Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Energy Vault und Jupiter Power geben Vereinbarung für Batterieenergiespeicherprojekte in Texas und Kalifornien für insgesamt 220 MWh bekannt

16.08.2022, 8025 Zeichen

Energy Vault Holdings Inc. (NYSE: NRGV) („Energy Vault“ oder das „Unternehmen“), ein führendes Unternehmen in nachhaltigen Energiespeicherlösungen im Netzmaßstab, und Jupiter Power („Jupiter“), ein führender Batterieenergiespeicherentwickler und Inhaber/Betreiber von Batterieenregiespeicherprojekten im Versorgungsmaßstab in den Vereinigten Staaten, gaben heute die Unterzeichnung von zwei Verträgen bekannt, wobei Energy Vault die Anlagen-, Ingenieur-, Beschaffungs-, Bau-, Balance-of-Plant-Dienstleistungen und die Energiemanagement-Software für zwei Batterieenergiespeicherprojekte von Jupiter bereitstellen wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220815005207/de/

Die Projekte umfassen ein 100-MW- (200 MWh) Batterieenergiespeichersystem in der Nähe von Fort Stockton (Texas), das Energie- und Nebendienstleistungen für ERCOT (Electric Reliability Council of Texas) liefern, und ein 10-MW- (20 MWh) System in Carpinteria (Kalifornien), das durch eine Beteiligung am CAISO Resource Adequacy Programm Netzdienstleistungen sowie Energieresilienz in Südkalifornien bereitstellen wird. Die Projekte werden dringend erforderliche regelbare Kapazitäten für diese Strommärkte liefern und voraussichtlich im Jahr 2023 abgeschlossen.

Die Systeme werden die proprietäre Integrationsplattform der Energy Vault Solutions (EVS) und die von EVS angetriebene innovative Energiemanagement-Softwareplattform verwenden, deren Entwicklung wie zuvor angekündigt vor neun Monaten im November 2021 begann. EVS nutzt modernste Softwarearchitektur und Optimierungsalgorithmen und ermöglicht somit die Integration und Orchestrierung zahlreicher Energieressourcen im Rahmen einer Vielzahl von Anwendungsfällen.

„Durch die heutige Ankündigung des EVS-fähigen Batterieenergiespeicherprojekts, das einen Marktführer im Bereich der Speicherinfrastruktur und -Analyse wie Jupiter unterstützt, setzen wir unsere erst vor neun Monaten eingeführte, umfassende Energiespeicher-Lösungsstrategie um“, so Marco Terruzzin, Chief Commercial Officer, Energy Vault. „Wir erleben weltweit eine starke Nachfrage nach unseren EVS-fähigen Energiespeicherlösungen aufgrund der einzigartigen Fähigkeit unserer Plattform, (EVx) Energiespeichertechnologien sowohl mit kurzer als auch langer Laufzeit integrieren und liefern zu können.“

„Jupiter ist äußerst erfreut, mit Energy Vault zusammenarbeiten zu können, um unser bestehendes Batterieenergiespeicherportfolio durch diese beiden neuen Projekte zu erweitern“, so Michael Geier, Chief Technology Officer, Jupiter Power. „Als größter Entwickler und Betreiber von Batterieenergiespeicherprojekten für das ERCOT-Netz sehen wir auch einen großen Bedarf an einer weiteren Durchführung innovativer Speicherlösungen, um die Entlastung der Netzspannung zu unterstützen. Wir sind darüber hinaus hocherfreut, unser erstes Projekt in Kalifornien errichten zu können, wo die Netzbedingungen weiterhin einen hohen Bedarf an zusätzlicher Batterieenergiespeicherkapazität aufweisen.“

Jupiter verfügt gegenwärtig über 654 MWh an Energiespeicherprojekten im Betrieb oder vor ihrer Inbetriebnahme in Texas und weitere 11-GW-Projekte in der Entwicklung in unterschiedlichen Zielmärkten von Kalifornien bis Maine. Die Projekte von Jupiter sind von entscheidender Bedeutung für die Dekarbonisierung des US-amerikanischen Stromnetzes durch die Bereitstellung einer CO2-freien Erzeugung zur Unterstützung und Stärkung der Verbreitung erneuerbarer Stromressourcen und zwar Solar- und Windenergie, wobei gleichzeitig die Netzresilienz und -zuverlässigkeit erhöht werden.

Über Energy Vault

Energy Vault entwickelt und implementiert nachhaltige Energiespeicherprodukte, die das weltweite Konzept der Energiespeicherung für Versorgungsunternehmen zur Gewährleistung der Netzstabilität transformieren sollen. Die firmeneigene, auf Schwerkraft basierende Energiespeichertechnologie sowie die Plattform für Energiespeichermanagement und -integration unterstützen Energieversorger, unabhängige Stromerzeuger und industrielle Großverbraucher dabei, ihre Energiekosten deutlich zu senken und gleichzeitig die Zuverlässigkeit der Stromversorgung zu gewährleisten. Durch die Verwendung umweltfreundlicher Materialien und die Fähigkeit, Abfallstoffe für eine sinnvolle Wiederverwertung bei einzigartiger Wirtschaftlichkeit zu integrieren, beschleunigt Energy Vault den Übergang in die Kreislaufwirtschaft und eine Welt, die vollständig von erneuerbaren Energien versorgt wird. Weitere Informationen finden Sie unter www.energyvault.com.

Über Jupiter Power

Jupiter ist eine führende Energiespeicher-Infrastrukturplattform mit umfassender Handels-, Analyse-, Entwicklungs-, Finanzierungs-, Betriebs- und Hochbaukompetenz und beispiellosem geistigem Eigentum in der regelbaren Optimierung. Jupiter wird unterstützt von EnCap Investments L.P., Yorktown Partners und Mercuria Energy und verfügt über Niederlassungen in Austin und Houston (Texas) und Chicago (Illinois). Jupiter verfügt über ein Portfolio an Batterieenergiespeicherprojekten im Versorgungsmaßstab, die in den Vereinigten Staaten betrieben werden oder sich im Bau befinden - mit einer Pipeline von über 11.000 MW in aktiver Entwicklung. Weitere Informationen über Jupiter Power erhalten Sie auf Twitter, LinkedIn oder Facebook oder besuchen Sie www.jupiterpower.io.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden sind, einschließlich Aussagen über unsere zukünftige Expansion, Implementierungen und Fähigkeiten. Es gibt eine beträchtliche Anzahl von Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen abweichen, darunter: Risiken in Zusammenhang mit der Installation der Energiemanagementsoftware von Energy Vault und den in dieser Pressemitteilung angekündigten Projekten, Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit von Energy Vault, Ausrüstung, Technik, Beschaffungen und Balance-of-Plant-Dienstleistungen für die in dieser Pressemitteilung angekündigten Projekte bereitzustellen, unvorhergesehene Verzögerungen im Rahmen der in dieser Pressemitteilung angekündigten Projekte, ob diese Projekte rechtzeitig erstellt oder wie geplant betrieben werden, Risiken von Entwicklungen und Veränderungen auf dem allgemeinen Markt, die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19, politische, wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen. Zusätzliche Risiken und Ungewissheiten, die unsere Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind unter den Überschriften „Risk Factors“ und „Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ auf Formblatt 10-Q für das am 30. Juni 2022 beendete Quartal, das am 8. August 2022 bei der Securities and Exchange Commission (der „SEC“) eingereicht wurde und auf unserer Website unter investors.energyvault.com sowie auf der Website der SEC unter www.sec.gov erhältlich. Zusätzliche Informationen werden auch in weiteren Unterlagen enthalten sein, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf Informationen, die uns zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zur Verfügung standen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, die bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum, an dem sie gemacht wurden, eingetreten sind, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: Week 38 brought new lows and a streak of 16 by Raiffeisen Centrobank


 

Aktien auf dem Radar:Lenzing, Frequentis, Agrana, Warimpex, S Immo, Amag, Österreichische Post, Erste Group, Immofinanz, Rosenbauer, Porr, UBM, Bawag, AT&S, DO&CO, Uniqa, Palfinger, ATX Prime, VIG, voestalpine, Wienerberger, FACC, Zumtobel, AMS, Athos Immobilien, OMV, Polytec Group, SBO, CA Immo, Oberbank AG Stamm, Addiko Bank.


Random Partner

AVENTA AG
Die AVENTA AG ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Graz, das von den Hauptaktionären Christoph Lerner und Bernhard Schuller geführt wird. Geschäftsschwerpunkt ist die Entwicklung von Wohnimmobilien von der Projektentwicklung über die technische Projektierung bis hin zu den fertigen Objekten.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A284P0
AT0000A2VLN2

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1187