Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





EU Rahmenbedingungen für staatliche Unterstützung von KMU ausgeweitet

10.07.2020
Wien (OTS) - Seit Ausbruch dieser außerordentlichen Krise unterstützen Österreichs Banken Maßnahmen zur besseren Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen. Von Bundesregierung, Garantieeinrichtungen und den heimischen Banken wurde gemeinsam ein umfassendes Paket geschnürt, um die Betriebe jetzt bestmöglich zu unterstützen. Mit diesem Maßnahmenpaket ist viel gelungen und vor allem viele Arbeitsplätze in dieser herausfordernden Situation gesichert und erhalten worden.
Nun hat auch die EU-Kommission den beihilferechtlichen Rahmen ausgeweitet. Das bedeutet, dass Mitgliedstaaten jetzt den Bezieherkreis für staatliche Unterstützung in Form von Garantien unter kleinen und Kleinstunternehmen ausweiten können. KMU können jetzt auch dann Unterstützung erhalten, wenn sie sich bereits im Dezember 2019 – also vor der Covid-19-Krise - in finanziellen Schwierigkeiten befanden (sogenannte UiS „Unternehmen in Schwierigkeiten“).
Ausgenommen sind jene Unternehmen, die sich in Insolvenzverfahren befinden. Angesichts der Entscheidung der EU-Kommission wird diese Erleichterung auch in Österreich entsprechend abgebildet und in den Richtlinien für garantierte Kredite umgesetzt.
„Erfreulich ist, dass mit der beihilferechtlichen Ausweitung noch mehr Unternehmen unterstützt, letztlich weitere Arbeitsplätze gesichert werden und die sich in vielen Bereichen zeigende Verbesserung der wirtschaftlichen Situation weiter unterstützt wird. Positiv stimmende Rückmeldungen unserer Mitgliedsbetriebe lassen darauf schließen, dass die konjunkturelle Talsohle möglicherweise bereits durchschritten ist“, unterstreicht Franz Rudorfer, Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).
Unbeschadet der EU Entscheidung für die Vergabe garantierter Kredite sind dennoch weiterhin zwingende aufsichtliche Vorgaben bei der Kreditvergabe, insbesondere zur Rückzahlungsfähigkeit des Kredits, einzuhalten, ergänzt Rudorfer. Im Rahmen dieser Grenzen werden Banken klarerweise weiterhin ihre Kunden bestmöglich unterstützen. (PWK331)
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, FACC, Wienerberger, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, voestalpine, UBM, Immofinanz, RBI, SBO, Uniqa, Addiko Bank, AMS, Andritz, DO&CO, Erste Group, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Josef Manner & Comp. AG, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER