Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Die Education Relief Foundation: Der globale Süden übernimmt die Führung bei der Entwicklung von Bildungssystemen, die für die Zukunft gerüstet sind

18.11.2019
Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) - Da alle Überarbeitungen beendet sind, ist die Allgemeine Erklärung zur ausgewogenen und integrativen Bildung nun abgeschlossen. Die Allgemeine Erklärung (Universal Declaration) wird offiziell in Dschibuti-Stadt während der Abschlusszeremonie des III ForumBIE 2030 - International Summit on Balanced and Inclusive Education, der vom 27. bis 29. Januar 2020 stattfinden wird, angenommen werden.
Um die Multimedia-Pressemitteilung anzuzeigen, klicken Sie bitte auf: https://www.multivu.com/players/uk/8649551-education-r... n-system-future/
Als Teil der in der Allgemeinen Erklärung enthaltenen Verpflichtungen wird ihre Annahme die Schaffung neuer multilateraler Instrumente der technischen und finanziellen Zusammenarbeit zur Sicherstellung nachhaltiger Mechanismen zur Unterstützung der Bildungssysteme auf der ganzen Welt zur Folge haben.
Die Allgemeine Erklärung folgt dem Geist früherer internationaler Abkommen. Sie kombiniert diese Ideen, verknüpft sie mit neuen Konzepten und stellt sie in eine ganzheitliche, flexible und operative Struktur, die auf vier Hauptsäulen aufbaut: Intrakulturalismus, Transdisziplinarität, Dialektismus und Kontextualität.
Die Allgemeine Erklärung, die sich in einen Prozess einfügt, der von Ländern des globalen Südens geleitet wird, geht auf die dringende Notwendigkeit ein, Bildungsreformen einzuleiten, die den kontextualisierten Bedürfnissen von Gemeinschaften und Gesellschaften entsprechen, sowie auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung, indem sie ihnen die erforderlichen Ressourcen zur gemeinsamen Verfügung stellt.
Die Education Relief Foundation (ERF) ist eine gemeinnützige und nichtstaatliche Organisation mit Sitz in Genf, die unter anderem der Entwicklung, Förderung und Einbettung einer ausgewogenen und integrativen Bildung durch politische Entwicklung, Aufbau von Kapazitäten und Einbeziehung der Zivilgesellschaft dient.
Das erste ForumBIE 2030 fand im Dezember 2017 bei den Vereinten Nationen in Genf, Schweiz, statt. Im November 2018 erlebte das II ForumBIE 2030 in Mexiko-Stadt sowohl die Veröffentlichung des Global Guide of Ethics, Principles, Policies, and Practices in Balanced and Inclusive Education als auch die erste Unterzeichnung des International Call for Balanced and Inclusive Education (Internationaler Aufruf für eine ausgewogene und integrative Bildung) - das Dokument, in dem die Vorbereitung der Allgemeinen Erklärung für eine ausgewogene und integrative Bildung gefordert wurde.
Bisher hat der Internationale Aufruf zu ausgewogener und integrativer Bildung 41 Unterschriften erhalten, die 671 staatliche, akademische und zivilgesellschaftliche Einrichtungen aus 110 Ländern vertreten.
Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1029420/President_of_Dji... F_President.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1029418/ERF_Logo.jpg
Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage von:
Etienne Lacombe-kishibe, Head of Media and Communications
E: e.kishibe@educationrelief.org | P: +41(0)22-920-0859 | M: +41(0)79-864-2692
 

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Zumtobel , Bawag , Addiko Bank , Marinomed Biotech , FACC , Verbund , Agrana , Österreichische Post , Rosenbauer , AMS .


Random Partner

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER