Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







13.04.2019

In der Wochensicht ist vorne: Dialog Semiconductor 4,66% vor Aixtron 4,4%, Stratec Biomedical 3,86%, Drägerwerk 3,75%, Evonik 3,27%, Carl Zeiss Meditec 2,91%, Aareal Bank 2,55%, Rheinmetall 1,97%, Bilfinger 1,08%, Bechtle 1%, Fuchs Petrolub 0,95%, Suess Microtec 0,92%, ProSiebenSat1 0,88%, Sartorius 0,69%, Salzgitter 0,47%, DMG Mori Seiki 0,21%, Fraport 0,11%, Fielmann 0,08%, Qiagen 0%, Pfeiffer Vacuum -0,81%, BB Biotech -0,97%, Rhoen-Klinikum -1,14%, Hochtief -1,36%, MorphoSys -1,49%, Wacker Chemie -1,81%, BayWa -1,99%, Klöckner -2,03%, Aurubis -4,17%, Deutsche Wohnen -4,77% und SMA Solar -6,89%.

In der Monatssicht ist vorne: Aixtron 20,58% vor Dialog Semiconductor 15,24% , Stratec Biomedical 11,96% , Sartorius 10,21% , Bechtle 9,87% , DMG Mori Seiki 8,97% , Pfeiffer Vacuum 8,04% , Salzgitter 6,62% , Evonik 5,87% , Rhoen-Klinikum 4,87% , Suess Microtec 4,79% , MorphoSys 3,12% , Bilfinger 3,04% , BayWa 2,92% , Qiagen 2,58% , Aareal Bank 2,02% , Klöckner 1,3% , Aurubis 1,19% , BB Biotech 0,28% , Rheinmetall 0,26% , Fraport -0,14% , Fielmann -0,17% , Drägerwerk -0,22% , Carl Zeiss Meditec -1,81% , ProSiebenSat1 -3,68% , Fuchs Petrolub -4,19% , Deutsche Wohnen -5,97% , Wacker Chemie -6% , Hochtief -6,85% und SMA Solar -13,87% . Weitere Highlights: DMG Mori Seiki ist nun 4 Tage im Plus (1,41% Zuwachs von 46,1 auf 46,75), ebenso ProSiebenSat1 4 Tage im Plus (4,99% Zuwachs von 13,71 auf 14,4), Bilfinger 3 Tage im Plus (2,77% Zuwachs von 31,02 auf 31,88), Evonik 3 Tage im Plus (4,47% Zuwachs von 25,73 auf 26,88), Bechtle 3 Tage im Plus (2,56% Zuwachs von 84,1 auf 86,25), Suess Microtec 3 Tage im Plus (6,42% Zuwachs von 10,28 auf 10,94), BayWa 3 Tage im Minus (2,76% Verlust von 25,35 auf 24,65).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 46,74% (Vorjahr: 36,91 Prozent) im Plus. Dahinter Dialog Semiconductor 37,62% (Vorjahr: -13,14 Prozent) und Pfeiffer Vacuum 35,97% (Vorjahr: -30,39 Prozent). ProSiebenSat1 -7,4% (Vorjahr: -45,83 Prozent) im Minus. Dahinter Drägerwerk -2,58% (Vorjahr: -35,57 Prozent) und Qiagen 0% (Vorjahr: 0 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Dialog Semiconductor 35,87%, Sartorius 19,02% und Pfeiffer Vacuum 16,61%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, ProSiebenSat1 -22,87% und SMA Solar -16,6%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die BayWa-Aktie am besten: 2,81% Plus. Dahinter Dialog Semiconductor mit +2,16% , Drägerwerk mit +1,26% , Wacker Chemie mit +0,72% , SMA Solar mit +0,41% , ProSiebenSat1 mit +0,39% , DMG Mori Seiki mit +0,38% , Suess Microtec mit +0,29% , Hochtief mit +0,27% , Aurubis mit +0,24% , Fraport mit +0,22% , Evonik mit +0,2% , Klöckner mit +0,18% , Salzgitter mit +0,18% , Stratec Biomedical mit +0,18% , Fielmann mit +0,16% , Sartorius mit +0,16% , Bechtle mit +0,15% , Fuchs Petrolub mit +0,15% , Bilfinger mit +0,1% , Aixtron mit +0,1% , Pfeiffer Vacuum mit +0,1% , Aareal Bank mit +0,09% , Rhoen-Klinikum mit +0,09% , Carl Zeiss Meditec mit +0,07% und Deutsche Wohnen mit +0,03% Rheinmetall mit -0,01% , MorphoSys mit -0,13% und BB Biotech mit -0,52% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 15,9% und reiht sich damit auf Platz 15 ein:

1. Computer, Software & Internet : 28,78% Show latest Report (13.04.2019)
2. Runplugged Running Stocks: 27,28%
3. Crane: 23,99% Show latest Report (13.04.2019)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,54% Show latest Report (06.04.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 22,11% Show latest Report (06.04.2019)
6. Börseneulinge 2017: 21,13% Show latest Report (13.04.2019)
7. Bau & Baustoffe: 19,57% Show latest Report (13.04.2019)
8. Ölindustrie: 18,65% Show latest Report (06.04.2019)
9. Zykliker Österreich: 18,63% Show latest Report (06.04.2019)
10. Energie: 18,61% Show latest Report (06.04.2019)
11. OÖ10 Members: 17,34% Show latest Report (06.04.2019)
12. Post: 17,24% Show latest Report (06.04.2019)
13. Sport: 16,72% Show latest Report (06.04.2019)
14. Licht und Beleuchtung: 16,09% Show latest Report (06.04.2019)
15. Deutsche Nebenwerte: 15,9% Show latest Report (06.04.2019)
16. Versicherer: 15,62% Show latest Report (06.04.2019)
17. MSCI World Biggest 10: 14,8% Show latest Report (06.04.2019)
18. Media: 13,73% Show latest Report (06.04.2019)
19. Solar: 13,44% Show latest Report (06.04.2019)
20. Banken: 13,17% Show latest Report (13.04.2019)
21. Global Innovation 1000: 13,14% Show latest Report (06.04.2019)
22. Rohstoffaktien: 11,96% Show latest Report (06.04.2019)
23. Immobilien: 11,81% Show latest Report (06.04.2019)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 11,48% Show latest Report (06.04.2019)
25. Gaming: 10,11% Show latest Report (06.04.2019)
26. Auto, Motor und Zulieferer: 9,89% Show latest Report (13.04.2019)
27. Luftfahrt & Reise: 8,16% Show latest Report (06.04.2019)
28. Big Greeks: 6,88% Show latest Report (13.04.2019)
29. Konsumgüter: 6,54% Show latest Report (06.04.2019)
30. Stahl: 4,85% Show latest Report (06.04.2019)
31. Aluminium: 3,21%
32. Telekom: -6,62% Show latest Report (06.04.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

NWMagazin
zu DLG (10.04.)

Dialog Semiconductor plc (ISIN: GB0059822006) gibt den Abschluss der zuvor angekündigten Transaktion mit Apple über die Lizenzierung gewisser Powermanagement-Technologien und die Übertragung bestimmter Vermögenswerte an Apple bekannt. Zudem werden über 300 Dialog-Fachleute als Mitarbeiter zu Apple wechseln und dort ihre Fähigkeiten in das branchenführende Hardware-Technologieteam von Apple einbringen. Entsprechend der im Oktober 2018 unterschriebenen Vereinbarung erhält Dialog insgesamt 600 Mio. US$; 300 Mio. US$ in bar und 300 Mio. US$ in Form einer Vorauszahlung für Dialog Produkte, die in den nächsten drei Jahren geliefert werden. Darüber hinaus hat Dialog von Apple ein breites Spektrum neuer Aufträge zur Entwicklung und Lieferung von weiteren Mixed-Signal-ICs erhalten. "Diese Transaktion beschleunigt die Transformation von Dialog zu einem führenden Anbieter von differenzierten, kundenspezifischen und konfigurierbaren Mixed-Signal-ICs für eine breite Kundenbasis. Wir steuern auf die nächste Wachstumsphase zu, wobei der strategische Fokus auf schnell wachsenden Segmenten der Märkte IoT, Mobile, Automotive sowie Computing & Storage liegt", sagte Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor. "Die Vereinbarung bekräftigt erneut unsere langjährige Partnerschaft mit Apple und stimmt mich mit Blick auf die Zukunft unseres Geschäfts überaus positiv." "Apple ist erfreut über 300 talentierte Ingenieure und weitere Mitarbeiter von Dialog willkommen zu heißen, die über eine umfangreiche Expertise in der Chipentwicklung und tiefgreifendes Wissen zu unseren Produkten verfügen", sagte Johny Srouji, Senior Vice President, Hardware Technologies bei Apple. "Wir freuen uns darauf, unsere Beziehung mit Dialog weiter fortzuführen und unser Team, das sich auf die Entwicklung bahnbrechender Technologien konzentriert weiter auszubauen. Diese Technologien ermöglichen die weltweit besten Anwendererlebnisse." Was machen die eigentlich? Dialog Semiconductorsieht sich als einen führenden Anbieter von ICs (integrierten Schaltkreisen), die in Anwendungen für mobile Geräte und das Internet der Dinge (IoT) zum Einsatz kommen. Die Lösungen von Dialog sind integraler Bestandteil von einigen der heute führenden mobilen Endgeräten, und das entscheidende Element zur Steigerung von Leistung und Produktivität unterwegs. Von der Steigerung der Energieeffizienz von Smartphones und der Verkürzung von Ladezeiten, über die Steuerung von Haushaltsgeräten von überall bis hin zur Verbindung von tragbaren Geräten der nächsten Generation - Dialogs jahrzehntelange Erfahrung und seine herausragenden Innovationen helfen Herstellern dabei weitere Entwicklungsschritte zu realisieren. Mit erstklassigen Fertigungspartnern operiert Dialog nach dem Fabless-Geschäftsmodell. Dialog ist ein sozialverantwortlicher Arbeitgeber, der zahlreiche Programme zugunsten seiner Mitarbeiter, der Allgemeinheit, seiner weiteren Stakeholder-Gruppen sowie seines operativen Umfelds verfolgt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in London und verfügt über eine globale Organisation in den Bereichen Vertrieb, Forschung & Entwicklung und Marketing. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Dialog Semiconductor Plc mit ca. 1.850 Mitarbeitern rund 1,44 Mrd. US-Dollar Umsatz. Laut wikipedia handelt es sich beim Fabless Geschäftsmodell um: "Dieses Geschäftsmodell, das von Gordon Campbell, dem Gründer von Chips & Technologies, und Bernie Vonderschmitt, einem Mitbegründer von Xilinx, mit entwickelt wurde, hat den Vorteil, dass sich ein Unternehmen nicht um die Herstellung der Chips und die Entwicklung der dazu notwendigen Prozesse selbst kümmern muss, sondern sich allein auf die Entwicklung der Schaltungen konzentrieren kann. Vor allem in einer Zeit, in der die Errichtung einer Halbleiterfabrik mehrere Milliarden Euro kostet, sind fabless companies weit verbreitet. Die wichtigsten fabless companies gehören zur Global Semiconductor Alliance (GSA), die aus der Fabless Semiconductor Association (FSA) hervorgegangen ist. Zur GSA gehören nicht mehr nur fabless companies, sondern Unternehmen aus allen Bereichen der Halbleiterindustrie bis zu reinen Auftragsfertigern."

thetorch69
zu PSM (10.04.)

ProSieben scheint zumindest kurzfristig gedreht zu haben. Eine Dividendenrendite (nach deutlicher Kürzung zum Vorjahr) von immer noch fast 9 % ist da ein Argument. Angeblich soll aber auch ein PE Unternehmen kaufen. Vielleicht entwickelt sich hier ein Übernahmekandidat.

oekethic
zu NDA (07.04.)

Aurubis konnte sich im lfd Jahr weiter erholen und hat nun auch den Widerstand bei 50 EUR durchbrochen. Hier könnte der Titel nun weiter nach oben ziehen - optimalerweise bis 55 EUR. Was dann kommt, bleibt offen. Ich traue dem Titel aber bis zum Jahresende Kurse um 62 EUR zu. Ich bleibe investiert.

wildcard
zu EVK (09.04.)

Ende Mai ist HV. Bei einer Dividende in Höhe von € 1,15 ergibt sich auf den aktuellen Kaufkurs eine interessante Rendite von 4,42 %!

Markus14Effzeh
zu SRT3 (12.04.)

Nachdem kürzlich der Ausbruch auf ein neues ATH erfolgt ist (=Kaufsignal), sehe ich hier im langfristigen Aufwärtstrendkanal weiteres Potenzial in Richtung 190-200 Euro

thetorch69
zu SRT3 (11.04.)

Nach dem Überschreiten der alten highs aus September, baue ich eine kleine Position auf.

GesundeSkepsis
zu BC8 (12.04.)

Schöne Trendbewegung, quasi ungestört vom Gesamtmarkt. Bin mit kleiner Startposition dabei.

GlasPerson
zu BC8 (06.04.)

#wikifolio #interessant Auf Grund eine komplette Umstrukturierung des wikifolios werden alle Werte verkauft und dann neue Prioritäten gesetzt. Das wikifolio "Interessant" sollte man Auf jede Fall im Auge behalten! ;)   #GlasPerson #wikifolio #Aktien #kaufen #Verkaufen #Bank #euro 

gin66
zu AIXA (09.04.)

Aixtron StopLoss zur Absicherung wurde überraschend gerissen. Schade. Dennoch zufrieden mit ca. 10% Plus

gin66
zu AIXA (08.04.)

Aixtron hat die 9 EUR geschafft. Da geht noch was... Geduld

THGM
zu AFX (12.04.)

Das passt ja wieder gut zusammen! Kurz nach einer "Analysten-Schelte" und Abstufung erhöht der Konzern die Prognose für die EBIT-Marge. Die operative Gewinnmarge wurde von 14-16% auf nun 15-17,5% nach oben angepasst, was der Aktie einen deutlichen Schub an die TecDax-Spitze verlieh. Der Optimismus gründete sich aus den vorläufigen Unternehmenszahlen, am 6.Mai gibt es den offiziellen Halbjahres-Finanzbericht.

GesundeSkepsis
zu AFX (12.04.)

Ärgerlich. Die hatte ich schon länger auf der Liste, wollte abwarten, bis die Stopps am Widerstand bei 70,75 abgeholt wurden, aber nein....Muss ich halt mit der Horde zusammen einsteigen.

Elliott79
zu DWNI (10.04.)

Ich werde versuchen ein paar deutsche Wohnen aufzustocken. Die Kurse sind gerade sehr günstig. Die Analyse gibt es hier: https://forum.finanzen.net/forum/D_Wohnen_vs_Vonovia_vs_Enteignung-t562192



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 13.04.2019



Aktien auf dem Radar: Bawag , Uniqa , UBM , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Agrana , OMV , startup300 , Sanochemia .


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner