Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Doppelte Ehrung für Lavera Naturkosmetik & Naturkosmetikhersteller Laverana als Finalist auf dem 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag (FOTO)

06.12.2021
Hannover (ots) - "Transformation umsetzen: mutig, schnell und wirksam" lautete das Motto des 14. Deutschen Nachhaltigkeitstages, der am 2. und 3. Dezember 2021 traditionell in Düsseldorf stattfand. Der Veranstalter "Stiftung Deutscher Nachhaltigkeit" hat auch in diesem Jahr die Vorreiter der Deutschen Wirtschaft für den "14. Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022" gesucht und im Rahmen des Kongressprogramms ausgezeichnet. Die Pioniere der Naturkosmetik wurden gleich zweimal geehrt: lavera Naturkosmetik gehörte mit der in 2021 lancierten Natural & Strong Deo-Creme zu den sieben "nachhaltigsten Finalisten Deutschlands" im Wettbewerb "Design-Kosmetik", Hersteller Laverana im Wettbewerb Unternehmen im Transformationsfeld "Biodiversität".
Auf dem 14.Deutschen Nachhaltigkeitstag beschäftigen sich rund 120 Top-Referenten mit nachhaltigen Fragestellungen und möglichen Konzepten für die Zukunft. Wie kommen wir in eine echte Kreislaufwirtschaft? Wie beugen wir Schäden des Extremwetters vor? Wie kann nachhaltiges Design mehr Menschen in die Lage versetzen, eigene Beiträge zu leisten? Die Firmen und Marken, die den Wandel schon jetzt mit eigenen Lösungen vorantreiben und zu den Vorreitern der Deutschen Wirtschaft zählen wurden am Wochenende auf dem 14. Nachhaltigkeitstag geehrt.
Finalist lavera Natural & Strong Deo-Creme überzeugte die Jury als Naturkosmetikprodukt mit ihrer minimalistischen, nachhaltigen Verpackung. "[1]lavera Naturkosmetikprodukte sind nicht nur gut für die Menschen, die sie benutzen, sondern dienen auch der Umwelt und sind seit 2020 sogar klimaneutral*", heißt es in der Begründung. Dadurch fördere die Marke bei Verbraucherinnen und Verbrauchern mit ihren Produkten ein bewussteres Leben für den eigenen Körper und für die Umwelt.
Finalist Laverana überzeugte die Jury als Naturkosmetikhersteller, "[2]für den die Natur die wahre Kosmetik und bessere Wahl für Haut und Umwelt ist. Angeboten werden Naturkosmetikprodukte/Produkte mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen mit dem Ziel, diese für möglichst viele Menschen verfügbar zu machen und gleichzeitig die Belastung von Natur, Klima und Umwelt zu reduzieren. Bei der Herstellung setzt das Unternehmen zu 100 % auf Ökostrom und gleicht den entstehenden CO2-Fußabdruck durch Kompensation über sog. Emissionsminderungszertifikate* aus. Die ganz klar nachhaltig orientierte Unternehmensphilosophie wird durch zertifizierte und regional sowie nachhaltig hergestellte Produkte glaubhaft verkörpert. Laverana engagiert sich außerdem national und international für den Klimaschutz: z.B. durch regionale Baumpflanzaktionen, oder den nachhaltigen Paranussanbau und den Schutz der Regenwälder im Amazonasgebiet. Hinzu kommen etliche Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen.
Mit seinem über Jahre hinweg dauerhaften Engagement leistet das Unternehmen nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt, sondern schärft auch das Bewusstsein der Konsumentinnen für ein nachhaltigeres Verhalten im Alltag. Dafür honoriert die Jury Laverana mit der Wahl unter die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen 2022".
[1] https://www.nachhaltigkeitspreis.de/design/finalisten-2021/;
[2] https://ots.de/jN8BhK
*Erwerb durch Emissionsminderungszertifikate (ClimatePartner ID-12310-1610-1001)
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RYA0
AT0000A2P4D1
AT0000A2TMK0

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
    CoVaCoRo zu S&T
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)