Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Endlich durchatmen! Ende der Maskenpflicht im Handel ab 1.6. erreicht. Rainer Will: "Sie fällt, und das ist gut so."

24.05.2022, 1987 Zeichen
Wien (OTS) - Großer Erfolg für die Petition "Held:innen der Krise entlasten" von Handelsverband, ACSP und Gewerkschaft GPA: Gesundheitsminister Rauch hat heute eingelenkt und die "Pausierung" der Maskenpflicht im lebensnotwendigen Handel wie auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln ab 1. Juni verkündet.
Zwtl.: Entscheidender Erfolg für Petition "Held:innen der Krise entlasten": Zeit der Diskriminierung von 130.000 Mitarbeiter:innen ist vorbei
Der Handelsverband hat in den letzten Wochen unzählige Gespräche mit Regierungsvertreter:innen geführt und den Druck zur Abschaffung der Maskenpflicht im Handel erhöht. Alle betroffenen Händler haben unter dem Dach des Handelsverbandes offene Briefe an die Bundesregierung gesendet und die Petition [www.heldenderkrise.at] (http://www.heldenderkrise.at/) unterstützt. Die Online-Petition wurde innerhalb weniger Wochen von mehr als 27.500 Menschen unterzeichnet.
"Die Zeit der Diskriminierung ist vorbei. Gemeinsam haben wir es geschafft, dass 130.000 Beschäftigte im lebensnotwendigen Handel endlich entlastet werden. Dank gilt den Arbeitnehmervertretern, insbesondere der Gewerkschaft GPA sowie allen Oppositionsparteien. SPÖ, FPÖ und NEOS hatten allesamt letzte Woche Entschließungsanträge zur Abschaffung der Maskenpflicht im Nationalrat eingebracht, die jedoch noch von der Bundesregierung abgelehnt wurden", so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will. "Umso mehr freut es uns jetzt, dass der Gesundheitsminister doch noch eingelenkt hat. Ab 1. Juni können alle Menschen im österreichischen Handel endlich wieder durchatmen – und das ist gut so."
Zwtl.: Regierung greift HV Motto "Leben und Wirtschaften mit dem Virus" auf
Die Regierung greift damit das Motto des Handelsverbandes "Leben und Wirtschaften mit dem Virus" auf und setzt künftig stärker auf den Faktor Freiwilligkeit. Denn selbstverständlich können alle Kund:innen wie auch alle Mitarbeiter:innen in den Geschäften weiterhin freiwillig Maske tragen, wenn sie sich damit sicherer fühlen.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/59: Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus Own360 wird Sunrise, Frauen vor den Vorhang


 

Aktien auf dem Radar:S Immo, EVN, voestalpine, Warimpex, Amag, Immofinanz, Cleen Energy, AMS, Athos Immobilien, Erste Group, Polytec Group, Rath AG, Rosenbauer, Josef Manner & Comp. AG, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Semperit, Addiko Bank.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2B667
AT0000A28JG4
AT0000A2XFU5

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.07%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: SBO(3), AT&S(2)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: OMV -0.89%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(2)
    BSN MA-Event Qiagen
    Star der Stunde: EVN 0.6%, Rutsch der Stunde: OMV -0.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder 15 Prozent Alpha zum ATX TR, 19 Prozent zum ATX (Depot Kommentar)