Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







25.09.2021

In der Wochensicht ist vorne: Exxon 4,41% vor Chevron 3,97%, JP Morgan Chase 3,4%, Wells Fargo 3,12%, Nestlé 0,68%, Apple 0,59%, Microsoft -0,17%, Johnson & Johnson -0,24%, Procter & Gamble -0,55% und General Electric -8,67%.

In der Monatssicht ist vorne: Exxon 4,03% vor JP Morgan Chase 3,41% , Chevron 2,82% , Procter & Gamble 0,26% , Wells Fargo -0,91% , Nestlé -1,03% , Microsoft -1,08% , Apple -1,8% , Johnson & Johnson -6,29% und General Electric -11,68% . Weitere Highlights: Chevron ist nun 4 Tage im Plus (6,14% Zuwachs von 94,78 auf 100,6), ebenso Apple 4 Tage im Plus (2,78% Zuwachs von 142,94 auf 146,92), Wells Fargo 4 Tage im Plus (4,61% Zuwachs von 45,81 auf 47,92), JP Morgan Chase 4 Tage im Plus (6,59% Zuwachs von 152,96 auf 163,04), Nestlé 3 Tage im Plus (1,09% Zuwachs von 113,78 auf 115,02), Exxon 3 Tage im Plus (7,36% Zuwachs von 53,64 auf 57,59).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Wells Fargo 58,78% (Vorjahr: -44,5 Prozent) im Plus. Dahinter Exxon 39,71% (Vorjahr: -40,13 Prozent) und Microsoft 34,59% (Vorjahr: 40,67 Prozent). Procter & Gamble 3,17% (Vorjahr: 10,69 Prozent) im Plus. Dahinter Johnson & Johnson 4,44% (Vorjahr: 7,4 Prozent) und General Electric 9,26% (Vorjahr: -3,34 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Microsoft 17,21%, Wells Fargo 17,01% und Apple 9,26%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -0,54% und Johnson & Johnson -0,33%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Microsoft-Aktie am besten: 0,23% Plus. Dahinter Exxon mit +0,21% , Apple mit +0,18% , JP Morgan Chase mit +0,01% und Chevron mit -0% Procter & Gamble mit -0,07% , Johnson & Johnson mit -0,27% , Nestlé mit -0,74% und Wells Fargo mit -0,8% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 21,84% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

1. Ölindustrie: 59,98% Show latest Report (18.09.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 51,62% Show latest Report (25.09.2021)
3. Gaming: 50,58% Show latest Report (25.09.2021)
4. IT, Elektronik, 3D: 33,72% Show latest Report (25.09.2021)
5. Crane: 29,2% Show latest Report (25.09.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 29,02% Show latest Report (25.09.2021)
7. Energie: 27,96% Show latest Report (25.09.2021)
8. Zykliker Österreich: 25,54% Show latest Report (18.09.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,52% Show latest Report (18.09.2021)
10. Bau & Baustoffe: 22,38% Show latest Report (25.09.2021)
11. Banken: 22,24% Show latest Report (25.09.2021)
12. MSCI World Biggest 10: 21,84% Show latest Report (18.09.2021)
13. Post: 20,13% Show latest Report (18.09.2021)
14. Global Innovation 1000: 20,03% Show latest Report (25.09.2021)
15. Rohstoffaktien: 19,61% Show latest Report (18.09.2021)
16. Stahl: 14,87% Show latest Report (18.09.2021)
17. Aluminium: 13,55%
18. Deutsche Nebenwerte: 12,38% Show latest Report (25.09.2021)
19. Versicherer: 11,23% Show latest Report (18.09.2021)
20. Immobilien: 10,22% Show latest Report (25.09.2021)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,09% Show latest Report (18.09.2021)
22. Runplugged Running Stocks: 8,66%
23. Computer, Software & Internet : 8,58% Show latest Report (25.09.2021)
24. OÖ10 Members: 8,41% Show latest Report (18.09.2021)
25. Telekom: 7,68% Show latest Report (18.09.2021)
26. Big Greeks: 6,61% Show latest Report (25.09.2021)
27. Börseneulinge 2019: 4,67% Show latest Report (25.09.2021)
28. Sport: 2,75% Show latest Report (18.09.2021)
29. Media: 2,11% Show latest Report (25.09.2021)
30. Konsumgüter: 0,19% Show latest Report (25.09.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -0,69% Show latest Report (25.09.2021)
32. Solar: -6,12% Show latest Report (18.09.2021)

Social Trading Kommentare

AktienInside
zu MSFT (23.09.)

Microsoft Den Namen Microsoft kennt heute wohl jeder. Die Aktie gilt als Paradebeispiel einer langfristig erfolgreichen Aktie. Die Erfolgsgeschichte begann 1975, als die beiden Studenten Bill Gates und Paul Allen Micro-Soft gründeten, um Software für Mikrocomputer zu entwickeln, damals für einen Computerbausatz namens Altair 8800. Der Name der ersten Software war MS Basic, die älteren unter uns kennen sie vielleicht noch. Der große Durchbruch kam dann 1980, als Microsoft für IBM das Betriebssystem MS-DOS entwickelte. Danach folgten die grafische Benutzeroberfläche Windows und das Softwarepaket Office, mit Programmen wie Word, Excel, Outlook und neuerdings Teams. Unter dem Markennamen Surface produziert Microsoft aber auch Hardware wie Tablets und Laptops sowie diverses Zubehör wie Tastaturen, Mäuse, Kopfhörer oder Lautsprecher. Die Xbox gehört genauso zu Microsoft wie das Karrierenetzwerk LinkedIn oder die Marke Nuance, die auf künstliche Intelligenz für den Bereich Sprachsoftware spezialisiert ist. Das Windows Betriebssystem war lange der wichtigste Umsatzbringer bei Microsoft (heute noch ca. 15%) Wesentlich wichtiger ist längst das Cloud-Geschäft mit dem Namen Azure. Hier bietet Microsoft seinen Firmenkunden eine große Palette von Softwaredienstleistungen übers Internet. Die reicht von Speicherplatz über Datenbank-Anwendungen bis hin zur Analyse der Kundendaten mithilfe künstlicher Intelligenz. Umsatz im Geschäftsjahr 2021: 168 Mrd. Dollar, Gewinn: 61 Mrd. Dollar, Mitarbeiter: 161.000

AktienInside
zu MSFT (23.09.)

Microsoft Den Namen Microsoft kennt heute wohl jeder. Die Aktie gilt als Paradebeispiel einer langfristig erfolgreichen Aktie. Die Erfolgsgeschichte begann 1975, als die beiden Studenten Bill Gates und Paul Allen Micro-Soft gründeten, um Software für Mikrocomputer zu entwickeln, damals für einen Computerbausatz namens Altair 8800. Der Name der ersten Software war MS Basic, die älteren unter uns kennen sie vielleicht noch. Der große Durchbruch kam dann 1980, als Microsoft für IBM das Betriebssystem MS-DOS entwickelte. Danach folgten die grafische Benutzeroberfläche Windows und das Softwarepaket Office, mit Programmen wie Word, Excel, Outlook und neuerdings Teams. Unter dem Markennamen Surface produziert Microsoft aber auch Hardware wie Tablets und Laptops sowie diverses Zubehör wie Tastaturen, Mäuse, Kopfhörer oder Lautsprecher. Die Xbox gehört genauso zu Microsoft wie das Karrierenetzwerk LinkedIn oder die Marke Nuance, die auf künstliche Intelligenz für den Bereich Sprachsoftware spezialisiert ist. Das Windows Betriebssystem war lange der wichtigste Umsatzbringer bei Microsoft (heute noch ca. 15%) Wesentlich wichtiger ist längst das Cloud-Geschäft mit dem Namen Azure. Hier bietet Microsoft seinen Firmenkunden eine große Palette von Softwaredienstleistungen übers Internet. Die reicht von Speicherplatz über Datenbank-Anwendungen bis hin zur Analyse der Kundendaten mithilfe künstlicher Intelligenz. Umsatz im Geschäftsjahr 2021: 168 Mrd. Dollar, Gewinn: 61 Mrd. Dollar, Mitarbeiter: 161.000

Mettlmortl
zu MSFT (21.09.)

Hui, gestern war es überall rot an den Börsen. Das wird zum Einstieg in Microsoft genutzt.

geistreich
zu AAPL (22.09.)

https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/apple-alle-weichen-stehen-auf-erfolg-20237671.html

MEINAKTIENMARKT
zu AAPL (21.09.)

Fundamentale Aktienanalyse von Apple! https://mein-aktienmarkt.de/alle-aktien-aktienanalysen/apple/ *Für alle lesbar* Jeder kennt Apple aber ist die Aktie auch fair bewertet? Apple entwickelt, produziert und vermarktet Smartphones, PCs, Tablets, Wearables und Zubehör und verkauft eine Vielzahl damit verbundener Dienstleistungen. 

Mettlmortl
zu AAPL (21.09.)

Gestern gab es einige Rücksetzer an der ganzen Börse. Das wird zum Einstieg für Apple genutzt.

DanielLimper
zu AAPL (21.09.)

20.09.2021: 10 ST. Absicherung

Mettlmortl
zu AAPL (20.09.)

Apple ist heute morgen wieder in de Trailing Stop gelaufen. Verkauf mit kleinem Verlust.

CentrisCapital
zu JNJ (21.09.)

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/covid-19-impfstoff-johnson-und-johnson-booster-impfung-steigert-immunitaet-erheblich/27633792.html?ticket=ST-859286-GGXWMpp5fPno6qYyGpYJ-ap1

DanielLimper
zu JNJ (21.09.)

20.09.2021: 10 ST. Nachkauf


zu NESR (24.09.)

Aufbau einer neuen Position... Gewichtung + 0,53 % 



 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 25.09.2021

2. Monstertruck, Truck, Auto, stark, Kraft, groß, gross, Größe, Grösse, Mobilität, fahren, überfahren, riesig, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com



Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SAM3
AT0000A28C15
AT0000A2QDK5

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #950