Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Die weltweit tätige Vertriebs- und Marketingagentur BNZSA hat eine Abteilung für Entscheidungswissenschaften eingerichtet und die Branchenexpertin Angela Beresford als Leiterin dieser Abteilung eingestellt

26.05.2022, 4191 Zeichen
Madrid (ots/PRNewswire) - Die Gründung des neuen Teams zielt darauf ab, seinen Kunden führende, umsetzbare Erkenntnisse für neue „Need Nurturing"-Dienste zu bieten, die Daten-, Digital- und Lead-Generierungsprodukte und -dienste ergänzen
Die weltweit tätige B2B-Vertriebs- und Marketingagentur BNZSA hat ihren Geschäftsbereich Decision Science ins Leben gerufen und die Branchenexpertin Dr. Angela Beresford als Leiterin dieses Bereichs eingestellt.
Seine Aufgabe ist es, den Kunden von BNZSA verwertbare Erkenntnisse über ihre potenziellen Kunden zu liefern und zu erkennen, wann Kunden einen Bedarf an einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung haben.
Zuvor arbeitete Beresford für Google, Harte Hanks, Publicis Groupe, BT Enterprise, BskyB und O2, wo sie Datenbestände und Modelle erstellte, um nicht nur vorherzusagen, welche Unternehmen wann angesprochen werden sollen, sondern auch, wie das Messaging an die Motivationen und Kommunikationspräferenzen der einzelnen Kontakte angepasst werden kann.
Der Bereich Decision Science ist Teil eines 50-köpfigen Data Services-Teams, zu dem Datenstrategen, Wissenschaftler, Ingenieure und Analysten gehören. Diese neue Abteilung wird eine Mischung aus firmeneigenen Tools und maschinellem Lernen verwenden, um die Daten von BNZSA aus zehn Jahren sowie Daten aus verschiedenen Drittquellen zu analysieren.
Nach Beresford: „Zu viele Unternehmen sind immer noch nicht in der Lage, fundierte Marketingentscheidungen zu treffen und Maßnahmen zu ergreifen. Die Ursache dafür sind häufig uneinheitliche und schlecht organisierte Daten, die es unmöglich machen, Chancen zu erkennen, Beziehungen zu pflegen und effektiv zu kommunizieren
„Der Unterschied zwischen Datenwissenschaft und Entscheidungswissenschaft besteht darin, dass der Datenwissenschaftler sich darauf konzentriert, Erkenntnisse und Beziehungen aus der statistischen Analyse zu gewinnen, während der Entscheidungswissenschaftler damit beginnt, die Einflüsse auf den Entscheidungsprozess zu berücksichtigen und zu quantifizieren, wodurch die optimalen Marketingmaßnahmen zur Beeinflussung dieser Entscheidung geformt werden können. Für BNZSA besteht die große Chance, ihren Kunden mit Decision Science einen Mehrwert zu bieten und eine neue Wachstumsebene zu erschließen", so Beresford.
Brahim Samhoud, Gründer und CEO des BNZSA, sagte über die Einführung der Abteilung für Entscheidungswissenschaften: „Wir haben großes Glück, dass wir jemanden von Angelas Format an Bord haben. Das Decision Science Team hat die großartige Möglichkeit, zukünftige Kaufentscheidungen der Endverbraucher auf der Grundlage dessen, was wir wissen, zu antizipieren: die Produktaffinitäten, Markttrends und Verhaltensweisen, die wir aus unseren eigenen Daten ermitteln."
„Diese Konzepte sind in der B2C-Datenwissenschaft gut etabliert, und wir werden sie weiterentwickeln, indem wir Absichtssignale sowie den Vorteil, den wir aus den direkten Gesprächen mit den von uns betreuten Unternehmen haben, einbeziehen", so Samhoud.
Über BNZSA
BNZSA ist eine führende Vertriebs- und Marketingagentur, die sich auf daten-, digital- und telebasierte Nachfragegenerierung spezialisiert hat und mit einem Team von 400 Mitarbeitern qualifizierte, verkaufsfertige Leads liefert. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und ist in den letzten neun Jahren schnell gewachsen und befindet sich in Privatbesitz.
Das Unternehmen hat seinen Sitz in Madrid, Spanien, und verfügt über Niederlassungen im Vereinigten Königreich, in Frankreich und Marokko. Das Unternehmen investiert viel in die Schulung und Einarbeitung seiner Agenten in branchenführende Tools und Verfahren. Sie sind alle Muttersprachler und liefern Kundenkampagnen in verschiedenen Sprachen weltweit. Neben der einzigartigen menschlichen und persönlichen Dimension des Unternehmens ist BNZSA führend in der Anwendung von Technologie zur Untermauerung seines Wertversprechens. Es hat seine eigene maßgeschneiderte CRM-Plattform entwickelt und ist ein Pionier bei der Nutzung von künstlicher Intelligenz, neurolinguistischer Programmierung und maschinellen Lerntechnologien.
www.bnzsa.com
Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1826316/BNZSA_Dr_Angela_... g
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1826318/BNZSA_Logo_Logo....

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/63: Für Wienerberger, voestalpine, Addiko Bank und RBI wird es grenzwertig spannend


 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Flughafen Wien, Rosenbauer, Amag, Addiko Bank, Immofinanz, AMS, DO&CO, Strabag, Erste Group, RBI, Agrana, Athos Immobilien, AT&S, Cleen Energy, OMV, Pierer Mobility, SBO, UBM, Uniqa, VIG, voestalpine, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Semperit, RHI Magnesita, S Immo, ATX, DAX.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2T4E5
AT0000A2TJR1
AT0000A26J44

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event HelloFresh
    BSN Vola-Event AT&S
    Star der Stunde: Rosenbauer 2.42%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.46%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: OMV(1)
    #gabb #1129