Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







14.09.2021

    SK last day   L&S- Indikation
UnitedHealth UNH 343.00   (13.09.)
350.95/ 352.15
 
2.49%
15:18:28
Boeing BCO 179.54   (13.09.)
182.02/ 182.24
 
1.44%
15:20:47
Intel INL 46.14   (13.09.)
46.73/ 46.77
 
1.33%
15:20:15
Travelers Companies PA9 132.70   (13.09.)
133.60/ 134.70
 
1.09%
15:18:42
JP Morgan Chase JPM 133.96   (13.09.)
135.32/ 135.44
 
1.06%
15:20:49
 
3M MMM 157.95   (13.09.)
156.80/ 157.10
 
-0.63%
15:19:51
Amgen AMGN 185.02   (13.09.)
183.24/ 183.94
 
-0.77%
15:18:20
Coca-Cola KO 47.51   (13.09.)
47.13/ 47.16
 
-0.78%
15:18:28
Wal-Mart WMT 124.06   (13.09.)
122.64/ 122.86
 
-1.06%
15:20:45
Walgreens Boots Alliance WBA 42.42   (13.09.)
41.65/ 41.78
 
-1.67%
15:18:46
 
UnitedHealth
12.09 08:35
sonnenbrille | SONNI360
sonnenbrille 360 Grad
https://www.wikifolio.com/de/de/s/us91324p1021?wikifolio=wfsonni360 verdiente im https://www.unitedhealthgroup.com/viewer.html?file=/content/dam/UHG/PDF/investors/2021/UNH-Q2-2021-Release.pdf mit 9,55 US-Dollar je Aktie 8,4 Prozent weniger als noch im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ist jedoch um 11,8 Prozent auf 141,5 Milliarden US-Dollar gestiegen. Grund genug, um die Halbjahresberichte aus diesem und dem letzten Jahr noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.   Der Schuldige für den Gewinnrückgang ist schnell gefunden: Das Corona-Virus sorgte dafür, dass im https://www.unitedhealthgroup.com/viewer.html?file=/content/dam/UHG/PDF/investors/2020/UNH-Q2-2020-Form-10-Q.pdf die nicht dringend notwendigen und damit risikoreichen Behandlungen verschoben wurden. Die medizinischen Kosten sind daher von 78,1 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Halbjahr 2019 auf 75,7 Milliarden US-Dollar im ersten Halbjahr 2020 gesunken. Der gesamte operative Gewinn ist wegen höheren Umsätzen und insgesamt nur leicht gestiegenen anderen operativen Kosten gegenüber 2019 um fast 50 Prozent auf 14,2 Milliarden US-Dollar gestiegen. Im ersten Halbjahr 2021 beträgt der operative Gewinn aufgrund von wachsenden Einnahmen, aber auch deutlich erhöhten Ausgaben, nur 12,7 Milliarden US-Dollar, also weniger als im ersten Halbjahr 2020.   Für dieses Jahr geht der Gesundheitskonzern von einem Gewinn je Aktie von 17,35 US-Dollar bis 17,85 US-Dollar aus. Das prognostizierte Wachstum beträgt demnach an der unteren Spanne 8,2 Prozent und 11,4 Prozent an der oberen Spanne.   Der Gewinnrückgang ist also nur ein temporärer Effekt im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Die Aktie bleibt selbstverständlich im wikifolio.
Amgen
12.09 19:36
FutureFox | MEGAINTD
Megatrends International
Der US-Präsent Biden hat den Kunden eine Preisreduktion versprochen, was den Pharma-Konzernen aktuell den Gewinn verhageln wird. Aber politische Vorgaben sind an der Börse kurze Vorgaben, die Konzerne werden mittelfristig einen Weg finden, die alternde Bevölkerung Gewinn bingend zu vermarkten. FutureFox / Uwe Küpfer

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

UnitedHealth : 2.49%
Boeing : 1.44%
Intel : 1.33%
Travelers Companies : 1.09%
JP Morgan Chase : 1.06%
3M : -0.63%
Amgen : -0.77%
Coca-Cola : -0.78%
Wal-Mart : -1.06%
Walgreens Boots Alliance : -1.67%

 

Bildnachweis

1. UnitedHealth : 2.49%

2. Boeing : 1.44%

3. Intel : 1.33%

4. Travelers Companies : 1.09%

5. JP Morgan Chase : 1.06%

6. 3M : -0.63%

7. Amgen : -0.77%

8. Coca-Cola : -0.78%

9. Wal-Mart : -1.06%

10. Walgreens Boots Alliance : -1.67%



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse, Manz, Fresenius, Borussia Dortmund, United Internet, Palantir, GameStop, Bawag, HelloFresh, Siemens Healthineers.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S760
AT0000A2RA44
AT0000A2NXY1

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Uniqa
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Porsche Automobil Holding
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event Siemens Healthineers