Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





euNetworks sichert sich weiteres Wachstumskapital von IMCO und Stonepeak Infrastructure Partners

04.06.2020

euNetworks Group Limited („euNetworks“), ein westeuropäischer Anbieter von Bandbreiteninfrastruktur, gab heute bekannt, dass zusätzliches Kapital in Höhe von 250 Millionen Euro von der Investment Management Corporation of Ontario („IMCO“), die bereits 2018 in euNetworks investierte, und aus einer neuen Zusage eines von Stonepeak Infrastructure Partners verwalteten Investmentvehikels beschafft wurde. Pro forma zum Zweck der Kapitalbeschaffung besitzt Stonepeak weiterhin eine Mehrheitsbeteiligung an euNetworks. Das zugesagte Kapital soll zur Finanzierung von weiterem organischem Wachstum, Fusionen und Übernahmen sowie anderen allgemeinen Unternehmenszwecken verwendet werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200603005958/de/

euNetworks (Photo: Business Wire)

euNetworks (Photo: Business Wire)

euNetworks konzentriert sich auf die Bereitstellung von Rechenzentren mit großen Bandbreiten für Rechenzentrenkonnektivität zwischen und in europäischen Städten. Das Unternehmen besitzt und betreibt Deep-Fibre-Netzwerke in 17 Städten und betreibt außerdem ein hochdifferenziertes Langstreckennetz, das 15 Länder umspannt. euNetworks investiert weiterhin in sein Netzwerk und baut einzigartige Routen. Außerdem sollen mehrere unterschiedliche Pfade hinzukommen und die Reichweite auf wichtige Hyperscale-Rechenzentrumsstandorte, Rechenzentrum-Cluster und Netzwerkaggregationspunkte ausgedehnt werden. Diese Investitionen sollen das weitere Wachstum des Unternehmens fördern und werden von den Kapazitätsanforderungen der Kunden von euNetworks vorangetrieben.

„Bandbreite und Internetinfrastruktur bilden die Grundlage eines großen Teils der Wirtschaft und Gesellschaft und diese Auswirkung nimmt mit rasantem Tempo zu“, erklärte Brady Rafuse, Chief Executive Officer von euNetworks. „Wir konzentrieren uns laserscharf auf den Einsatz von Kapital zur Unterstützung der Anforderungen unserer Kunden, deren Bandbreitenbedarf sich typischerweise jedes Jahr verdoppelt. Wir freuen uns sehr über die zusätzlichen Investitionen von IMCO und Stonepeak und danken den beiden Unternehmen für ihre Unterstützung bei unserem weiteren Ausbau und Einsatz der Glasfasernetzwerkinfrastruktur in Europa.“

„Mit unserer ersten Investition machten wir deutlich, dass sich euNetworks unseres Erachtens in einer zunehmend vernetzten Welt ausgezeichnet hatte, in der bestimmte Backbone-Glasfasernetzwerke das gesamte Umfeld der digitalen Infrastruktur untermauern“, so Brian McMullen, Senior Managing Director von Stonepeak. „Das ist auch heute noch der Fall und das Team erbringt weiterhin großartige Leistungen bei der Bereitstellung erfolgskritischer Netzwerkinfrastruktur für die Kunden von euNetworks. Es besteht weiterhin kein Mangel an überzeugenden Investitionschancen in Europa und wir engagieren uns auch in Zukunft für den Ausbau der einzigartigen Position von euNetworks.“

„Wir sind bestrebt, in erstklassige Infrastrukturunternehmen weltweit zu investieren, und wir freuen uns sehr darüber, dass wir euNetworks mit unserer Investition beim fortgesetzten Ausbau seiner europäischen Plattform unterstützen können“, sagte Tim Formuziewich, Managing Director und Global Head des Infrastrukturprogramms von IMCO. „Wir betrachten die zunehmende Nachfrage nach Bandbreite als extrem differenziert gegenüber anderen Werttreibern von Infrastrukturvermögenswerten, denn sie ermöglicht die Diversifizierung der Portfolios unserer Kunden. Das Wachstumsprofil und die führende Position von euNetworks im europäischen Markt der Bandbreiteninfrastruktur, kombiniert mit der Erfolgsgeschichte des Unternehmens in der erfolgreichen Kapitalverwendung, präsentierte IMCO eine überzeugende Investitionschance.“

In den vergangenen Jahren hat euNetworks neue Metronetzwerke in Manchester, Mailand, Madrid und Wien aufgebaut und alle wichtigen Rechenzentren miteinander verbunden. Hinzu kamen höhere Dichte und die Ausweitung zahlreicher bestehender Stadtnetzwerke. Das Unternehmen hat zudem seine Langstreckennetzwerke erweitert und einzigartige Routen hinzugefügt, wobei auf bestehenden Routen neue Glasfaserkabel eingesetzt wurden. Ende 2019 wurde der Ausbau von wichtiger Internetinfrastruktur zur Verbindung von Dublin mit London und Lowestoft zum Abschluss gebracht. Dieser neue Superhighway umfasst das erste neue Unterseekabelsystem in der nordirischen See (Rockabill) seit mehreren Jahren und die gesamte Strecke wurde mit neuen extrem verlustarmen Glasfaserkabeln ausgestattet, um die niedrigsten Kosten je Bit zu erzielen.

Über euNetworks

euNetworks ist ein Anbieter von Breitbandinfrastruktur, der 17 glasfaserbasierte Metronetze besitzt und betreibt, die ein Hochleistungs-Backbone durch 51 Städte in 15 europäischen Ländern miteinander verbindet. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Rechenzentrumsanbindungen und vernetzt inzwischen mehr als 400 Rechenzentren direkt. Darüber hinaus ist euNetworks ein führender Anbieter von Anbindungen an die Cloud und bietet ein zielgerichtetes Sortiment an innerstädtischen und Langstreckendiensten an, darunter unbeleuchtete Glasfaser, Wellenlängenservices und Ethernet. Kunden aus der Handels-, Finanz-, Content-, Medien- und Mobilfunkbranche sowie Rechenzentren und Unternehmen profitieren von den einzigartigen Glasfaser- und Leerrohrnetzen von euNetworks, die auf ihren hohen Bandbreitenbedarf zugeschnitten sind. Weitere Informationen erhalten Sie unter eunetworks.com.

Über IMCO

Die Investment Management Corporation of Ontario verwaltet Vermögenswerte im Wert von 70,3 Milliarden Dollar für ihre Kunden. Der Auftrag von IMCO besteht in der Bereitstellung von Investment-Management-Services, darunter Beratung zum Portfolioaufbau, besserer Zugang zu einem vielfältigen Sortiment an Asset-Klassen und ausgereifte Risiko-Management-Kompetenzen, für Institutionen des breiter gefassten öffentlichen Sektors. IMCO ist eine unabhängige Organisation, die ohne besondere Beziehung zur Regierung agiert und von einem sehr erfahrenen und professionellen Board of Directors gelenkt wird. Folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter @imcoinvest.

Über Stonepeak Infrastructure Partners

Stonepeak Infrastructure Partners (www.stonepeakpartners.com) ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Infrastruktur. Sie hat ihren Hauptsitz in New York und verwaltet Vermögenswerte von 18,2 Milliarden Dollar für ihre Investoren (Stand 31. Dezember 2019). Stonepeak investiert in dauerhafte Unternehmen mit Hard Assets und Projekte, die unverzichtbare Dienstleistungen bereitstellen. Stonepeak bemüht sich um aktive Partnerschaften mit erstklassigen Managementteams, um die Förderung betrieblicher Verbesserungen und Bereitstellung von Kapital für Wachstumsinitiativen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Telekom Austria, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, Strabag, Zumtobel, DO&CO, AMS, AT&S, Cleen Energy, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner