Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Energiepreisindex Oktober 2019: Heizöl und Treibstoffe deutlich günstiger als vor einem Jahr

09.12.2019
Wien (OTS) - Im Oktober 2019 stieg der Energiepreisindex (EPI) gegenüber dem Vormonat September um 0,1 %, das allgemeine Preisniveau (VPI) um 0,2 %. Die Kosten für Haushaltsenergie wirkten sich im Oktober somit leicht preisdämpfend aus. Im Jahresvergleich legte die allgemeine Teuerungsrate um 1,1 % zu, während der EPI im selben Zeitraum um 3,2 % fiel.
"Im Jahresvergleich fällt besonders auf, dass die Preise von Heizöl, Diesel und Superbenzin deutlich günstiger sind. Man sollte sich von diesen starken Preisrückgängen allerdings nicht täuschen lassen. Diese vorteilhaft erscheinende Preisentwicklung beruht nämlich lediglich auf den hohen Preisen im Oktober 2018", erklärt Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur. Denn vor einem Jahr waren die Preise für erdölbasierte Energieträger auf einem Vier-Jahreshoch, zuletzt befanden sie sich im September 2014 auf einem ähnlich niedrigen Niveau. Diese Entwicklung ist durch den Erdölpreis vorgezeichnet: Mitte Oktober 2018 kam Rohöl der Marke Brent immerhin auf knapp über 80 $/bbl. Noch im August 2018 lag der Preis bei etwa 72 $/bbl, im Dezember 2018 war er schon wieder auf 60 $/bbl gefallen. Auf diesem Niveau lagen die Rohölpreise auch im Oktober 2019.
Die Preise für Diesel, Superbenzin und Heizöl ohne Steuern und Abgaben folgen einem ähnlichen Muster ([siehe Grafik] (https://www.ots.at/redirect/Grafik6)).
[Hier ] (https://www.ots.at/redirect/Tabelle2)finden Sie eine Tabelle mit den Entwicklungen der Energieträger im Monats- und Jahresvergleich.
Weitere Informationen und die Preisentwicklung der unterschiedlichen Energieträger Mineralöl (Superbenzin, Diesel), leitungsgebundene Energieträger (Strom, Gas, Fernwärme) und feste Brennstoffe (Brennholz und Pellets) im Detail finden Sie [hier] (https://www.ots.at/redirect/Preisentwicklung), [diese Webseite] (https://www.ots.at/redirect/energyagency138) bietet interaktive Grafiken.
 

Aktien auf dem Radar: Kapsch TrafficCom , S Immo , Amag , DO&CO , Porr , Frequentis , CA Immo , Semperit , Oberbank AG Stamm , Polytec , Uniqa , Palfinger , SBO , Cleen Energy , Fabasoft , Rath AG , Rosenbauer , Pierer Mobility AG , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , Stadlauer Malzfabrik AG , BTV AG , BKS Bank Stamm , Heid AG , E.ON , Wirecard , Fresenius Medical Care , Vonovia SE , MTU Aero Engines , Deutsche Post.


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER