Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Ecolog International u. Zentrum f. Organ. Elektronik a.d. Universität Newcastle Australien unterzeichnen strategische Absichtserklärung

09.04.2020
Dubai, Vae (OTS) - - Ecolog Energy Solution(TM) (in Partnerschaft mit Printed Solar) zielt darauf ab, Solarenergie zu bieten, die sich durch beispiellose Erschwinglichkeit, einfachen Einsatz und Verfügbarkeit für alle auszeichnet
- die revolutionäre Technologie basiert auf organischen Solarzellen, die auf eine ultraleichte Polymerfolie aufgedruckt werden
- Ecolog Energy Solution(TM) wird den dezentralisierten Energiemarkt durch das Drucken von Energie revolutionieren und Anschaffungskosten seitens der Verbraucher eliminieren
- ECOLOG International, ein führender globaler Anbieter von integrierten Dienstleistungen, Technologie, Umweltlösungen, Energie, Logistik, Engineering und Konstruktion, und das Zentrum für organische Elektronik an der Universität Newcastle in Australien haben eine strategische Absichtserklärung unterzeichnet, um eine revolutionäre, kosteneffiziente und sehr einfach transportierbare Solarenergielösung auf den Markt zu bringen.
Die Printed Solar Technologie zeichnet sich durch eine schnelle Fertigung, kostengünstige Instandhaltung und einfache Installation auf verschiedensten Oberflächen und Baustoffen aus. Somit kann die Ecolog Energy Solution(TM) in einer Vielzahl von Bereichen verwendet werden, wie z.B. in der Energie- und Verteidigungsbranche sowie im humanitären und kommerziellen Bereich. Die Lösung verringert auch die Notwendigkeit, Generatoren oder Akkumulatoren auf dem Luftweg zu abgelegenen Orten transportieren zu müssen.
Im Gegensatz zu den meisten dezentralisierten Energieinfrastrukturen, die mit erheblichen Anschaffungskosten verbunden sind, wird diese EaaS-Lösung (Energie als Service) von Ecolog das bisherige Geschäftsmodell im Energiebereich revolutionieren und ein beträchtliches Wachstum der Verbraucherbasis ermöglichen. Benutzer könnten sich auf der Plattform der Ecolog Energy Solution(TM) anmelden, ihren Energiebedarf bestimmen, ihren Plan bei Bedarf anpassen und eine monatliche Servicegebühr bezahlen um die "gedruckten Solarzellen" zu verwenden. Kunden müssen nichts für die Infrastruktur, die Ausrüstung, die Installation und nicht einmal für Reparaturen und Ersatzteile zahlen.
Ali Vezvaei, Group CEO von Ecolog International, kommentierte die Vereinbarung wie folgt: "Energie spielt in unserem Leben eine entscheidende Rolle. Durch die Nutzung dieser revolutionären Technologie wird Ecolog Energy Solution(TM) die Beziehung zwischen Mensch und Energie verändern. Egal ob Energie erforderlich ist in weit abgelegenen Einsatzgebieten, für friedenserhaltende Missionen oder die Versorgung von Verbrauchern in Entwicklungsländern - wir sind dabei die Grenzen des Möglichen neu zu definieren."
Professor Paul Dastoor, Leiter des Zentrums für Organische Elektronik an der Universität von Newcastle in Australien, merkte an: "Unser ultimatives Ziel ist es, dass unsere gedruckten Solarzellen auf der ganzen Welt und auf eine bemerkenswerte neue Weise erneuerbare Energie für alle erzeugen. Diese strategische Zusammenarbeit mit Ecolog wird es uns ermöglichen, neue Potentiale zur Weiterentwicklung und Vermarktung unserer gedruckten Solartechnologie zu erschließen - insbesondere in den Bereichen Verteidigung und humanitäre Anwendungen. Dies sind zwei Bereiche, von denen wir glauben, dass sie von der Nutzung gedruckter Solartechnologie erheblich profitieren könnten."
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1143150/Ecolog_Logo.jpg (https://mma.prnewswire.com/media/1143150/Ecolog_Logo.jpg)
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Zumtobel, Porr, Andritz, Semperit, RBI, Wienerberger, Athos Immobilien, BKS Bank Stamm, Erste Group, EVN, OMV, SBO, UBM, voestalpine.


Random Partner

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER