Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Energy Vault reagiert auf ungenauen und irreführenden Leerverkaufsbericht

08.12.2022, 13651 Zeichen

Energy Vault Holdings, Inc. (NYSE: NRGV) („Energy Vault“ oder das „Unternehmen“), ein führendes Unternehmen im Bereich nachhaltiger, netzgekoppelter Energiespeicherlösungen, äußerte sich heute wie folgt zu dem kürzlich von Bleecker Street Research veröffentlichten Bericht über Leerverkäufer mit einem offenkundigen wirtschaftlichen Interesse, den Aktienkurs des Unternehmens negativ zu beeinflussen. Der am 2. Dezember 2022 veröffentlichte Bericht enthält sachliche Ungenauigkeiten, Falschdarstellungen und Fehlinformationen. Nachfolgend wird auf die wichtigsten Aussagen des Kurzberichts eingegangen:

Statement Nr. 1:

„440-MWh-Deal mit einem großen westlichen Energieversorger: Wir denken, der Deal ist geplatzt“

Das von Energy Vault angekündigte 440-MWh-Projekt mit einem großen westlichen Energieversorger wurde nicht gecancelt und Energy Vault beabsichtigt sogar, in den kommenden Tagen die Einzelheiten des Projekts unter Nennung des öffentlichen Versorgungsunternehmens öffentlich bekannt zu geben. Der Irrtum des Leerverkäufers scheint darauf zurückzuführen zu sein, dass er Megawatt (MW) mit Megawattstunden (MWh) und damit Nachfrage- und Kapazitätseinheiten mit Speichereinheiten verwechselt hat. Dies zeigt, dass der Leerverkäufer mit der Energiespeicherbranche nicht vertraut ist. Durch die Verwechslung von MW mit MWh hat der Leerverkäufer falsche Annahmen in Bezug auf die von Energy Vault vergebenen Projekte getroffen. Dabei hat er die von Dritten angekündigten Projekte, die die Kapazität (MW) widerspiegeln, einschließlich des im Kurzbericht genannten Projekts, mit den von Energy Vault angekündigten vergebenen Energiespeicherprojekten (MWh) verwechselt.

Statement Nr. 2:

„Mehr Red Flags: 820MW-Anlage in Polen“

Das vom Leerverkäufer angeführte Projekt in Polen ist nicht das Projekt, das zuvor von Energy Vault bekannt gegeben wurde. Der Leerverkäufer irrt sich sowohl bei der technischen Charakterisierung als auch beim Standort des Projekts (wie bei dem oben genannten Projekt) und Energy Vault hat den Zuschlag für ein 820 MWh Kurzzeit-Batteriespeicherprojekt in einem völlig anderen europäischen Land erhalten. Energy Vault plant die Einzelheiten dieses Projekts mit unserem Kunden zu gegebener Zeit zu veröffentlichen. Der Leerverkäufer bestätigt einmal mehr, dass er den Energiespeichermarkt nicht richtig verstanden hat, indem er MW mit MWh verwechselt.

Statement Nr. 3:

„2,2 GWh mit DG-Brennstoffen: Die Hälfte des Rückstands von Energy Vault hängt von dieser SAF-Anlage in Louisiana ab“

Der Leerverkäufer geht fälschlicherweise von der Annahme aus, dass DG Fuels „die Hälfte des Rückstands von Energy Vault“ ausmacht. Gemäß unserem letzten 10-Q vom November 2022 ist der Rückstand definiert als die Höhe der Einnahmen, die wir zukünftig aus noch nicht abgeschlossenen Bauverträgen erzielen werden, einschließlich neuer Verträge, bei denen die Arbeit noch nicht aufgenommen wurde. DG Fuels ist als Award kategorisiert und Energy Vault geht, wie bereits öffentlich erklärt, in seiner Umsatzprognose für 2023 nicht von Projekterlösen von DG Fuels aus. Zudem behauptet der Leerverkäufer irrtümlich, es handele sich um ein „Batteriespeicherprojekt“, obwohl es sich eindeutig um ein Projekt zur Speicherung von Gravitationsenergie handelt. Ferner behauptet der Leerverkäufer, DG Fuels sei „kein seriöses Unternehmen“. Sowohl Delta Airlines als auch Air France-KLM haben jedoch öffentlich erklärt, dass sie mit DG Fuels Verträge über die Abnahme von nachhaltigem Flugbenzin (Sustainable Aviation Fuel, SAF) abgeschlossen haben. DG Fuels hat kürzlich außerdem die Unterzeichnung eines Pachtvertrags in Maine für eine seiner SAF-Anlagen bekannt gegeben. Die Gravitationsenergie-Speichertechnologie EVx von Energy Vault wird DG Fuels bei der Produktion von grünem Wasserstoff für SAF unterstützen.

Statement Nr. 4:

„Energy Vault kündigt einen Award von einer australischen Solarfarm an, die noch gar nicht existiert“

Das Argument des Leerverkäufers in Bezug auf das Meadow Creek-Projekt zielt darauf ab, eine Kontroverse zu erzeugen, wo keine existiert. Der Leerverkäufer impliziert, dass die im Oktober 2022 erfolgte Ankündigung nicht offenlegt, dass sich das Projekt in einem Entwicklungsstadium befindet. In der Ankündigung heißt es jedoch eindeutig: „Die Meadow Creek Solar Farm hat umfangreiche Studien zur Durchführbarkeit des Projekts, einschließlich der Netzkapazitäten, abgeschlossen und befindet sich derzeit in der Phase detaillierter ökologischer und technischer Bewertungen, um den Entwicklungsprozess zu unterstützen. Das BESS, das zusammen mit der Photovoltaikanlage installiert werden soll, wird voraussichtlich die Elastizität und Flexibilität der Ladung und Entladung bieten, die für die Sicherung der Versorgung mit erneuerbaren Energien im gesamten Netz erforderlich sind, wenn Australien den Integrated System Plan des Australian Energy Market Operators annimmt.“

Statement Nr 5:

„Es fällt auf, dass Energy Vault bei allen wichtigen Projekten des Energieministeriums für erneuerbare Energien abwesend ist“

Die Informationen der im Kurzbericht zitierten Liste des Energieministeriums stützen sich ausschließlich auf öffentlich verfügbare Daten. Aus Wettbewerbsgründen sind viele Projekte, die mit unseren Kunden besprochen oder entwickelt werden, in der Liste nicht enthalten. Es sei darauf hingewiesen, dass der Leerverkäufer mit einem Mindestmaß an Recherche und Sorgfalt hätte begreifen müssen, dass die Liste des Energieministeriums in der Regel nur den Projekteigentümer nennt und folglich keine Projektpartner oder Zulieferer aufführt, die vom Projekteigentümer unter Vertrag genommen werden. Auch kann es zwischen dem Beginn der Entwicklung und dem Bau des Projekts bis zu seiner Aufnahme in die Datenbank zu Verzögerungen kommen. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass Energy Vault und alle anderen mit den aufgelisteten Projekten verbundenen Unternehmen nicht in dem Bericht enthalten sind.

Zusätzliche Anmerkungen zum Bericht des Leerverkäufers

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Statements und faktischen Ungenauigkeiten beziehen sich viele der Behauptungen und Kommentare des Leerverkäufers auf die frühere Drehkrantechnologie von Energy Vault aus dem Jahr 2020 und nicht auf die aktuelle modulare EVx-Technologie, die heute die einzige GESS-Plattform ist, die weltweit eingesetzt wird. In dem Bericht werden außerdem GESS-Projekte mit BESS-Einsätzen verwechselt, was einen weiteren grundlegenden Mangel an Verständnis für den Business-Mix von Energy Vault und Energiespeicherung im Allgemeinen offenbart.

Der Kurzbericht stellt ferner die zweijährige Gesamtumsatzprognose des Unternehmens als "übertriebene Darstellung" in Frage. Während der Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen des 3. Quartals 2022 im November bekräftigte Energy Vault seine Gesamtumsatzprognose für 2022 und 2023 in Höhe von ca. 680 Mio. $, die bereits während der Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen des zweiten Quartals 2022 im August bestätigt worden war. Das Unternehmen verfolgt mit seinem Auftragsbestand und seiner kommerziellen Pipeline einen klaren Kurs in Richtung unserer Ziele.

Energy Vault steht zu seinen Projekt-Awards und wir freuen uns darauf, weiterhin mit unseren Weltklasse-Kunden zusammenzuarbeiten, um die Dekarbonisierung der Welt voranzutreiben. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf die Umsetzung seines Wachstumsplans und freut sich darauf, den Markt über die weiteren Fortschritte auf dem Laufenden zu halten.

Über Energy Vault

Energy Vault® Energy Vault entwickelt und vertreibt Lösungen für die Energiespeicherung im industriellen Maßstab, die den weltweiten Ansatz zur nachhaltigen Energiespeicherung revolutionieren sollen. Das umfassende Angebot des Unternehmens umfasst proprietäre Gravitations-, Batterie- und grüne Wasserstoff-Energiespeichertechnologien. Jede Speicherlösung wird durch die Hardware-unabhängige Energiemanagementsystem-Software und Integrationsplattform des Unternehmens unterstützt. Das innovative Technologieportfolio von Energy Vault ist in der Branche einmalig und bietet maßgeschneiderte Energiespeicherlösungen für kurze und lange Laufzeiten, mit denen Energieversorger, unabhängige Stromerzeuger und industrielle Großverbraucher ihre Energiekosten deutlich senken und gleichzeitig die Zuverlässigkeit der Stromversorgung aufrechterhalten können. Durch die Verwendung umweltfreundlicher Materialien und die Möglichkeit der Integration von Abfallstoffen für eine sinnvolle Wiederverwendung erleichtert die EVx-Gravitationsenergie-Speichertechnologie von Energy Vault den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft und beschleunigt gleichzeitig den globalen Übergang zu sauberer Energie für seine Kunden. Bitte besuchen Sie www.energyvault.com für weitere Informationen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens unter anderem in Bezug auf die Geschäftstätigkeit und die finanzielle Leistung des Unternehmens widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten Informationen über mögliche oder angenommene zukünftige Geschäftsergebnisse, einschließlich Beschreibungen unseres Business-Plans und unserer Strategien. Diese Aussagen enthalten häufig Wörter wie „antizipieren“, „erwarten“, „vorschlagen“, „planen“, „glauben“, „beabsichtigen“, „projizieren“, „prognostizieren“, „schätzen“, „Ziele“, „Projektionen“, „sollten“, „dürften“, „würden“, „können“, „könnten“, „werden“ und ähnliche Ausdrücke. Wir stützen diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Prognosen auf unsere derzeitigen Erwartungen, Pläne und Annahmen, die wir unter Berücksichtigung unserer Erfahrungen in unserer Branche sowie unserer Wahrnehmung historischer Trends, aktueller Gegebenheiten, erwarteter zukünftiger Entwicklungen und anderer Faktoren, die wir unter den derzeitigen Umständen für angemessen halten, getroffen haben. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf unseren Einschätzungen, Annahmen und Erwartungen hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung unter Berücksichtigung der uns gegenwärtig zur Verfügung stehenden Informationen. Bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich lediglich um Vorhersagen, die auf unseren momentanen Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse beruhen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit erheblichen Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge erheblich von den Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich Änderungen unserer Strategie, Expansionspläne, Kundenmöglichkeiten, zukünftiger Betriebsabläufe, zukünftiger Finanzlage, geschätzter Einnahmen und Verluste, prognostizierter Kosten, Aussichten und Pläne; der Umsetzung, der Marktakzeptanz und des Erfolgs unseres Geschäftsmodells sowie unserer Wachstumsstrategie; unserer Fähigkeit, unsere Marke und unseren Ruf zu entwickeln und aufrechtzuerhalten; Entwicklungen und Prognosen bezüglich unseres Geschäfts, unserer Konkurrenten und unserer Branche; die Auswirkungen von Epidemien, einschließlich der COVID-19-Pandemie, auf unser Geschäft und die Maßnahmen, die wir als Reaktion darauf ergreifen; unsere Erwartungen hinsichtlich unserer Fähigkeit, Schutz für geistiges Eigentum zu erwirken und aufrechtzuerhalten und die Rechte anderer nicht zu verletzen; Erwartungen hinsichtlich des Zeitraums, in dem wir ein aufstrebendes Wachstumsunternehmen im Sinne des JOBS Act sein werden; unser zukünftiger Kapitalbedarf und die Finanzierungsquellen sowie der Einsatz von Barmitteln; unsere Fähigkeit, Finanzmittel für unsere Geschäftstätigkeit und unser künftiges Wachstum zu erhalten; unser Geschäft, unsere Expansionspläne und -möglichkeiten sowie andere wichtige Faktoren, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in unserem Quartalsbericht auf Formular 10-Q für das am 30. September 2022 zu Ende gegangene Quartal erläutert werden, wobei diese Faktoren gegebenenfalls von Zeit zu Zeit in anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen aktualisiert werden, die auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar sind. Von Zeit zu Zeit treten neue Risiken auf, und unser Management kann nicht alle Risiken vorhersagen. Auch können wir nicht die Auswirkungen aller Faktoren auf unser Geschäft oder das Ausmaß abschätzen, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den von uns gemachten zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Alle von uns in dieser Pressemitteilung getroffenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich ausschließlich auf das Datum dieser Pressemitteilung und werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Warnhinweise eingeschränkt. Wir verpflichten uns nicht, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren oder zu überprüfen, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben. Sie sollten sich nicht zu sehr auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX TR in week 5 unchanged at high levels, but RHI Magnesita changes the Index Picture


 

Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner