Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







09.12.2023, 11205 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: E.ON 3,78% vor RWE 1,76%, EVN -0,37%, Verbund -0,68%, Ballard Power Systems -1,62%, SFC Energy -2,35%, Verbio -6,52% und

In der Monatssicht ist vorne: RWE 10,91% vor E.ON 9,9% , SFC Energy 9,44% , Verbund 5,06% , EVN 4,62% , Ballard Power Systems 2,82% , Verbio -2,54% und Weitere Highlights: E.ON ist nun 6 Tage im Plus (4,61% Zuwachs von 11,94 auf 12,48).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs EVN 60,65% (Vorjahr: -36,47 Prozent) im Plus. Dahinter E.ON 33,76% (Vorjahr: -23,44 Prozent) und Verbund 10,93% (Vorjahr: -20,48 Prozent). Verbio -51,25% (Vorjahr: 0,5 Prozent) im Minus. Dahinter Ballard Power Systems -23,8% (Vorjahr: -62,16 Prozent) und SFC Energy -17,33% (Vorjahr: -11,62 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: EVN 20,05%, Verbund 12,65% und E.ON 9,87%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Verbio -23,33%, Ballard Power Systems -15,79% und SFC Energy -3,63%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:33 Uhr die Verbund-Aktie am besten: 0,57% Plus. Dahinter Ballard Power Systems mit +0,15% und RWE mit +0,02% E.ON mit -0,14% , EVN mit -0,18% , Verbio mit -0,29% und SFC Energy mit -0,72% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist 1,28% und reiht sich damit auf Platz 20 ein:

1. Computer, Software & Internet : 34,01% Show latest Report (09.12.2023)
2. Bau & Baustoffe: 32,32% Show latest Report (09.12.2023)
3. Big Greeks: 28,83% Show latest Report (09.12.2023)
4. Versicherer: 19,05% Show latest Report (02.12.2023)
5. Börseneulinge 2019: 17,91% Show latest Report (09.12.2023)
6. Luftfahrt & Reise: 13,99% Show latest Report (02.12.2023)
7. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,85% Show latest Report (02.12.2023)
8. IT, Elektronik, 3D: 11,37% Show latest Report (02.12.2023)
9. Deutsche Nebenwerte: 10,41% Show latest Report (09.12.2023)
10. Post: 9,36% Show latest Report (02.12.2023)
11. Crane: 9,06% Show latest Report (09.12.2023)
12. MSCI World Biggest 10: 8,63% Show latest Report (02.12.2023)
13. Runplugged Running Stocks: 8,09%
14. Immobilien: 8,07% Show latest Report (02.12.2023)
15. Telekom: 5,14% Show latest Report (02.12.2023)
16. Konsumgüter: 3,65% Show latest Report (02.12.2023)
17. Stahl: 3,56% Show latest Report (02.12.2023)
18. Global Innovation 1000: 2,82% Show latest Report (25.11.2023)
19. Banken: 2,41% Show latest Report (09.12.2023)
20. Energie: 1,46% Show latest Report (02.12.2023)
21. Auto, Motor und Zulieferer: 1,23% Show latest Report (09.12.2023)
22. Media: -1,3% Show latest Report (02.12.2023)
23. Sport: -1,75% Show latest Report (02.12.2023)
24. Zykliker Österreich: -3,31% Show latest Report (02.12.2023)
25. Ölindustrie: -4,64% Show latest Report (02.12.2023)
26. Aluminium: -11,67%
27. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -11,69% Show latest Report (02.12.2023)
28. Rohstoffaktien: -12,45% Show latest Report (02.12.2023)
29. Gaming: -14,39% Show latest Report (02.12.2023)
30. OÖ10 Members: -15,31% Show latest Report (02.12.2023)
31. Solar: -16,22% Show latest Report (09.12.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -18,61% Show latest Report (02.12.2023)

Social Trading Kommentare

Smeilinho
zu VER (06.12.)

#wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute. In Folge #541 geht es um den allerersten und allerbesten Aktiensparplan Österreichs: Denn das, was bei https://www.linkedin.com/# im Jahr 1988, genau heute vor 35 Jahren losgegangen ist, ist Best in Österreich und das Wort Sparplan hat Berechtigung. Weitere News zu https://www.linkedin.com/# samt Call to Action an die Politik, https://www.linkedin.com/#, Index-Änderungen an der https://www.linkedin.com/#, Research zu https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#. https://boerse-social.com/2023/12/06/wiener_borse_plausch_541_verbund_und_der_allerbeste_aktiensparplan_osterreichs_pierer_mobilty_und_ein_call_to_action_an_die_politik

Antizykliker86
zu VER (03.12.)

Aktuell hat die Verbund-Aktie einen Portfolioanteil von 11,1 % im Stromdefizit-Wikifolio. 

SIGAVEST
zu RWE (06.12.)

Wir kaufen RWE. RWE ist ein führender Stromerzeuger, der sein Portfolio immer stärker in Richtung erneuerbare Energien ausbaut.

Scheid
zu RWE (04.12.)

Der jüngste Kapitalmarkttag von RWE hatte es in sich. Der auf alternative Energien spezialisierte Versorger kündigte einen Investitionsschub sowie neue Mittelfristziele an. Zwischen 2024 bis 2030 möchte der Konzern weltweit 55 Mrd. Euro ausgeben und dabei sein grünes Portfolio auf mehr als 65 Gigawatt (GW) ausbauen. Synchron dazu soll der bereinigte operative Gewinn bis Ende des Jahrzehnts auf über neun Mrd. Euro steigen. Zum Vergleich: Für 2023 rechnet RWE mit 6,4 bis 7,0 Mrd. Euro. Die Dividenden sollen jedes Jahr um fünf bis zehn Prozent steigen. Die Ziele lagen klar über den Markterwartungen und so legte die RWE-Aktie nach Bekanntgabe deutlich zu. Damit gelang dem DAX-Titel sogar die Rückkehr über die 200-Tage-Linie. Wer die Aktie noch besitzt, sollte auch dabeibleiben.

Antizykliker86
zu RWE (03.12.)

RWE hat kürzlich ein Strategie-Update gegeben. Ab 2024 bis zum Jahr 2030 sollen 55 Milliarden Euro netto investiert werden. Ziel ist es das grüne Portfolio auf 65 Gigawatt (GW) ausbauen. Auch die Rendite soll weiter gesteigert werden. Ziel ist es im Jahr 2030 ein bereinigtes EBITDA von mehr als 9 Milliarden Euro zu erzielen. Um 5 bis 10 Prozent soll die Dividende bis 2030 jährlich steigen. Aktuell hat die RWE-Aktie einen Portfolioanteil von 14,1 % im Stromdefizit-Wikifolio und ist damit der am stärksten gewichtete Wert in diesem Wikifolio.         

Hathor
zu EOAN (06.12.)

Gewinne mitgenommen

Antizykliker86
zu EOAN (03.12.)

E.ON. hat am 8. November 2023 gute Quartalszahlen vorgelegt. 7,8 Milliarden Euro bereinigtes Konzernergebnis und 2,9 Milliarden Euro bereinigter Konzernüberschuss konnten nach neun Monaten erzielt werden.  Aktuell hat die E.ON.-Aktie einen Portfolioanteil von 10,8 % im Stromdefizit-Wikifolio. 

FGCapital
zu F3C (07.12.)

Positive Nachrichten bei SFC Energy - hier erhäkt man einen Folgeauftrag aus den USA. Genau dort, hatte der Vorstand ohnehin schon bekanntgegeben, möchte man weiter expandieren und wachsen. Der Umsatz in Höhe von 3,4 Mio USD werden sowohl 2023 alsauch 2024 umsatz- und ergebniswirksam.    SFC Energy AG erhält erneut Folgeauftrag von LiveView Technologies USA und baut globale Präsenz mit neuem US-Standort weiter aus LiveView Technologies setzt erneut auf Brennstoffzellentechnologie von SFC Folgeauftrag umfasst ein Volumen von ca. USD 3,4 Mio. Neuer US-Standort markiert nächsten wichtigen Schritt der SFC-Expansionsstrategie Standortwahl in Salt Lake City erfolgte in logischer Konsequenz der Nähe zum Kunden LVT Brunnthal/München, Deutschland, 7. Dezember 2023 – Die SFC Energy AG („SFC“, F3C:DE, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1790097&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen weiteren Folgeauftrag von https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=d11e7b1389e0a06e3e5fe6a88830e044&application_id=1790097&site_id=news_data&application_name=news (LVT) erhalten. LVT – ein führender Anbieter von Sicherheits- und Überwachungslösungen in den USA – setzt erneut auf die bewährte EFOY Pro Brennstoffzellentechnologie für den Einsatz in mobiler Überwachungstechnik. Der Auftragswert beläuft sich auf rund USD 3,4 Mio. und wird in den Geschäftsjahren 2023 und 2024 umsatz- und ergebniswirksam. Gleichzeitig baut SFC, wie bereits zum Kapitalmarkttag 2023 angekündigt, seine globale Präsenz weiter aus und wird in der Nähe seines größten US-Kunden LVT einen Standort in Salt Lake City, im US-Bundeststaat Utah, eröffnen. Die neue Präsenz von SFC in den USA dient als erster Vertriebs-, Service- und Logistik-Hub für den US-Markt, ermöglicht eine direkte Betreuung des größten US-Kunden von SFC und bietet dabei angemessene Kostenstrukturen sowie eine ausgezeichnete Infrastruktur.     https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/sfc-energy-ag-erhaelt-erneut-folgeauftrag-von-liveview-technologies-usa-und-baut-globale-praesenz-mit-neuem-us-standort-weiter-aus/1954835

SIGAVEST
zu F3C (07.12.)

SFC erhält einen weiteren Folgeauftrag in den USA. Die Aktie verfügt über weiteres großes Potenzial.

Scheid
zu F3C (04.12.)

Die Präsentation auf dem Eigenkapitalforum des Spezialisten von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen stand unter einem guten Stern. Bereits vor Börseneröffnung hatte SFC Energy seine Mittelfristziele angehoben. Aufgrund einer steigenden Nachfrage nach alternativen Energien soll der Umsatz bis 2028 auf 400 bis 500 Mio. Euro steigen. Die bereinigte operative Ergebnismarge (Ebitda) soll schon im Vorfeld auf einen Wert von mehr als 15 Prozent zulegen. Aktuell befindet sich diese bei rund 13 Prozent. Konzernchef Peter Podesser sieht insbesondere in einer Expansion in die Wachstumsmärkte Asien und USA, die durch Zukäufe ergänzt werden soll, Chancen. „Der Fokus liegt dabei auf komplementären Technologien zur Vertiefung der Wertschöpfungskette“, erklärt Podesser. Ich bestätige mein positives Langfristurteil.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #600: IV mahnt Politik ('Bevölkerung weiter als ihr') bei KESt, erstmals ein Meckern von mir umgesetzt


 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 09.12.2023

2. Energie   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Kontron
Der Technologiekonzern Kontron AG – ehemals S&T AG – ist mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 32 Ländern weltweit präsent. Das im SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich Kontron auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Software und Services.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner