Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Es könnte der unschönste 21.9. werden, Blümel überrascht (Christian Drastil)

Zur Orientierung: Der ATX lag mit den Schlusskursen von gestern ytd bei -30,77 Prozent, der DAX bei -1 Prozent und der Dow Jones bei -3,09 Prozent. Wie sich der Abstand zwischen ATX und DAX im 2. Halbjahr in Prozentpunkten verhält, sieht man HIER.
ATX ( Akt. Indikation:  2130,80 /2131,00, -3,41%)
DAX ( Akt. Indikation:  12696,50 /12696,50, -3,20%)

Bisher gab es an einem 21. September 20 Handelstage im ATX, einiges ist auch auf Samstag/Sonntag gefallen. Die ATX-Durchschnittsperformanceam 21.09. beträgt -0,39%. Der beste 21.09. fand im Jahr 2004 mit 1,28% statt, der schlechteste 21.09. im Jahr 2001 mit -3,17%. Im Vorjahr war am 21.09. kein Handel. Heute könnte es also der bisher unschönste 21.9. in der ATX-Geschichte werden, die Angst vor einem weiteren Lockdown nimmt zu.
ATX ( Akt. Indikation:  2130,80 /2131,00, -3,41%)

Überrascht hat mich Finanzminister Gernot Blümel, bei dem wir ja die "KESt-Nachfrage" deponiert haben. Blümel hatte in einem oe24-TV-Interview gesagt: „Wenn es nach der Wahl am 11. Oktober zu einer Koalition zwischen SPÖ und ÖVP kommt, werde ich mein Amt als Finanzminister abgeben und als Vizebürgermeister in die Wiener Stadtregierung wechseln. Die Politik für Wien war immer mein Ziel – und sobald ich sie umsetzen kann, werde ich das tun.“ Weiters heisst es: Blümel würde als Vizebürgermeister zur Verfügung stehen und als solcher das Ressort „Wirtschaft und Finanzen“ von Peter Hanke übernehmen.
Nun: Peter Hanke macht als Nachfolger von Renate Brauner (ihre Finanzpolitik war nicht so meins) einen guten Job. Darum geht es hier aber nicht. Mich überrascht, dass bei Gernot Blümel der Job des Vizebürgermeisters Vorrang vor dem Finanzminister hat. Umso mehr hoffe ich, dass in der Blümel-Ära noch die KESt-Reparatur kommt. Dann wäre er für mich subjektiv (vom Effekt her) der Beste seit Lacina.

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.09.)

(21.09.2020)

 

Bildnachweis

1. Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Harald Mahrer, Angelika Sommer-Hemetsberger am Cover des http://www.boerse-social.com/magazine #40



Aktien auf dem Radar:Semperit, Verbund, Kapsch TrafficCom, Warimpex, SBO, FACC, Frequentis, Erste Group, EVN, RBI, Bawag, Autobank, VIG, Telekom Austria, CA Immo, S Immo, UBM, Cleen Energy, Rosenbauer, voestalpine, SW Umwelttechnik, Marinomed Biotech, Volkswagen Vz., Deutsche Bank, Deutsche Post, BMW, MTU Aero Engines, Deutsche Boerse, Fresenius Medical Care, Bayer, ElringKlinger.


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Harald Mahrer, Angelika Sommer-Hemetsberger am Cover des http://www.boerse-social.com/magazine #40


 Latest Blogs

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: OMV Headquarter (Leya Hempel)

» Börsegeschichte 21.10: Selbstbewusste EVN verpatzt Kapitalerhöhung (Börs...

» Im News-Teil: A1 Telekom Austria-Zahlen, CA Immo-Green Bond, Valneva-Stu...

» Private Investor Relations-Aktiivitäten starten mit FACC (Christian Dras...

» Anleitung: Wie Kinder einen guten Marshmallow Test schaffen (Michael Plos)

» Börsenbrief Alpha Trading: Marktentwicklung und Blick auf Alpha-Setups v...

» Julia Goessler läutet die Opening Bell für Mittwoch #chooseoptimism

» ATX-Trends: SBO, OMV, Erste Group, Porr, A1 Telekom Austria, KapschTraff...

» BSN Spitout AUT: voestalpine dreht ytd ins Plus