Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ExOne aktualisiert seine Vision für 3D-Druck in der Metallproduktion mit dem neuen fahrerlosen Transportsystem X1D1

22.09.2020

The ExOne Company (Nasdaq: XONE), weltweit führender Anbieter von industriellen 3D-Druckern für die Verarbeitung von Sand und Metall mithilfe der Binder-Jetting-Technologie, stellte heute ein Konzept-Rendering des neuen fahrerlosen Transportsystems (AVG) X1D1 vor, das den effizienten Transport von 3D-gedruckten Montagekisten während des Binder-Jetting-Prozesses ermöglicht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200922005920/de/

The new X1D1 automated guided vehicle will lock into place at the front of the X1 160Pro metal 3D printer, and will be able to roll a build box into and out of the machine before taking it to other process steps. With a build volume of 160 liters, a full build box of metal powder will often weigh more than 700 kilograms, or more than 1,500 pounds. (Photo: Business Wire)

The new X1D1 automated guided vehicle will lock into place at the front of the X1 160Pro metal 3D printer, and will be able to roll a build box into and out of the machine before taking it to other process steps. With a build volume of 160 liters, a full build box of metal powder will often weigh more than 700 kilograms, or more than 1,500 pounds. (Photo: Business Wire)

Der besonders große, im Laufe dieses Jahres erstmals an Kunden auszuliefernde X1 160Pro 3D-Metalldrucker für die Produktion wird entweder mit einem Standard-Fördersystem oder mit dem neuen X1D1 angeboten, um Herstellern eine größere Layout-Flexibilität und Effizienz zu bieten. Das AGV kann mehrere 3D-Drucker und -Prozesse effizient unterstützen, wodurch die gesamte Stellfläche des Systems reduziert wird und zeitgesteuerte Bewegungen zwischen den Prozessen vereinfacht werden.

„Im Rahmen unserer Gespräche mit den Herstellern haben wir unsere Vision für die Arbeitszelle zur Bindemittelstrahl-Produktion aktualisiert und eine Option entwickelt, die Herstellern mit hohem Produktionsvolumen eine intelligentere Flexibilität und bessere Nutzung des Fabrikraums bietet“, so John Hartner, ExOne CEO.

Der X1 160Pro wird auch mit ExOne Scout angeboten, einer bereits angekündigten Industrie 4.0-Anwendung, die eine Echtzeit-Maschinenüberwachung und -analyse von 3D-Produktionsdruckern auf einer Vielzahl von Digitalgeräten, einschließlich Smartphones und Uhren, ermöglicht. Scout basiert auf Siemens MindSphere, einem Internet-of-Things-Betriebssystem mit mehrschichtiger Sicherheit.

„Während die 3D-Metalldrucker von ExOne das Kernstück unserer digitalen Fertigungsvision bleiben werden, wollen wir die gesamte Abfolge der Prozesse rund um unsere Systeme mit Automatisierung, Software sowie Fernüberwachung und -steuerung optimieren“, fuhr Hartner fort. „Mit dem ExOne Scout und X1D1 bewegen wir uns in Richtung eines komplett digitalen Fertigungspakets, das sowohl intelligent als auch effizient ist.“

Vision eines Binder-Jetting-Komplettpakets

Der X1 160Pro ist der zehnte 3D-Metalldrucker von ExOne und das größte System des Unternehmens seiner Art. Er ist in der Lage, mit exklusiver Binder-Jetting-Technologie verschiedenste Metall- und Keramikmaterialien als hochdichte Präzisionsteile im 3D-Druckverfahren zu erzeugen. Mit Druckgeschwindigkeiten von über 10.000 cm³/Stunde je nach Druckmaterial ist der X1 160Pro dafür ausgelegt, höchste Qualität bei Produktionsgeschwindigkeit zu liefern.

Binder-Jetting ist ein bahnbrechendes 3D-Druckverfahren, bei dem mithilfe einer digitalen Datei ein Bindemittel per Inkjet mit hoher Geschwindigkeit in ein Bett aus Pulverpartikeln – Metall, Sand oder Keramik – gespritzt wird, wodurch Schicht für Schicht ein festes Teil entsteht. Beim Drucken von Metallen muss das endgültige Teil gesintert werden, um die Partikel zu einem festen Gegenstand zu verschmelzen.

Das neue X1D1 AGV rastet an der Vorderseite des 160Pro ein und kann einen integrierten Montagekasten in die Maschine hinein- und herausrollen. Bei einem Konstruktionsvolumen von 160 Litern wiegt ein voller Montagekasten mit Metallpulver oft mehr als 700 Kilogramm. Nach dem Drucken transportiert der X1D1 den Montagekasten zu einem Aushärteofen, wo die Teile getrocknet werden, bevor sie vor dem endgültigen Sintern in eine automatisierte Entpuderungs- und Reinigungsstation gelangen, die mit Roboterarmen und anderen, noch anzukündigenden Innovationen ausgestattet ist.

Über ExOne

ExOne ist der Pionier und global führende Anbieter von Binder-Jetting-3D-Drucktechnologie. Seit 1995 verfolgen wir unentwegt das Ziel, leistungsstarke 3D-Drucker zu liefern, die die schwierigsten Probleme lösen und weltbewegende Innovationen ermöglichen. Unsere 3D-Drucksysteme verarbeiten in kürzester Zeit Pulvermaterialien – darunter Metalle, Keramiken, Verbundwerkstoffe und Sand – zu Präzisionsteilen, Metallgussformen und -kernen sowie innovativen Werkzeuglösungen. Industriekunden nutzen unsere Technologie, um Zeit und Geld zu sparen, Abfall zu reduzieren, ihre Fertigungsflexibilität zu verbessern sowie Designs und Produkte zu liefern, die früher unmöglich waren. ExOne bietet mit einem weltweit führenden Team von Binder-Jetting-Experten spezialisierte 3D-Druckdienste an, darunter die kundenspezifische Produktion von geschäftskritischen Teilen, sowie Engineering- und Design-Beratungsleistungen. Weitere Informationen über ExOne finden Sie unter www.exone.com oder auf Twitter unter @ExOneCo. Wir laden Sie ein, sich unserer Bewegung #MakeMetalGreen™ anzuschließen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Lenzing, Semperit, Amag, Addiko Bank, FACC, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Österreichische Post, Agrana, AMS, AT&S, Erste Group, Flughafen Wien, Frequentis, Heid AG, Immofinanz, OMV, Porr, Polytec Group, RBI, Verbund, voestalpine, Wienerberger, Wolford.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner