Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





EXAA: Aufwärtstrend im Februar #gabb

Bild: © EXAA, Die Streuung in den gehandelten Produkten zeigt auch wie im Marktanteil der fünf umsatzstärksten Teilnehmer ein ausgewogenes Bild. „Die EXAA Händler schätzen in diesem Umfeld die ausreichende Liquidität für die Portfolio-Optimierung und nutzen das EXAA-Preissignal als wertvolle Orientierungshilfe für die nach 10:15 getätigten Geschäfte“, erklärt Jürgen Wahl.

3 weitere Bilder
(mit historischen Bildtexten)

In den letzten Monaten konnte in den Blockprodukten zunehmendes Handelsvolumen verzeichnet werden. Grund dafür kann die Tendenz zu regelmäßigen Standardgeschäften sein, wo Positionen für längerfristige Handelsaktionen eingedeckt werden. Der Marktanteil der Viertelstunden ist stabil bis leicht steigend (konstanter Anteil bei steigendem Handelsvolumen insgesamt). „Unsere Händler schätzen an der EXAA

Bild: © EXAA, In den letzten Monaten konnte in den Blockprodukten zunehmendes Handelsvolumen verzeichnet werden. Grund dafür kann die Tendenz zu regelmäßigen Standardgeschäften sein, wo Positionen für längerfristige Handelsaktionen eingedeckt werden. Der Marktanteil der Viertelstunden ist stabil bis leicht steigend (konstanter Anteil bei steigendem Handelsvolumen insgesamt). „Unsere Händler schätzen an der EXAA

EXAA Handelsvolumen (MWh) der letzten 24 Monate

Bild: © EXAA, EXAA Handelsvolumen (MWh) der letzten 24 Monate

Wie in der Grafik ersichtlich wurde über die EXAA im Jänner und Februar diesen Jahres (Im Gegensatz zu den Vormonaten) mehr Energie nach Deutschland exportiert als importiert. Deutschland hatte in dieser Zeit mehr Energiebedarf und österreichische Erzeuger konnten ihren Überschuss exportieren.

Bild: © EXAA, Wie in der Grafik ersichtlich wurde über die EXAA im Jänner und Februar diesen Jahres (Im Gegensatz zu den Vormonaten) mehr Energie nach Deutschland exportiert als importiert. Deutschland hatte in dieser Zeit mehr Energiebedarf und österreichische Erzeuger konnten ihren Überschuss exportieren.

Aus unserem neuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb .

Im Magazine haben wir seit heuer auch die EXAA fix mit einer Seite dabei, das war mir wichtig, um auch mal die Preise und Zusammenhänge zu kapieren und sammelbar zu machen. Es war jedenfalls ein spannender Februar, der Aufwärtstrend hält an. Im Februar 2018 wurden 644.579 MWh an der EXAA gehandelt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (635.645 MWh) ein Anstieg von 1,4%. Siehe Grafiken hier

 

 

(13.03.2018)

Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Die Streuung in den gehandelten Produkten zeigt auch wie im Marktanteil der fünf umsatzstärksten Teilnehmer ein ausgewogenes Bild. „Die EXAA Händler schätzen in diesem Umfeld die ausreichende Liquidität für die Portfolio-Optimierung und nutzen das EXAA-Preissignal als wertvolle Orientierungshilfe für die nach 10:15 getätigten Geschäfte“, erklärt Jürgen Wahl. , (© EXAA)   >> Öffnen auf photaq.com

2. In den letzten Monaten konnte in den Blockprodukten zunehmendes Handelsvolumen verzeichnet werden. Grund dafür kann die Tendenz zu regelmäßigen Standardgeschäften sein, wo Positionen für längerfristige Handelsaktionen eingedeckt werden. Der Marktanteil der Viertelstunden ist stabil bis leicht steigend (konstanter Anteil bei steigendem Handelsvolumen insgesamt). „Unsere Händler schätzen an der EXAA , (© EXAA)   >> Öffnen auf photaq.com

3. EXAA Handelsvolumen (MWh) der letzten 24 Monate , (© EXAA)   >> Öffnen auf photaq.com

4. Wie in der Grafik ersichtlich wurde über die EXAA im Jänner und Februar diesen Jahres (Im Gegensatz zu den Vormonaten) mehr Energie nach Deutschland exportiert als importiert. Deutschland hatte in dieser Zeit mehr Energiebedarf und österreichische Erzeuger konnten ihren Überschuss exportieren. , (© EXAA)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Bawag , Telekom Austria , Österreichische Post , Valneva , Amag , Agrana , Betbull Holding , CA Immo , DO&CO , Immofinanz , Polytec , Strabag , Wolford , startup300 , Fabasoft , S&T , Flughafen Wien , Cleen Energy , E.ON , Henkel , Bayer , BMW , Deutsche Bank , Wirecard , Fresenius Medical Care , HeidelbergCement , Tesla , Aurora Cannabis , Lenzing , RBI .


Random Partner

bmwfw
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Die Streuung in den gehandelten Produkten zeigt auch wie im Marktanteil der fünf umsatzstärksten Teilnehmer ein ausgewogenes Bild. „Die EXAA Händler schätzen in diesem Umfeld die ausreichende Liquidität für die Portfolio-Optimierung und nutzen das EXAA-Preissignal als wertvolle Orientierungshilfe für die nach 10:15 getätigten Geschäfte“, erklärt Jürgen Wahl., (© EXAA)


In den letzten Monaten konnte in den Blockprodukten zunehmendes Handelsvolumen verzeichnet werden. Grund dafür kann die Tendenz zu regelmäßigen Standardgeschäften sein, wo Positionen für längerfristige Handelsaktionen eingedeckt werden. Der Marktanteil der Viertelstunden ist stabil bis leicht steigend (konstanter Anteil bei steigendem Handelsvolumen insgesamt). „Unsere Händler schätzen an der EXAA, (© EXAA)


EXAA Handelsvolumen (MWh) der letzten 24 Monate, (© EXAA)


Wie in der Grafik ersichtlich wurde über die EXAA im Jänner und Februar diesen Jahres (Im Gegensatz zu den Vormonaten) mehr Energie nach Deutschland exportiert als importiert. Deutschland hatte in dieser Zeit mehr Energiebedarf und österreichische Erzeuger konnten ihren Überschuss exportieren., (© EXAA)


 Latest Blogs

» ATX-Trends: Immofinanz, Bawag, Post, Wienerberger, VIG, Valneva, voestal...

» Let's pace it: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben (Vienna City Marathon)

» Jürgen Wahl läutet die Opening Bell für Donnerstag

» ATX-Trends: Mayr-Melnhof, Bawag, Porr, Post, Verbund, Zumtobel ...

» Zalando: Zurück auf Kurs (Christian-Hendrik Knappe)

» Gerhard Zeissl, Julia Babirath, Thomas Dietrich, Markus Schwager und Mar...

» Vienna City Marathon: auch wirtschaftlich eine Rekordveranstaltung (Vien...

» U.S. central bank Fed adjusts to data-dependence (Martin Ertl)

» Gerald Grohmann läutet die Opening Bell für Dienstag

» ATX-Trends: SBO, Porr, Mayr-Melnhof, Zumtobel, voestalpine, Strabag ...