Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Desktop Health™ kündigt Flexcera™ Base Ultra+ Dentalkunststoff für stabileren, komfortableren 3D-Druck-Zahnersatz an

12.02.2024, 6492 Zeichen

Desktop Health — die zuverlässige Marke für den medizinischen 3D-Druck von Desktop Metal, Inc. (NYSE: DM) — kündigte heute eine noch stärkere Formulierung seines Flexcera-Harzes für den 3D-Druck von Gingiva, Flexcera Base Ultra+, an, das für die Herstellung von herausnehmbaren Voll- und Teilprothesen verwendet wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240212693618/de/

Desktop Health is launching Flexcera Base Ultra+ for 3D printing gingiva in five natural shades. In combination with Flexcera Smile Ultra+, which is used to 3D print teeth, dentists and dental labs can now 3D print full and partial removable dentures that are strong, comfortable, and deliver a lifelike aesthetic. (Photo: Business Wire)

Desktop Health is launching Flexcera Base Ultra+ for 3D printing gingiva in five natural shades. In combination with Flexcera Smile Ultra+, which is used to 3D print teeth, dentists and dental labs can now 3D print full and partial removable dentures that are strong, comfortable, and deliver a lifelike aesthetic. (Photo: Business Wire)

Das neue Flexcera Base Ultra+ ist 50 % stabiler als das Vorgängerprodukt2 und weist eine um 70 % höhere Verformungsbeständigkeit im Vergleich zu den ISO-Normen auf3. Diese verbesserte Flexionsstärke ermöglicht die Herstellung von dünneren Wand- und Schaftdesigns und steigert die Widerstandsfähigkeit gegen Verformung für langfristige Haltbarkeit, Passform und allgemeinen Patientenkomfort. Diese leistungsstarke Formulierung erfüllt die Erwartungen der Industrie an das Design noch besser und ist außerdem resistent gegen Verfärbungen, wodurch eine langfristige Ästhetik gewährleistet wird.

„Wir beobachten derzeit ein exponentielles Wachstum bei der Nutzung dieser restaurativen Lösungen“, so Lou Azzara, President von Desktop Health. „In Kombination mit den Drucksystemen Einstein und Einstein Pro XL, die sich durch eine herausragende Geschwindigkeit und Genauigkeit auszeichnen, druckt Flexcera Base Ultra+ 26 % schneller als sein Vorgänger3, wodurch die Produktion ohne Qualitätseinbußen skaliert werden kann.“

In Tests konnten mit Einstein Pro XL 21 Flexcera Base Ultra+ Prothesenbögen in ungefähr 90 Minuten hergestellt3 und die Nachbearbeitungszeit für einen hocheffizienten Arbeitsablauf konnte reduziert werden.

„Das neue Flexcera Base Ultra+ ist ein Beweis dafür, dass wir unseren Kunden zuhören und ihnen das liefern, was sie sich wünschen, nämlich ein festeres Endprodukt in einer der beliebtesten Farben der Branche“, erklärte Ric Fulop, Gründer und CEO von Desktop Metal. „Vor dem Hintergrund, dass mehr Zahnärzte als je zuvor einen digitalen Workflow einführen und die Bevölkerung immer älter wird, deckt die beliebte Flexcera-Familie einen wachsenden Bedarf auf dem Markt.“

Erfahren Sie mehr über die Flexcera-Familie von Harzen unter TeamDM.com/Flexcera .

Quellen:

  1. Maximize Market Research, Prognose für den globalen Markt für Zahnersatz (2024-2030)
  2. Interne Durchsatztests, je nach Fall und Tiefe, Ergebnisse in den Akten 12/2023.
  3. Verformungsbeständigkeit definiert durch Flexcera Base Ultra+ DIN EN ISO 20795-1 Biegefestigkeit (MPa) bei Verwendung im Aushärtegerät Otoflash, Ergebnisse in den Akten, 08/2023.

Über Desktop Metal

Desktop Metal (NYSE:DM) ist ein Vorreiter des Additive Manufacturing 2.0, einer neuen Ära der digitalen Massenproduktion von Industrie-, Medizin- und Verbraucherprodukten auf Abruf. Unsere innovativen 3D-Drucker, Materialien und Software-Lösungen garantieren die Geschwindigkeit, die Kosteneffizienz und die Qualität der Teile, die für diesen Wandel erforderlich sind. Wir sind die Erfinder und Weltmarktführer der 3D-Druckverfahren Binder Jetting und Digital Light Processing, von denen wir glauben, dass sie diesen Wandel ermöglichen werden. Unsere Systeme drucken mittlerweile Metall, Polymer, Sand und andere Keramiken sowie Schaumstoff und recyceltes Holz. Hersteller auf der ganzen Welt nutzen unsere Technologie, um Zeit und Geld zu sparen, Abfall zu reduzieren, die Flexibilität zu erhöhen und Designs zu produzieren, die die schwierigsten Probleme der Welt lösen und bislang unmögliche Innovationen ermöglichen. Weitere Informationen über Desktop Metal und unsere #TeamDM-Marken erhalten Sie unter www.desktopmetal.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Bundeswertpapiergesetze, unter anderem Aussagen über die Initiativen von Desktop Metal zur strategischen Integration und zu Kosteneinsparungen, erwartete Restrukturierungskosten, prognostizierte Kosteneinsparungen, langfristiges Wachstum, Marktanteile, Liquidität und Rentabilität, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu verstehen. Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich im Allgemeinen an den Begriffen „glauben“, „projizieren“, „erwarten“, „antizipieren“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „Strategie“, „Zukunft“, „Gelegenheit“, „planen“, „könnten“, „sollten“, „werden“, „würden“, „werden“, „wird sich fortsetzen“, „wird voraussichtlich zur Folge haben“ und ähnlichen Begriffen erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Vorhersagen, Projektionen und andere Aussagen über die Zukunft betreffende Ereignisse, die auf aktuellen Erwartungen und Annahmen beruhen und daher Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Es gibt viele Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument beschriebenen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Risiken und Ungewissheiten, die in den von Desktop Metal, Inc. bei der U.S. Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass Desktop Metal die erwarteten Kosteneinsparungen erzielen wird. In diesen Unterlagen werden weitere wesentliche Risiken und Unwägbarkeiten genannt, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf das Datum, an dem sie abgegeben werden. Desktop Metal, Inc. übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, weder aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Di. 27.2.24: Wieder neue DAX-Höhen, RWE und in Wien Verbund immer stärker im Trader-Fokus, Rheinmetall 6/16


 

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Flughafen Wien, Warimpex, Austriacard Holdings AG, Amag, ams-Osram, DO&CO, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, OMV, RBI, S Immo, BKS Bank Stamm, Frequentis, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Beiersdorf, BMW, Porsche Automobil Holding, SAP.


Random Partner

Sportradar
Sportradar ist ein Technologieunternehmen, das Erlebnisse für Sportfans schafft. Das 2001 gegründete Unternehmen ist an der Schnittstelle zwischen Sport-, Medien- und Wettbranche gut positioniert und bietet Sportverbänden, Medien und Sportwettanbietern eine Reihe von Lösungen, die sie unterstützen, ihr Geschäft auszubauen. Sportradar beschäftigt mehr als 2.300 Vollzeitmitarbeiter in 19 Ländern auf der ganzen Welt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner