Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





European Lithium und die Automobilindustrie (Stefan Müller)

Bild: © Michaela Mejta, Stefan Müller, Aufsichtsratsmitglied European Lithium (Fotocredit: Michaela Mejta for photaq.com)

Wie Sie wissen, bin ich auch im Board zweier Rohstoffgesellschaften: EUROPEAN LITHIUM, die wohl erste in Produktion gehende Lithiummine Europas (in Österreich) und CAPE LAMBERT mit großen Kobaltprojekten in Afrika. Beide diese Rohstoffe sind für die Herstellung der Elektrobatterien für die E-Autos (und sonstigen Fahrzeuge, Fahrräder, Rasenmäher usw. usw.) alternativlos.

Die Automobilindustrie war und ist es gewohnt, in Verhandlungen mit Zulieferern den Ton anzugeben - dies könnte sich beim Einkauf von Lithium und Kobalt nun erstmalig und dramatisch ändern. Anders als zB Nickel, Kupfer, Gold, Aluminium oder auch Gas und Öl können Lithium und Kobalt nicht einfach am Weltmarkt gekauft werden und es gibt auch keine Future Kontrakte oder ähnliches. Vielmehr müssen die Käufer mit den Produzenten (Minen) langlaufende Direktgeschäfte (Offtake-Agreements) abschließen, um sich die Lieferungen zu sichern.

Es stellt sich nun mehr und mehr heraus, dass zum einen die Abnehmer diese Situation völlig unterschätzt haben, und die (zukünftigen) Produzenten den Status der verschiedenen in Produktion gehenden Minen häufig zu optimistisch darstellen. In Summe ergibt sich daher ein Gap zw. Angebot und Nachfrage, welches am Ende nur durch den Preis geschlossen werden kann, da so dann die Projekte schneller in Produktion gehen können und die Nachfrage bedient werden kann.

Für die Automobilhersteller bedeutet dies erstmals, dass sie nicht wie üblich die Preise diktieren können, sondern vielmehr schauen müssen, wo sie überhaupt die benötigten Rohstoffe beziehen können. Da fast die gesamte Produktion an batteriefähigem Lithium aktuell aus China kommt, sind die Europäischen Automobilhersteller gegenüber den wachsenden chinesischen Konkurrenten von Anbeginn im Nachteil…und eine Lithiummine in Europa natürlich eine dringend benötigte Alternative.

Bitte lesen Sie hierzu auch mein aktuelles Interview im englischen Fachmagazin Metal Bulletin:

https://www.metalbulletin.com/Article/3786402/Search-results/MINING-INDABA-Cobalt-lithium-consumers-prepared-to-prepay-for-supply---Mller.html

(13.02.2018)

Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Stefan Müller, Aufsichtsratsmitglied European Lithium (Fotocredit: Michaela Mejta for photaq.com) , (© Michaela Mejta)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Verbund , Amag , Mayr-Melnhof , Buwog , Warimpex , Semperit , Wiener Privatbank , Rosenbauer , ATX , ATX Prime , DO&CO , Telekom Austria , RBI , S&T , EVN , Strabag , OMV , Lenzing , SBO , Oberbank AG Stamm .


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Stefan Müller, Aufsichtsratsmitglied European Lithium (Fotocredit: Michaela Mejta for photaq.com), (© Michaela Mejta)


 Latest Blogs

» #althangrund: Auch BV Ahmad war von den Pappel-Fällungen überrascht (Chr...

» ams vs. S&T, Streimelweger-News #gabb

» Edda Vogt läutet die Opening Bell für Dienstag

» ATX-Trends: ams, OMV, SBO, Verbund, voestalpine, Rosenbauer ...

» Protektionismus, Italien, Brexit (Stephan Feuerstein)

» #althangrund: Heute 2 Naturdenkmäler entfernt. Warum? (Christoph Weißenb...

» 4km mit Lust (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» 8. Gesamtplatz beim Elitebewerb des Sie & Er Laufes! (Annabelle Mary Kon...

» Vielleicht sollte ich auch mal nach Plan trainieren ? (Harald Fritz via ...

» Das erste "Run like a Pro" Laufseminar ist vorüber (Andreas Vojta via Fa...