrading
zu RKET (16.07.)

Rocket Internet sehe ich in einem stabilen Aufwärtstrend, der noch andauern könnte. Generell mehren sich charttechnisch in den letzten Tagen wieder etwas optimistischere Signale im MDAX. Die Kopf-Schulter-Formation könnte in ein Dreieck auslaufen, zumal die rechte Schulter sich schon etwas zu lange entwickelt. Dann lägen alle Karten wieder auf dem Tisch...

Zinseszins
zu SAP (19.07.)

Bei SAP gab es heute die Q2-Zahlen: Der Gewinn stieg auf 720 Mio. € nach 666 Mio. € in Q2.2017, das ist ein Anstieg von 8%. Wichtig ist das beschleunigte Wachstum der Cloud-Erlöse, Anstieg hier um 30 % in Q2. Aufs Halbjahr gerechnet stieg der Gewinn im Vergleich zum H1.2017 um 19%. Der Anteil wiederkehrender Erlöse lag im ersten Halbjahr bei 68%. // Auch der in unserem wikifolio u.a. mit Adobe stark vertretene Bereich "Kundenerlebnis" (Customer Experience) wächst bei SAP kräftig, wenn auch von niedrigem Niveau, um währungsbereinigte 65% auf 242 Mio. € // Im zweiten Quartal stiegen die Gesamterlöse im Segment SAP Business Network (u.a. Ariba) währungsbereinigt im Vergleich zum Vorjahr um 21 % auf 688 Mio. €. Die Prognose für das Gesamjahr wurde erneut, wie bereits nach Q1, angehoben. Die SAP Aktie gab heute ab, nachdem in den letzten Tagen, in Erwartung guter Zahlen, schon etwas "vorgefeiert" wurde - Ein Phänomen ("Sell on good News"), mit dem ich noch nie etwas anfangen konnte !

ulsiTrader
zu SAP (19.07.)

und wieder ein Stoptrade der nicht optimal gelaufen ist, wäre jetzt höher rausgekommen. Intraday-Stops sind einfach Müll.

Alber
zu SAP (19.07.)

Die restlichen Stücke habe ich heute mit einem schönen Gewinn verkauft.

investMS
zu SAP (17.07.)

SAP ist Weltmarkführer bei E-Business-Softwarelösungen bzw. ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning). Die umfassende E-Business-Plattform mySAP.com unterstützt die optimale Integration aller relevanten Geschäftsprozesse über das Internet. Ein weiterer Produktentwicklungs-Schwerpunkt liegt im Ausbau der Cloud-Lösungen.

investMS
zu SAP (17.07.)

SAP ist Weltmarkführer bei E-Business-Softwarelösungen bzw. ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning). Die umfassende E-Business-Plattform mySAP.com unterstützt die optimale Integration aller relevanten Geschäftsprozesse über das Internet. Ein weiterer Produktentwicklungs-Schwerpunkt liegt im Ausbau der Cloud-Lösungen.

investMS
zu SAP (17.07.)

SAP ist Weltmarkführer bei E-Business-Softwarelösungen bzw. ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning). Die umfassende E-Business-Plattform mySAP.com unterstützt die optimale Integration aller relevanten Geschäftsprozesse über das Internet. Ein weiterer Produktentwicklungs-Schwerpunkt liegt im Ausbau der Cloud-Lösungen.

elmax
zu WDI (20.07.)

reifen.com wird neuer Wirecard-Kunde für Omnichannel-Shopping-Lösung. Wirecard übernimmt Zahlungsabwicklung, Kartenakzeptanz und KI-basiertes Risikomanagement.

focusinvestor
zu WDI (20.07.)

Wirecard hat einen sehr guten Lauf! Das Unternehmen reitet mit dem weltweiten Wandel zur digitalen Zahlungsabwicklung eine Mega-Trend-Welle. Dieser Trend hält schon mehrere Jahre an, aber die Dynamik ist weiterhin ungebrochen. Tatsächlich spricht viel dafür, dass sich diese Entwicklung noch weiter beschleunigen wird. Schaut man allein auf die Pressemitteilungen der letzten zwei Wochen, so erhält man eine Idee davon, wie rasant die Veränderungen sind. Wirecard meldete am 6. Juli eine Kooperation mit T-Systems im Bereich vernetzter Einkauf, am 11. Juli die Ausdehnung der Zusammenarbeit mit Brasiliens größtem Kosmetikunternehmen, am 13. Juli stellte Wirecard ein neues Design-Tool für den E-Commerce vor, am 17. Juli folgte dann die Bekanntgabe einer erweiterten Kooperation mit Mastercard und heute schließlich präsentierte Wirecard die Realisierung einer Omnichannel-Shopping-Lösung für den Neukunden reifen.com. Gerade auch an dem letzten Beispiel wird deutlich, dass das ursprüngliche Geschäftsfeld, also die reine digitale Zahlungsabwicklung, sich immer mehr als erster Schritt auf einer Leiter von ansteigend lukrativen Geschäftsmöglichkeiten darstellt. Dies beruht darauf, dass einerseits etwa durch die Installation eines Risikomanagementsystems bereits im Zahlungsprozess ein klarer Mehrwert für den Geschäftskunden geschaffen werden kann. Andererseits werden im Zuge des Zahlungsprozesses viele Daten generiert, deren intelligente Auswertung eine Feinsteuerung der Kundenbeziehungen in einem nie gekannten Ausmaß ermöglichen. Betrachten wir die Bedeutung für das Investment durch die strategische Brille: Hier finden unmittelbar vor unseren Augen struturelle Umwälzungen quer durch die verschiedenen Wirtschaftszweige statt. Und weil sie so tiefgreifend und umfassend sind, sind sie bei aller Dynamik auf der Ebene des Einzelunternehmens in bezug auf das Weltwirtschaftssystem sehr behäbig. Das ist vergleichbar mit der Steuerung von Supertankern. Gleichzeitig ist aber eine Umkehr oder selbst ein Anhalten dieser Entwicklung kaum vorstellbar (denn dies käme der Umkehr der wirtschaftlichen Entropie gleich). Wenn der Trend also eine Monsterwelle ist, dann müssen wir uns nur noch eine Frage stellen: ist Wirecard ein guter Surfer? Wirecard ist Innnovationsführer in der Branche und hat sich insbesondere aufgrund der leistungsfähigen integrierten Backendlösung einen technologischen Vorsprung erarbeitet. Hinzu kommt die internationale Aufstellung mit Schwerpunkten in den wachstumsstärksten Regionen dieser Welt. Dies bietet die besten Voraussetungen, um sich von dieser Welle sehr weit tragen zu lassen. Enjoy the ride!

StCraezer
zu WDI (20.07.)

Nach dem Rücksetzer hat der Wert wieder Fahrt aufgenommen, Insgesamt zeigt sich die Aktie aus dem TecDax seit Jahresanfang trendstark.

Teddy
zu WDI (18.07.)

Gewinnmitnahme

elmax
zu WDI (18.07.)

Wirecard und Mastercard erweitern ihre strategische Kooperation, um kontaktloses Bezahlen mit Wearables voranzutreiben. Sie wollen außerdem Garmin Pay und weitere Anbieter ins Boot holen.

MavTrade
zu WDI (17.07.)

Wirecard, weltweiter Innovationsführer in der digitalen Finanztechnologie, und Mastercard, internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr, geben heute bekannt, dass sie ihre bestehende strategische Kooperation ausbauen, um den Trend des digitalen, kontaktlosen Bezahlens mit Wearables für immer mehr Konsumenten zugänglich zu machen. Als Resultat wird boon von Wirecard ab heute via Garmin Pay in Deutschland verfügbar sein. Weitere zukünftige Kooperationsprojekte sind geplant, die das mobile Bezahlen mit der eigenen Smartwatch für mehr und mehr Nutzer verfügbar machen werden. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ots-wirecard-ag-wirecard-und-mastercard-erweitern-ihre-strategische-6393999

MavTrade
zu WDI (17.07.)

Wirecard, weltweiter Innovationsführer in der digitalen Finanztechnologie, und Mastercard, internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr, geben heute bekannt, dass sie ihre bestehende strategische Kooperation ausbauen, um den Trend des digitalen, kontaktlosen Bezahlens mit Wearables für immer mehr Konsumenten zugänglich zu machen. Als Resultat wird boon von Wirecard ab heute via Garmin Pay in Deutschland verfügbar sein. Weitere zukünftige Kooperationsprojekte sind geplant, die das mobile Bezahlen mit der eigenen Smartwatch für mehr und mehr Nutzer verfügbar machen werden. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ots-wirecard-ag-wirecard-und-mastercard-erweitern-ihre-strategische-6393999

Celovec
zu WDI (17.07.)

Wirecard erweitert die Kooperation mit Mastercard - Stärkung von kontaktlosem Zahlen mit der Boon App - Schade gibt es noch nicht in Österreich mit iOS. Mit app kontaktlos zahlen - eine Sache die ich mir gut vorstellen kann. Seh da nach wie vor viel Fantasie bei Wirecard ... https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10729524-wirecard-mastercard-erweitern-strategische-kooperation-kontaktloses-bezahlen-wearables-voranzutreiben-partner-kooperieren-garmin-pay-anbietern

MavTrade
zu WDI (16.07.)

Kleiner Teilverkauf von Wirecard, um den Anteil im Portfolio wieder unter meine vorher definierte Schwelle von ca. 35 % zu bringen. Ein Teil der Gewinnmitnahme wird zur Stärkung des Cashbestandes verwendet. Der andere Teil wurde für einen Nachkauf der Technotrans SE verwendet, da die Wachstumsaussichten für das Geschäft der Technotrans aktuell meiner Meinung nach unterschätzt wird.

IARUMAS
zu BABA (17.07.)

Auch Alibaba weiter in Richtung 10% Wikifolioanteil getrieben. Über 2% heute zugelegt, gesamt seit Kauf 1,3%

IARUMAS
zu BABA (15.07.)

Noch 2 Tage bis zum Ende der Testphase des Compounding Wikifolios!

Bruno1894
zu AMZ (20.07.)

Amazon wurde aufgrund der Marktposition und den hohen Marktanteilen ins Portfolio gekauft. Auch die aufstrebende Konkurrenz wie Alibaba und Co. werden Amazon auf Dauer nicht schaden.

IARUMAS
zu AMZ (20.07.)

1 Aktie Amazon hinzugefügt als Beobachtungsposition. Sehe ich aktuell relativ zur eigenen Historie als überbewertet. Nähere Analyse demnächst...

finelabels
zu AMZ (19.07.)

Ich habe Amazon mit einem Gewinn von 28 Prozent verkauft !

engelinvest
zu AMZ (18.07.)

Das Amazon der stärkste Wert in meinem Wikifolio seit bestehen sein wird, hätte ich ehrlich gesagt nicht geglaubt. Wahnsinn was für ein konstantes Wachstum die Aktie zeigt. Ich bleibe weiter long. MfG Engel

Aktienmehrwert
zu AMZ (18.07.)

Teilverkauf von Amazon.- Innerhalb von 22 Tagen 10% Gewinn eingefahren!

DK87
zu AMZ (17.07.)

Verkauf von Anteilen soll Mittel für neue Investitionen freisetzen.

DK87
zu AMZ (17.07.)

Verkauf von Anteilen soll Mittel für neue Investitionen freisetzen.

TOPQIX
zu AMZ (16.07.)

TOPQIX NEWS: Credit Suisse erhöht das Kurzziel von Amazon von 1950$ auf 2000$. Aktuell liegt der Kurs bei 1822$. https://www.amazon.de

MonDividende
zu NVDA (18.07.)

NVIDIA hat einen besonderen Chip für autonomes Fahren entwickelt, den beinahe alle Autohersteller (außer BMW-Intel) verwenden wollen: Siehe auch https://www.welt.de/wirtschaft/article179447714/Zulieferer-Nvidia-dominiert-die-Technik-fuer-selbstfahrende-Autos.html?,

SIGAVEST
zu NVDA (18.07.)

Wir kaufen uns in Nvidia ein. Dieser Chiphersteller ist mit seinen Chips und Grafikkarten für viele Bereiche ein wichtiger Zulieferer. Ob es um autonomes Fahren geht oder die besten grafikkarten für Spielekonsolen und alles rund um den e-Sport ist Nvidia mit seinen Produkten zur Stelle. gerade in diesen bereichen ist mit weiteren enormen wachstumzahlen zu rechnen. Die mittelfristigen Aussichten schätzen wir sehr positiv ein.

FeelTheFlow
zu NVDA (18.07.)

Grafik / Verarbeitung / Bilderkennung / 3D und sinnvolle Financials

Framtid
zu NVDA (17.07.)

Nvidia steht im Moment auf HALTEN - bei der aktuellen Lage habe ich mich auf die Mitnahme eines Gewinns von rund 5,4% entschieden. Rein von den Produkten traue ich NVIDIA einen steigenden Kurs zu, allerdings sind die Marktteilnehmer sehr vorsichtig im Moment. Die Aktie hat in den letzten Jahren eine unglaublichen Steigerung hingelegt.

engertstein
zu SNAP (14.07.)

Die Kooperation mit Amazon könnte Snap richtig nach vorne bringe. Für Snap wäre dies eine weitere (benötigte) Einnahmequelle. Jedoch hat der Kurs bisher noch gar nicht auf dieses Thema reagiert. https://www.basicthinking.de/blog/2018/07/12/amazon-snapchat-visual-search/



Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 21.07.2018

2. Glasfaser, Fiber optics, Internet, Netwerk http://www.shutterstock.com/de/pic-176995772/stock-photo-optical-fiber.html



Aktien auf dem Radar: Verbund , DO&CO , UBM , Buwog , Warimpex , Valneva , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Agrana , KTM Industries , Uniqa , SBO , Oberbank AG VZ , Wienerberger , FACC , Erste Group , VIG , RBI , voestalpine , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , Amag , Kapsch TrafficCom , Polytec .


Random Partner

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner